Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Der DAX: total "verhext"...

Der DAX: total "verhext"...

2014-09-16 14:15:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX kämpft weiter mit der 9.600er Marke, setzte am Dienstag zweimal zum Sprung an und versuchte dieses Level zu brechen, wurde aber zweimal zurück über die 9.600er Marke geschubst. Der DAX ist halt gerade choppy...

Daran änderten auch die am morgen veröffentlichten ZEW-Daten nichts, wie erwartet:

Der DAX: total "verhext"...

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

An dieser Stelle sei noch einmal auf meine Wochenanalyse verwiesen, veröffentlicht vergangenen Freitag: http://bit.ly/1uyUuD2

An dieser Einschätzung, dass es bis zum Freitag und dem großen Verfall im deutschen Leitindex choppy bleibt, selbst über die FED-Sitzung am Mittwochabend (Live-Abdeckung am Mittwoch, den 17.09. um 19:45 Uhr unter http://bit.ly/1bEQHvh) hat sich für mich nichts geändert.

Technisch bleibt es dabei, dass im DAX auf der Unterseite die 9.600er Region im Fokus steht. Erst deren Bruch würde eine kurzzeitig anziehende Volatilität begünstigen, Ziel wäre die 9.370 / 400er Region.

Auf der Oberseite steht übergeordnet klar weiter die 9.800er Region im Fokus, auf Intraday-Basis, ist allerdings zuvor die Region ums aktuelle Wochenhoch zwischen 9.680 / 700 Punkten interessant.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Der DAX: total "verhext"...

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.