Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
DAX: das Warten auf die EZB hat endlich ein Ende - Todeskuss für die Bullen?

DAX: das Warten auf die EZB hat endlich ein Ende - Todeskuss für die Bullen?

2014-09-04 07:05:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

SPEZIAL-WEBINAR heute, Donnerstag, den 04.09.2014 um 17:00 Uhr: TRADEN SIE DEN GER30 MIT DEM CHEFANALYST VON DAILYFX!

(DailyFX.de) – Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag ist mit einem ruhigen Handel im deutschen Leitindex zu rechnen – vorausgesetzt, dass es aus der Ukraine zu keinen neuen Spekulationen um eine Eskaalation (oder De-Eskalation) zwischen Russland und der Ukraine kommt und die Marktteilnehmer nicht bereits vor der EZB-Pressekonferenz mit Mario Draghi um 14:30 Uhr bestimmte Schritte zu antizipieren.

DAX: das Warten auf die EZB hat endlich ein Ende - Todeskuss für die Bullen?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Ausgehend von der bearishen Action an den US-Märkten und em sich auf Tagesbasis mehr und mehr toppish darstellenden SPX500 sehe ich den Vorteil in den kommenden Tagen klar Short.

S&P500 Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Was in meinen Augen für eine Eintrübung am Markt fehlt, ist eine Zurückhaltung Draghis heute im Bezug auf geldpoitische Stimuli bzw. die Aussicht auf diese.

Und die Chancen auf eben diese sind gut, denn: die EZB kann und wird derzeit keine weiteren geldpolitischen Maßnahmen auf den Weg bringen können. Die im Juni angestoßenen Maßnahmen sind noch nicht angelaufen, folglich gibt es keinerlei Grundlage von nachhaltigen Erfolgen oder Misserfolgen sprechen zu können. Auch Spekulationen um Anleiheaufkäufe von Schuldtitel südeuropäischer Perpheriestaaten durch die EZB sind nahezu unmöglich. Einerseits, weil diese der EZB laut §123 AEUV verboten sind, andererseits weil es im Zusammenhang mit den im Juni verabschiedeten Maßnahmen und Nicht-Wissen der Effektivität dieser ein stückweit auch um die Glaubwürdigkeit der europäischen Währungshüter geht.

Somit bleibt es dabei, dass der DAX vor einem scharfen Rücksetzer stehen könnte, der die Option neuer Jahres-Tiefststände noch vor Ende des dritten Quartals 2014 möglich macht.

Technisch zeigt sich auf der Oberseite weiter die Region um 9.600 / 620 Punkte als relevant, darüber, wie bereits im Morning Meeting gestern thematisiert, der massive, natürliche Widerstand um 9.700 Punkte.

Auf der Unterseite steht ganz klar die 9.370 / 400er Marke im Fokus. Wie bereits in meiner Wochenanalyse thematisiert (http://bit.ly/1lkxVRG), würde ein Bruch den Bären sehr in die Karten spielen, den Weg zunächst in Richtung der 9.250 / 280er Region frei machen.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: das Warten auf die EZB hat endlich ein Ende - Todeskuss für die Bullen?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.