Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Durch die erneute Eskalation der Situation in der Ost-Ukraine ist der DAX am Donnerstag unter Druck geraten und hat den Kampf um die 200-Tage-Linie verloren. Aus technischer Sicht findet der DAX weiter im Bereich 9.370 / 400 Punkten eine wichtige Unterstützungsregion. Diese sollte am Freitag verteidigt werden, andernfalls droht der dritte turbulente Freitag in Folge.

Neben der geopolitisch angespannten Lage, die jederzeit für eine weitere Abwärtswelle im DAX sorgen und besagte Region unter Druck bringen kann, stehen am Freitag zudem die (Kern-)Inflationsdaten auf der Agenda.

DAX kämpft um die 9.500er Marke, bei Break 9.400er droht Abverkauf bis rund 9.250

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie bereits in den vergangenen Tagen thematisiert (http://bit.ly/VSI1xg), sind leichte Up-Ticks hier in der Lage den DAX unter Druck zu bringen.

Technisch sind Notierungen im DAX über 9.400 Punkten noch positiv zu werten, aus technischer Sicht droht aber mit dem Unterschreiten der 9.370 / 400er Region ein Ausverkauf mit erstem Ziel um 9.050 Punkten, Zwischenziel 9.250 / 280.

Auf der Oberseite wäre ein Überschreiten der 9.600er Marke in der Lage eine Short-Squeeze in Richtung 9.700 / 720 Punkten auf den Weg zu bringen, allerdings sehe ich das Aufwärtspotential zum Wochenschluss um 9.500 / 520 Punkten als gecapped an.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX kämpft um die 9.500er Marke, bei Break 9.400er droht Abverkauf bis rund 9.250