Verpassen Sie keinen Artikel von David Pieper

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Pieper abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

David Pieper ist Analyst, Trader und freier Autor, ist im deutschsprachigen Trading-Raum durch diverse Artikel im Traders Magazin bekannt. Er betreibt den Blog „Trade4Life“: www.trade4life.de

Donnerstag, 31.07.2014, 18.50 Uhr

Der DAX stand am heutigen Donnerstag seit dem Vormittag mächtig unter Druck und schloss bei 9.407 Punkten – also ganze 186 Punkte tiefer. Die Bären haben das Rennen damit für sich entschieden, schließlich wurden die 200-Tage-Linie, der 61er Fibo Support und auch die Trendlinie durchbrochen. Gemäß der Analyse vom Dienstag ist nun mit einem Wiedersehen der unteren Range bei 9.200 bzw. 9.000 zu rechnen. Die Aussage vom 24. Juli (“Solange die 9.880er Marke nicht geknackt wird, gibt es auf der Long-Seite nichts zu tun!”) hat sich also bewahrheitet. Danke, lieber Chart..

Wie wir alle wissen, könnte der Markt aber auch hier versuchen, die Shorties auf die falsche Fährte zu führen, schließlich hat die 200-Tage-Linie schon etliche Male als Korrekturende gedient, zudem ist der RSI schon am Boden. Daher das Alternativszenario: Gelingt es dem DAX, wieder oberhalb 9.580/600 zu schließen, wäre dies als “Ausrutscher” und damit bullish zu werten.

Auch wenn es schwer fällt – man muss stets flexibel bleiben!

DAX (daily):

DAX bricht wichtigen Support!

Aus Sicht der Saisonalität stehen die Ampeln bis Mitte August/Anfang September auf Rot…

DAX bricht wichtigen Support!

Und nun zum US-Markt: Der S&P 500 zeigt sich heute ebenfalls schwach auf der Brust und auch hier wurde das bearishe Szenario, das ich am 17. Juli an dieser Stelle beschrieben habe (siehe hier) aktiviert. Die 1.950er Marke ist durch, damit sehen wir bald die 1.925er bzw. 1.900er Marke, die als Support fungieren.

S&P 500 (daily):

DAX bricht wichtigen Support!

Zum Abschluss noch der Blick auf die laaaangfristige Entwicklung des wichtigsten Aktienmarktes der Welt. Zwei Dinge, die mich an dieser Stelle schon seit Monaten besonders interessieren: der RSI (man vergleiche den aktuellen Verlauf und den vor rund 6 Jahren) und die 100-Prozent-Projektion, die erreicht wurde. Genau an dieser Schlüsselstelle bekommen die Bullen Probleme, hmmmm… food for thought.

S&P 500 Big Picture (monthly):

DAX bricht wichtigen Support!

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Freundliche Grüße

David Pieper