Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
DAX bricht die  9.600er Marke - diese nun als Short-Trigger und weiter abwärts bis 9.400?

DAX bricht die 9.600er Marke - diese nun als Short-Trigger und weiter abwärts bis 9.400?

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) –Nach dem der deutsche Leitindex am Freitagnachmittag durch einsetzende Gewinnmitnahmen seitens der US-Märkte ebenfalls unter Druck geriet, setzte zum Wochenstart seine Schwächeperiode fort, konnte die 9.600er Marke nicht halten.

Mit den US-Märkten fiel der deutsche Leitindex unter die 9.600er Marke, gab rund 1% nach. Neben Gewinnmitnahmen an der Wallstreet sorgten am Frankfurter Börsenparkett die Lage in der Ukraine und der Respekt der Marktteilnehmer vor weiteren Sanktionen gegenüber Russland, besonders seitens der EU, für eine bedrückte Stimmung.

Dow Jones Daily

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Neben den geopolitischen Spannungen, auch vom Gaza-Streifen, hat der Bruch der 9.600er Marke auch technisch den DAX schwer angeknockt. Es ist mit weiteren Kursabgaben bis mindestens Mittwoch zur Veröffentlichung des US-BIPs und der FED-Sitzung am Abend zu rechnen, zumindest ein Test der 9.400er Region scheint sehr wahrscheinlich.

Der Rücksetzer in den Bereich des gestrigen Ausbruchlevels schaut zwar auf den ersten Blick sehr imposant aus, erscheint mir bei näherer Betrachtung aber mehr als Re-test des gestrigen Ausbruchslevel und darf legitim als Short-Trigger gesehen werden (roter Kasten).

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Am Mittwoch werden die Karten dann neu gemischt. Während alle Augen auf Janet Yellen ruhen, schaue ich tatsächlich gespannter auf die Veröffentlichung der US-Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal. Während die FED weiter ihre Anleiheaufkäufe zurückfahren wird, wäre eine US-BIP-Veröffentlichung unter der Erwartung in der Lage den Markt in Panik zu versetzen. Schon im ersten Quartal zeigte die US-Wirtschaft mit einem Negativ-Wachstum von 2,8% Anzeichen einer Rezession. Als Grund wurde der strenge Winter in den USA vorgeschoben.

Bestätigt sich diese rezessive Tendenz nun auch im zweiten Quartal, könnte der Sommer an den Aktienmärkten noch einmal wesentlich heißer werden, als dies so manch Bullen lieb sein dürfte und im DAX steht schnell eine Attacke auf die 9.000er Region an.

DAX bricht die  9.600er Marke - diese nun als Short-Trigger und weiter abwärts bis 9.400?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX bricht die  9.600er Marke - diese nun als Short-Trigger und weiter abwärts bis 9.400?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.