Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,38 % Gold: 0,01 % Silber: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/dxrqnAwgEA
  • 📚Ein neuer Education Artikel ist online "Interventionen von Notenbanken im Devisenmarkt" https://t.co/oo42seS8wd #Forex #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/knxOp1kJBJ
  • 🇺🇸 USD Lagerbestände (OCT), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.2% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • 🇺🇸 USD Lagerbestände (OCT), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hCPYcDw8Ux
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,38 % Gold: 0,22 % Silber: 0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/BVwgj7inb2
  • In Kürze:🇺🇸 USD Lagerbestände (OCT) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.2% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,39 % Dax 30: 0,30 % Dow Jones: -0,04 % S&P 500: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YMQKlXr7x6
  • 👇 https://t.co/lCfNVTXvp5
  • Q1 2020 Ölpreis Prognose https://t.co/mnoOHyFY7e #WTI #Brent #Ölpreis $CL #OPEC @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/bAJKXr8HAq
DAX kämpft mit 9.900er Marke zum Wochenauftakt

DAX kämpft mit 9.900er Marke zum Wochenauftakt

2014-06-16 07:14:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Am Freitag konnte sich der DAX nach dem Bruch der 9.900er Marke und einem Abverkauf in den Bereich um 9.800 Punkte zum Handelsschluss fangen und ging über 9.900 Punkten aus der Handelswoche.

Zwar stehen zum Wochenstart (finalisierte) Inflationsdaten aus der Eurozone auf der Agenda, doch gehe ich nicht davon aus, dass diese große Bewegungen im DAX auf den Weg bringen. Größere Chancen auf Bewegung im DAX aus wirtschaftsdatentechnischer Sicht liefert eher die FED-Sitzung am Mittwoch, aber auch hier gilt: man sollte nicht zu viel erwarten, die geldpolitische Wege der Notenbanken für die kommenden Monate sind eingeschlagen.

DAX kämpft mit 9.900er Marke zum Wochenauftakt

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Im Fokus steht diese Woche besonders der große Verfall am Freitag ("Hexen-Sabbat") und die geopolitisch brisante Situation im Irak (Details zu den Auswirkungen auf den Ölpüreis: Irak-Krise lässt WTI outperformen, neue Jahreshochs im US und UK Oil)

Letztere könnte die 9.800er Marke im Laufe der nächsten Tage in Bedrängnis bringen, ich gehe jedoch davon aus, dass der DAX sich bis Freitag oberhalb dieses Levels halten dürfte. AUf der Kehrseite gehe ich nicht davon aus, dass der DAX ausreichend Power hat und der Optimismus der Marktteilnehmer groß genug ist, den DAX auf neue Höchststände zu treiben.

Charttechnisch relevante Marken finden sich im DAX zum Wochenstart auf der Oberseite im Bereich um 9.940 Punkte, darüber im Bereich um 9.970 Punkte. Fällt der DAX zurück unter die 9.900er Marke, so würde das Unterschreiten der 9.880 / 890er Marke einen Re-Test des Freitags-Tiefs um 9.820 / 830 Punkte wahrscheinlich machen.

DAX kämpft mit 9.900er Marke zum Wochenauftakt

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX kämpft mit 9.900er Marke zum Wochenauftakt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.