0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,35 % 🇨🇦CAD: -0,56 % 🇪🇺EUR: -0,77 % 🇦🇺AUD: -1,06 % 🇳🇿NZD: -1,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QqlF9sAYtn
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,85 % Gold: -1,55 % Silber: -2,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mxQmqGVEUx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,34 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ICoqaQDXe6
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,57 % CAC 40: 0,39 % Dax 30: 0,38 % Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7ukLNYyNOG
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) Aktuell: $8.95B Erwartet: $10B Vorher: $-18.28B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) Aktuell: $8.95B Erwartet: $10B Vorher: $-18.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • In Kürze:🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) um 19:00 GMT (15min) Erwartet: $10B Vorher: $-18.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,24 % Gold: -1,48 % Silber: -3,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/akPcrTfwmj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WWxrAgMKUd
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,02 % CAC 40: -0,05 % Dax 30: -0,09 % Dow Jones: -0,22 % S&P 500: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mF36WGGTrs
DAX: 9.800 Punkte im Fokus, aber nächste Woche sollte sie (noch?) halten

DAX: 9.800 Punkte im Fokus, aber nächste Woche sollte sie (noch?) halten

2014-06-13 12:49:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Es kommt nicht häufig vor, dass meine letzte Wochenanalyse bzw. deren Überschrift ziemlich konkret den Kursverlauf der vergangenen fünf Tage zusammenfasst: DAX: 10.000 Punkte abgearbeitet, Korrektur in Richtung 9.800 kommende Woche wahrscheinlich

Das Gute daran ist: ich muss nicht viel in die Details der letzten fünf Tage gehen, kann mich stattdessen sofrt auf die kommende Handelswoche fokussieren.

Auf gehts also: in der kommenden Woche stehen wirtschaftsdatentechnisch besonders diverse Inflationszahlen und an erster Stelle natürlich die FED-Sitzung am Mittwoch im Fokus der Marktteilnehmer:

DAX: 9.800 Punkte im Fokus, aber nächste Woche sollte sie (noch?) halten

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Doch stelle ich in Frage, ob diese tatsächlich marktbewegenden Charakter haben werden. Eher scheint der Fokus der Marktteilnehmer auf geopolitische Risiken, eventuell gar sogar auf eine militärische Intervention der USA im Irak zu wandern. Bereits am Freitag hat der rasante Kursanstieg im Öl infolge der dortigen Unruhen beunruhigend auf den DAX gewirkt, dürfte sich als marktbewegendes Thema auch in der kommenden Woche wiederfinden (Details: Irak-Krise lässt WTI outperformen, neue Jahreshochs im US und UK Oil)

Nicht zu ignorieren ist auch der große Verfall an der EUREX am Freitag („Hexen-Sabbat“). Die irrational anmutenden Kursbewegungen in den Tagen vor dem Verfall haben fast schon legendären Charakter und den ein oder anderen Börsenhändler in der Vergangenheit mit Fragezeichen an seinem Handelsplatz zurück gelassen.

Möglich ist, dass wir ausgehend vom an der EUREX derzeit auszumachenden, hohen Open Interests geschriebener Puts auf die 9.800er Marke diese Marke bis Freitag hart umkämpft sein könnte.

Ich persönlich gehe nicht davon aus, das wir in der nächsten Woche unter dieses Niveau fallen, geschieht dies aber dennoch ist mit einem Weiterverkauf in den Bereich um 9.500 / 530 Punkte zu rechnen.

Dreht der DAX im Bereich der 9.800er Marke wieder auf, so sollten sich die Trader der untergeordneten Zeitebenen eher auf der Long-Seite wiederfinden, Rückläufer in den Bereich um 9.920, eventuell auch bis in den Bereich um 9.970 Punkte sind dann einzukalkulieren.

Allerdings: wirklich bullish wird das Bild für den DAX erst mit neuen Allzeithochs über 10.040 Punkte, erstes Ziel im Bereich um 10.100 Punkte.

DAX: 9.800 Punkte im Fokus, aber nächste Woche sollte sie (noch?) halten

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: 9.800 Punkte im Fokus, aber nächste Woche sollte sie (noch?) halten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.