Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Forextrading #COT #AUDUSD $AUDUSD https://t.co/ROiUlv1aOe
  • AUD/USD: Trading mit den #COT-Daten. Vorstellung einer Strategie. 👉https://t.co/miUNfb3me2 #AUDUSD #Forextrading #forexstrategy @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden @RobbertM_IG https://t.co/ndlbgIgUmW
  • Nächster Versuch im Ölpreis #WTI. Den abgewürgten Rebound von letzter Woche noch gut in Erinnerung. Stop ist af BE. Ich traue dem Braten nicht so ganz, aber Trading ist nun mal nicht Glauben, sondern Methode. 1TG geplant im Bereich des 76.4 Fib-Levels. #Daytrading https://t.co/odUk4CwBHE https://t.co/JLjqUXz3Ls
  • I told you Boys 👇👇😉 $ETH https://t.co/Mx2RIO1ND0
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
  • Es muss nicht immer der #DAX sein, solange das Setup stimmt. 2TG bereits erfolgt. #EURUSD #Daytrading #Forex https://t.co/7JI2Rdaxu4
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Wie soll es auch anders sein? 👉https://t.co/PFPM0psqOx #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/kFp0Tb3PKY
DAX: Attacke auf das Allzeithoch, Price Action bis Freitag aber wohl auf 9.800 Punkte gecapped

DAX: Attacke auf das Allzeithoch, Price Action bis Freitag aber wohl auf 9.800 Punkte gecapped

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Nach einem schleppenden Handelsstart zog der DAX am gestrigen Nachmittagin Richtung der 9.700er Marke. Als Haupttreiber ist es wohl die Hoffnung auf neue Liquiditätsspritzen durch die Europäische Zentralbank (EZB), welche die Kurse in der Frankfurt trieben. Heute steht um 11 Uhr die ZEW Konjunkturerwartung auf der Agenda der Marktteilnehmer.

DAX: Attacke auf das Allzeithoch, Price Action bis Freitag aber wohl auf 9.800 Punkte gecapped

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Allerdings bezweifle ich, dass die Veröffentlichung für große, marktbewegende Action sorgen wird. Neben dem Haupttreiber EZB liegt der Fokus (wenn auch sich abschwächend) auf dem Konflikt in der Ukraine.

Neben der Aussicht auf mehr Liquidität scheint der Markt di eTatsache, dass es im Umfeld des umstrittenen Referendums am Sonntag zu keinerlei Verschärfung der Gewalt kam, positiv auf.

Zwar bleibt ein gesundes Maß an Skepsis angebracht. Die Situation in der Ukraine ist weiterhin sehr angespannt, eine Eskalation noch nicht vom Tisch. Und ob die EZB auf ihrer Juni-Sitzung tatsächlich die dicke Berta rausholt, darf vor dem Hintergrund weiter stabiler Konjunkturdaten, niedriger Risikoaufschläge spanischer und italienscher Bonds und einer sich stabilisierenden Inflation bezweifelt werden.

Aber je mehr Skepsis und "Sell in May and go away" sich unter Marktteilnehmern etabliert, umso größer ist auch die Chance, dass einige auf der falschen Seite erwischt werden, die entweder falsch oder gar nicht positioniert sind. Steigt der DAX dann über das aktuelle Jahreshoch um 9.800 Punkte, dürften wir recht zügig die 10.000er Marke sehen, da viele Marktteilnehmer gezwungen wären, auf den wieder Fahrt aufnehmenden DAX-Zug aufzuspringen.

Ausgehend von den gestern im DAX Talk thematisierten Level im Bezug auf den kleinen Verfall an der EUREX, ist mit einem Lauf über das 9.800er Level zwar nicht zu rechnen. Aber eine Attacke scheint zumindest realistisch, späetestens mit dem Break der 9.720er Marke.

Ausgehend von meinem Analyst Pick gestern und einem Rücksetzer in Richtung des gestrigen Ausbruchniveaus um 9.620 / 650 Punkte, würde ich in diesem Bereich als Käufer auftreten, den DAX hier solide unterstützt sehen (http://bit.ly/Olmr0M)

DAX: Attacke auf das Allzeithoch, Price Action bis Freitag aber wohl auf 9.800 Punkte gecapped

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Attacke auf das Allzeithoch, Price Action bis Freitag aber wohl auf 9.800 Punkte gecapped

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.