Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Eine Frage. Die geplanten EU-Restriktionen für Reisebestimmungen, gelten die nur für private Reisen oder für alle? Wenn Letzteres wäre das für den Handel sicherlich kein Zuckerschlecken mMn. #Covid19
  • #ALPHABET droht Australien mit der Abschaltung seiner Suchmaschine #Google, sollte er zu Zahlungen an Medienunternehmen für die Verbreitung von deren Inhalten verpflichtet werden. *Reuters
  • Performance Donnerstag: DAX CFD: -0,14 %, DAX Kassa -0,11% (13.907), S&P 500 Kassa 0,03 % Performance Freitag Asien: SCI -0,36 %, HSI -1,38 %, Nikkei -0,44 %, Kospi -0,64 % #Aktien #Tading #DailyFXDeutschland
  • Erstveröffentlichung der #Markit Einkaufsmanagerindizes per Januar heute im Blick behalten! #Wirtschaft #Finanzen #Trading #DAX
  • #Covid19 #Covid19De Fallzahlen für Donnerstag Deutschland: 17.862 (20.398), 859 (1.013), 7-Tage Inzidenz 115,3 (119) RKI USA: 178.255 (174.589), 4.229 (2.727), 7-Tage Inzidenz 58,4 (60,1) JH
  • RT @IGNederland: Ook deze vrijdag om 12:30 uur organiseren wij weer een nieuwe masterclass met IG marktanalisten @RobbertM_IG & @SalahBouhm…
  • Eigentlich habe ich mich mit #HelloFresh bereits angefreundet, aber nach diesem Gericht gibt’s ein paar Punkte Abzug. Nicht wegen dem Geschmack. Der war super. Aber über 1h Kochzeit? 😥 Ich wollte Feierabend machen, hallo. https://t.co/Ycvm8K7NtI
  • Cardano: Geht die Rallye in die nächste Runde? 👉https://t.co/IxhBtcxAqZ #ADA #Cardano #ADAUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @emden_research @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/VNA6ypNors
  • Jedes Mal, wenn ich einen kritischen Tweet über #Bitcoin poste, verliere ich mindestens zwei bis drei Follower 😂 https://t.co/YBset2wBtx
  • Weiter twittern auf / to tweet further in: #Fintwit #DAX #SPX #Trading
DAX: schwächelt, 9.370/400er Region in kommender Woche wohl im Fokus

DAX: schwächelt, 9.370/400er Region in kommender Woche wohl im Fokus

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Das Bild für den DAX trübt sich weiter ein, trotz derauf den ersten Blick guten Non Farm Payrolls fiel der deutsche Leitindex unter 9.600er Level. Die Skepsis der Marktteilnehmer steigt offenbar, in der kommenden Woche sind Drops in den Bereich um 9.400 Punkte sehr realistisch.

Bereits heute früh stellte ich die Frage, wie lange die Marktteilnehmer die sich eintrübenden fundamentalen Vorgaben noch ignorieren können.

So ist bspw. eine gesunde Portion Skepsis im Bezug auf die NFPs auf jeden Fall gerechtfertigt.

So fiel die Partizipationsrate im Bezug auf die Berechnung der Arbeitslosenquote von 63,2% auf 62,8%. In absoluten Zahlen ausgedrückt fielen bei dieser Berechnung rund 800.000 Leute aus der Berechnung. So ist die Ausgabe der niedrigsten Arbeitslosenquote seit September 2008 legitim anzuzweifeln.

Die Stagnation der durchschnittlichen Stundenlöhne und somit die Tatsache, dass wir im letzten Monat kein Lohnwachstum zu sehen bekommen haben sorgt zudem dafür, dass die Lohn-Inflation nicht anzog.

Zu dieser sich eintrübenden Situation der US-Wirtschaft, die auch bereits die US-BIP-Daten am Mittwoch aufzeigten, gesellt sich zudem die Situation in der Ukraine und in China bzw. an den dortigen Kredit- und Immobilienmärkte

Der DAX dürfte ausgehend von dieser Entwicklung Schwierigkeiten haben zurück über das 9.700er Level zu laufen. Wahrscheinlicher ist dort eher eine Attacke und ein Bruch der 9.370 / 400er Marke, die weiteres Abwärtspotential in Richtung der April-Tiefs um 9.080 Punkten freisetzen dürfte.

DAX: schwächelt, 9.370/400er Region in kommender Woche wohl im Fokus

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: schwächelt, 9.370/400er Region in kommender Woche wohl im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.