Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX schnauft durch, Apple-Zahlen am Abend im Fokus

DAX schnauft durch, Apple-Zahlen am Abend im Fokus

2014-04-23 13:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Am Mittwoch hielten sich die Käufer im Markt zurück, der DAX legte eine Verschnaufpause nach der mehr als 300 Punkte umfassende Kurs-Rallye seit letztem Donnerstag ein.

Ob es sich um Gewinnmitnahmen der Marktteilnehmer in die soliden und über der Erwartung liegenden Wirtschaftsdaten zu diversen Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland und der Euro-Zone Gewinne handelte ist möglich.

DAX schnauft durch, Apple-Zahlen am Abend im Fokus

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Als Grund ließe sich sicherlich anfügen, dass diese Veröffentlichungen es wieder unwahrscheinlicher werden lassen, dass die EZB am 08.05., dem Tag der nächsten EZB-Leitzinsentscheidung tatsächlich geldpolitische Stimuli auf den Weg bringt. Allerdings bezweifle ich ehrlich gesprochen, dass dies eine Rolle bei Gewinnmitnahmen gespielt haben dürfte (genauso so wie ich auch bezweifle, dass die Kurs-Rallye der letzten Tage infolge von Spekulationen um geldpolitische Stimuli seitens der EZB in den letzten Tagen auf den Weg gebracht wurde...)

Eher dürften die Marktteilnehmer realisieren, dass die auf einem sehr wackligen Fundament steht. So ist die Lage in der Ukraine weiter angespannt. Zwar sucht man zwar weiter nach diplomatischen Lösungen, doch die Verstärkung des NATO-Truppenaufkommens in Osteuropa und die Entsendung von US-Truppen an die ukrainische Grenze sind einfach kein Grund sorglos und optimistisch bei Aktien zuzugreifen, schon gar nicht auf den aktuellen Kursniveaus.

Gespannt sein darf man auf die heute abend um 20:30 Uhr zu veröffentlichenden Quartalszahlen von Apple. Sollten diese enttäuschen, wird es schnell möglich, dass die US-Märkte an Boden verlieren und der deutsche Leitindex zu einer signifikanten Korrektur in Richtung der 9.400er Marke ansetzt.

Hier findet sich weiter ein soliden Unterstützungs-Cluster, wie der Stundenchart sehr schön einfängt.

Aber auch die Option „Short-Squeeze“ ausgehend von der Region um 9.570 Punkten ist weiter eine realistische Option, sollte der DAX seine aktuellen Tageshochs um 9.620 Punkte bspw. durch starke US-Vorgaben rausnehmen. Eine Bewegung in Richtung der 9.700er Region und des aktuellen Allzeithochs um 9.795 Punkten wäre dann weiter denkbar.

DAX schnauft durch, Apple-Zahlen am Abend im Fokus

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX schnauft durch, Apple-Zahlen am Abend im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.