Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇯🇵JPY: 0,09 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇦🇺AUD: -0,14 % 🇳🇿NZD: -0,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/BnraLnpjb1
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,03 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/x2mUIqry5J
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (FEB P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 0.8% Erwartet: 0.8% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.7% Vorher: 0.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.8% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.8% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.7% Vorher: 0.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,20 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,84 % 🇦🇺AUD: -0,96 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uAAXhgU1I0
  • In Kürze:🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Services (FEB P) um 22:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 50.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

2014-04-02 07:09:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Beeindruckend stabil präsentierte sich der DAX am Dienstag, doch so langsam scheint sich der DAX auf dem erreichten Niveau um 9.600 Punkte etwas festzufahren.

Während der SPX500 sein Allzeithoch ins Visier nahm, trat der deutsche Leitindex auf der Stelle. Konjunkturdaten gab es zwar reichlich, aber Impulse für die Märkte gingen sowohl von den chinesischen als auch den europäischen und US-Einkaufsmanagerindizes so richtig nicht aus.

So stieg der US-ISM-Herstellungsindex zwar im März von 53,2 auf 53,7 Punkte, doch die Erwartung von 54 Punkten konnte nicht erfüllt werden. Besonders die Arbeitsmarkt-Komponente war interessant. In der Vergangenheit war diese stets ein guter Indikator für die NFPs am Freitag. Die Markierung eines Neunmonats-Tiefs hier lässt den aktuellen Konsens von 200.000 neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft in meinen Augen sehr optimistisch erscheinen.

DAX-Pendeln-um-das-9.600er-Marke-Break-nach-oben-oder-zunaechst-Korrektur_body_Picture_4.png, DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Eigentlich beinhaltet "die leichte Rolle rückwärts von Fed-Chefin Yellen vom Montag, die Zinserhöhungen in der ersten Hälfte 2015 eventuell doch ausfallen zu lassen, sollte eine solide Aufhellung am US-Arbeitsmarkt auf sich warten lassen, Aufwärtspotential für den DAX.

Aber das Verharren des DAX mehr oder weniger auf der Stelle, insbesondere mit den US-Märkten am Nachmittag als Treiber zeigt die Skepsis der Marktteilnehmer nach den Kursanstiegen der vergangenen Tage. Der Aktienmarkt bleibt weiter ein deutliches Signal schuldig, dass der Anstieg von den Vorwochentiefs in einem Zug um nahezu fünf Prozent nachhaltig ist und die Bullen ausreichend Stärke haben, die 10.000er Marke anzulaufen. Bis dahin bleibt die Gefahr eines Rücklaufs unter 9.000 Punkte bis Ostern weiter gegeben.

Im Fokus des heutigen Handelstages stehen wirtschaftsdatentechnisch ganz klar der US-ADP-Arbeitsmarktbericht, ein nächster Indikator für die NFPs am Freitag.

DAX-Pendeln-um-das-9.600er-Marke-Break-nach-oben-oder-zunaechst-Korrektur_body_Picture_3.png, DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch sehe ich auf der Oberseite das aktuelle Wochenhoch um 9.635 im Fokus, ein Überwinden ebnet den Weg in Richtung der Region 9.690 / 720 Punkte.

Auf der Unterseite sticht der Bereich ums aktuelle Wochentief um 9.540 Punkte heraus, ein Break findet einen nächsten Support im Bereich 9.480 / 500 Punkte.

DAX-Pendeln-um-das-9.600er-Marke-Break-nach-oben-oder-zunaechst-Korrektur_body_Picture_2.png, DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX-Pendeln-um-das-9.600er-Marke-Break-nach-oben-oder-zunaechst-Korrektur_body_Picture_1.png, DAX: Pendeln um das 9.600er Marke – Break nach oben oder zunächst Korrektur?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.