Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇪🇺EUR: -0,16 % 🇨🇦CAD: -0,21 % 🇳🇿NZD: -0,30 % 🇦🇺AUD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PoQ8g3c0bE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,46 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QcyTzjvuRH
  • 🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.9% Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.7% Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇯🇵 JPY Handelsbilanz - auf Zahlungsbilanzbasis (Yen) (FEB), Aktuell: ¥1366.6b Erwartet: ¥1215.0b Vorher: -¥985.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: -2.4% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 5% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

2014-03-21 08:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Am Freitag, zum Ende einer spektakulären Handelswoche sind im DAX mal wieder die Hexen los.

Die Performance des deutschen Leitindex am Donnerstag überraschte mich nach den Spekulationen um Zinserhöhungen ab Mitte 2015 seitens der FED. Ich hätte eher mit einer bearishen Vorstellung des DAX gerechnet, doch diese blieb aus.

Während diese fundamental gerechtfertigt gewesen wäre (steigende Zinsen machen eine Reduktion des Fremdkapitaleinsatzes an der NYSE wahrscheinlicher und infolgedessen Verkaufswellen in Aktien), scheint die Erklärung für den Verlauf am Donnerstag im heute anstehenden Hexen-Sabbat an der deutschen Terminbörse EUREX zu liegen.

Solche Bewegungen sind in der Tat am dritten Freitag zum Quartalsende z.B. im DAX nicht unüblich.

Am heutigen Tag ist großer Verfall an den Optionsmärkten. Zu diesen Tagen kommst es häufiger zu starken, irrational anmutenden Bewegungen, da die involvierten Marktteilnehmer versuchen die Notierungen zu ihren Gunsten zu beeinflussen und ihre ind en letzten Monaten eingegangenen Optionsgeschäfte gewinnbringend abzuschließen.

Die unten stehende Grafik zeigt sehr schön, warum es derzeit um einen Kampf um die 9.300er Marke kommt. Die roten Balken zeigen das Open Interest geschriebener Puts, die blauen Balken das Open Interest geschriebener Calls.

Im Bereich des schwarzen Pfeils sieht man sehr schön, dass auf die 9.300er Marke beide Balken signifikant erhoben und ausgeglichen sind.

Nun gilt es sich zu vergegenwärtigen, was ein Put bzw. Call ist. Ein Put beinhaltet grob gesprochen das Recht, eine festgelegte Menge des Basiswertes DAX zu einem im Voraus festgelegten Preis zu verkaufen. Anders formuliert: die Stillhalter dieser Puts auf das 9.300er Level (roter Balken) wollen den DAX am morgigen Tag zum Verfall um 13 Uhr über der 9.300er sehen. Dann verfallen diese Optionen nämlich wertlos, die Stillhalter dürfen die Prämie als Gewinn behalten.

Auf der Kehrseite haben wir die Calls: ein Call beinhaltet grob gesprochen das Recht, eine festgelegte Menge des Basiswertes DAX zu einem im Voraus festgelegten Preis zu kaufen. Anders formuliert: die Stillhalter dieser Calls auf das 9.300er Level (blauer Balken) wollen den DAX am morgigen Tag zum Verfall um 13 Uhr unter der 9.300er sehen.

Wir bekommen gerade also nichts weiter als einen realen Kampf der Bullen und Bären um das 9.300er Level zu sehen. Heute um 13 Uhr wissen wir, wer den Kampf für sich entschieden hat:

Kampf-der-Bullen-und-Baeren-um-die-9.300er-Marke-angefacht-durch-den-Hexen-Sabbat_body_Picture_4.png, Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

Tatsächlich wird der heutige Tag im DAX primär durch die Entwicklungen am Optionsmarkt bewegt, es stehen keine wichtigen Wirtschaftsdatenveröffentlichungen an.

Kampf-der-Bullen-und-Baeren-um-die-9.300er-Marke-angefacht-durch-den-Hexen-Sabbat_body_Picture_3.png, Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Kampf-der-Bullen-und-Baeren-um-die-9.300er-Marke-angefacht-durch-den-Hexen-Sabbat_body_Picture_2.png, Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Kampf-der-Bullen-und-Baeren-um-die-9.300er-Marke-angefacht-durch-den-Hexen-Sabbat_body_Picture_1.png, Kampf der Bullen und Bären um die 9.300er Marke angefacht durch den Hexen-Sabbat

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.