Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
DAX: Gefahr einer Bullen-Falle legitim gegeben, erst mit Schluss über 9.550 hellt sich Bild erstmalig auf

DAX: Gefahr einer Bullen-Falle legitim gegeben, erst mit Schluss über 9.550 hellt sich Bild erstmalig auf

2014-02-12 08:02:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) Im DAX wirds spannend, auch wenn die nackten Zahlen des gestrigen Handelstag eigentlich nur einen Schluss zulassen.

Nachdem der Verlauf der europäischen Handelssitzung sehr erholsam ausschaute und der DAX mit dem Überwinden der 9.350er Marke als nächstes Ziel die Region zwischen 9.500 / 530 Punkte aktiviert und abgearbeitet hat , ziehen in meinen Augen durch die Antrittsrede Yellens gestern dunkle Wolken auf und man darf gespannt sein, wie die Investoren mit diesen umgehen.

Denn die Antrittsrede von der neuen FED-Chairwoman Yellen birgt gewissen Zündstoff, besonders für den Aktienmarkt.

Zusammengefasst heißt es in dieser, dass zum einen der Taper fortgeführt wird, solange es Inflation und die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt erlaubt. Zudem sieht man seitens der US-Notenbank die Turbulenzen in den Schwellenländern als nicht zu problematisch an.

Eine mögliche, fast schon unausweichliche Interpretation dieser Zeilen kann als Bekenntnis zur aktuellen Reduktion der Anleiheaufkäufe, beginnend ab Dezember 2013 von 85 Mrd. USD auf mittlerweile 65 Mrd. USD gesehen werden, „komme was da wolle“.

Den Hoffnungen einiger, dass die bekennende Taube Janet Yellen im Fall von auftretenden Turbulenzen an den globalen Finanzmärkten schon auf den Plan treten und den Fuß wieder auf das geldpolitische Gaspedal stellen würde, wurde nun ein Dämpfer verpasst.

Der Wirtschaftsdatenkalender ist für den heutigen Handelstag relativ „light“, große Impulse sind von dieser Seite nicht zu erwarten.

DAX_Gefahr_einer_BullenFalle_legitim_gegeben_erst_mit_Schluss_ueber_9.550_hellt_sich_Bild_erstmalig_auf_body_Picture_3.png, DAX: Gefahr einer Bullen-Falle legitim gegeben, erst mit Schluss über 9.550 hellt sich Bild erstmalig auf

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch bin ich unter 9.550 Punkten für den DAX weiter skeptisch und sehe die Gefahr einer „Bullen-Falle“. Ein Rücksetzer in Richtung der 9.000er Marke ist weiter ein Thema und sollte als wahrscheinlich angesehen werden.

Interessant wird somit das Verhalten des DAX in der Region zwischen 9.500 / 530 Punkte, dem Bereich in welchem wir aktuell traden.

DAX_Gefahr_einer_BullenFalle_legitim_gegeben_erst_mit_Schluss_ueber_9.550_hellt_sich_Bild_erstmalig_auf_body_Picture_2.png, DAX: Gefahr einer Bullen-Falle legitim gegeben, erst mit Schluss über 9.550 hellt sich Bild erstmalig auf

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Mein Plan für den heutigen Tag:

Ausgehend vom gestrigen Lauf in den Bereich der signifikanten Widerstandsregion zwischen 9.500 / 530 Punkte, werde den ich DAX hier genau beobachten und eine abnehmende Aufwärts- bzw. Korrekturdynamik für potentielle Swing-Short-Entries, Ziel 8.970 Punkte in Betracht ziehen.

Auch auf Intraday-Ebene werde ich versuchen ausgehend von der Eröffnungsrange zwischen 8 und 09:05 Uhr unter der Voraussetzung attraktiver CRVs eine Korrektur im DAX zunächst in Richtung der Region 9.440 / 450 Punkte zu traden.

Sollte der DAX seine Aufwärtsbewegung fortsetzen ist mit dem Überwinden der gestrigen Hochs eine Squeeze in Richtung 9.660 Punkte denkbar. Diese zu traden will ich von der jeweiligen Price Acion unter der Berücksichtigung attraktiver CRVs zu traden.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Gefahr_einer_BullenFalle_legitim_gegeben_erst_mit_Schluss_ueber_9.550_hellt_sich_Bild_erstmalig_auf_body_Picture_1.png, DAX: Gefahr einer Bullen-Falle legitim gegeben, erst mit Schluss über 9.550 hellt sich Bild erstmalig auf

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.