Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
DAX: zum Wochenstart in erster Schlüsselregion um 9.350 Punkte

DAX: zum Wochenstart in erster Schlüsselregion um 9.350 Punkte

2014-02-10 08:13:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX hat den letzten Tag der Handelswoche trotz durchwachsener US-Arbeitsmarktdaten mit einem Plus geschlossen. Der Bereich um 9.350 / 370 steht zum Start in die neue Handelswoche im Fokus.

Da der Wirtschaftsdatenkalender zum Start in die neue Woche rar mit wichtigen Wirtschaftsdaten befüllt ist und auch die Daten aus China zu den neu vergebenen Krediten keine Impulse zum Start des Handelstages haben liefern können, dürfte der Handelstag heute primär technisch geprägt sein.

DAX_zum_Wochenstart_in_erster_Schluesselregion_um_9.350_Punkte_body_Picture_3.png, DAX: zum Wochenstart in erster Schlüsselregion um 9.350 Punkte

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie der 4-Stundenchart zeigt, handelt es sich aus technischer Sicht aktuell um einen Rücklauf in den Bereich des 38,2%-Fibo-Retracements der Bewegung vom Jahreshoch zum –tief. Dieses fällt zudem zusammen mit dem Tief der ersten zwei Handelswochen des Januars und fungiert somit in meinen Augen als interessanter Swing-Short-Trigger ausgehend von welchem man auf ein erneutes Abkippen in Richtung der Region um das Jahrestief um 9.070 Punkte und darunter in den Bereich der Dezember-Tiefs um 8.970 Punkte spekulieren könnte respektive einen Bruch dieser antizipieren könnte mit Ziel eines Re-Tests der 200-Tage-Linie im Tageschart thematisiert in meiner Wochenanalyse:http://bit.ly/1nmn0C5

Mit dem Überwinden der 9.370er Region würde hingegen Potential in Richtung des Bereichs um 9.440 / 450 Punkte geebnet. Interessant ist (und das fängt auch der Chart unten gut ein), dass ein solcher Rücklauf weiter zunächst korrektiv einzuschätzen ist und abzuwarten bleibt, ob der deutsche Leitindex nach den volatilen Verläufen der letzten Wochen sich weiter beruhigen kann.

DAX_zum_Wochenstart_in_erster_Schluesselregion_um_9.350_Punkte_body_Picture_2.png, DAX: zum Wochenstart in erster Schlüsselregion um 9.350 Punkte

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Mein Plan für den heutigen Tag:

Ausgehend von dem starken Lauf im DAX am Freitag tendiere ich dennoch eher dazu, zunächst einen Versuch zu unternehmen ein erneutes Abkippen des DAX in der Region 9.350 / 370 zu erwarten und den DAX Short zu traden. Hierzu werde ich versuchen ausgehend von der Eröffnungsrange zwischen 8 und 09:05 Uhr unter der Voraussetzung attraktiver CRVs Bewegungen in Richtung der Region 9.280 / 300 zu handeln, einem Bereich den ich als erste potentielle Unterstützungsregion auf den unteren Zeitebenen erwarten würde.

Präsentiert sich der DAX stabil und ich erkenne einen Versuch das Momentum von Donnerstag und Freitag Long fortsetzen zu wollen, würde ich ebenfalls unter Berücksichtigung der Open Range zwischen 8 und 09:05 Uhr den DAX Long handeln, einen Versuch starten einen Break der Freitag-Hochs um 9.350 zu antizipieren und eine Bewegung in Richtung der Region 9.420 / 430 zu traden.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_zum_Wochenstart_in_erster_Schluesselregion_um_9.350_Punkte_body_Picture_1.png, DAX: zum Wochenstart in erster Schlüsselregion um 9.350 Punkte

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.