Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Windbeutel-Rallye? Unter 9.500 Punkten schauts trüb aus...

DAX: Windbeutel-Rallye? Unter 9.500 Punkten schauts trüb aus...

2014-02-07 15:29:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Zu Beginn der vergangenen Handelswoche ging es für den deutschen Leitindex noch einmal signifikant abwärts, doch vor Erreichen des psychologisch wichtigen 9.000er Levels initiierte der DAX dann eine Gegenbewegung zurück in Richtung 9.350 Punkte, dem 38,2%-Korrekturlevels der Abwärtsbewegung vom aktuellen Jahres- und Allzeithoch bei 9.794 Punkten zum derzeitigen Jahrestief bei 9.069 Punkten.

Aber genau hier zeigt sich: die letzte Messe muss auf der Unterseite noch nicht gelesen sein. Wie schon während der letzten Handelswoche thematisiert wird sich eventuell erst mit der Rückkehr der Chinesen nach ihrer freien Woche zeigen, wie es um die Nachhaltigkeit der Verkaufswelle in Richtung 9.000 Punkte bestellt ist.

Bereits am Montag mit den Daten zu den neu-vergebenen Krediten und am Freitag mit den chinesischen Inflationsdaten an den globalen Aktienmärkten und somit auch im DAX volatiler werden. Grund ist weniger die Veröffentlichung der chinesischen Daten selbst.

Viel interessanter wird zu sehen sein, Schwellenländer-Währungen sowohl auf günstige, als auch ungünstige Veröffentlichungen hier reagieren.

Tatsache ist, dass die Schwankungen in Schwellenländer-Währungen und ein Stop der aggressiven Kapitalabzüge essentiell ist, um den Markt zu beruhigen.

DAX_Windbeutel-Rallye_Unter_9.500_Punkten_schauts_trueb_aus..._body_Picture_3.png, DAX: Windbeutel-Rallye? Unter 9.500 Punkten schauts trüb aus...

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Aber selbst, wenn sich die Situation in Schwellenmärkten und somit an den Aktienmärkten und im DAX weiter aufhellt, so steht aus technischer Sicht klar fest: selbst ein Rücklauf in Richtung der Region 9.500 / 520 Punkte ist ist zunächst eine Korrektur im Daily im Short-Modus im DAX seit dem 21.01. zu sehen, die Option einer „Windbeutel-Rallye“ besteht.

Die Aufwärtsstruktur mit steigenden Hochs und Tiefs würde erst mit einem neuem Allzeithoch bestätigt. Infolgedessen besteht weiter das Risiko eines Bruchs der 9.000er Marke und weiter nachgebende Notierungen im DAX in Richtung der 200-Tage-Linie, derzeit verlaufend in der Region um 8.700 Punkte, denkbar.

DAX_Windbeutel-Rallye_Unter_9.500_Punkten_schauts_trueb_aus..._body_Picture_2.png, DAX: Windbeutel-Rallye? Unter 9.500 Punkten schauts trüb aus...

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wichtige Level sehe ich für die kommende Woche auf der Oberseite um 9.350 und darüber im Bereich 9.500 / 520 Punkte, interessanterweise zusammenfallend mit dem 38,2- und 61,8%-Fibonacci-Retracement-Level von den Jahreshoch zu seinen –tiefs.

Auf der Unterseite steht ganz klar der Bereich um das Wochentief bei 9.070 Punkten und darunter die Region um die Dezember-Tiefs um 8.970 Punkte im Mittelpunkt.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Windbeutel-Rallye_Unter_9.500_Punkten_schauts_trueb_aus..._body_Picture_1.png, DAX: Windbeutel-Rallye? Unter 9.500 Punkten schauts trüb aus...

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.