Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇪🇺EUR: -0,16 % 🇨🇦CAD: -0,21 % 🇳🇿NZD: -0,30 % 🇦🇺AUD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PoQ8g3c0bE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,46 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QcyTzjvuRH
  • 🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.9% Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.7% Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇯🇵 JPY Handelsbilanz - auf Zahlungsbilanzbasis (Yen) (FEB), Aktuell: ¥1366.6b Erwartet: ¥1215.0b Vorher: -¥985.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: -2.4% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 5% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
DAX: Konjunkturabkühlung und De-Leveraging explosiv bearishe Mischung

DAX: Konjunkturabkühlung und De-Leveraging explosiv bearishe Mischung

2014-02-04 08:02:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Für den DAX wird mehr und mehr die 9.000er Marke Realität. Die ISM-Daten aus den USA am Montag konnten nicht überzeugen, fielen mit 51,3 auf den tiefsten Stand seit Mai 2013.

Der ISM verzeichnete sogar den stärksten Rückgang seit 2008. Auftragslage fiel sogar mit dem größten Tempo seit 1980. In Verbindung mit den aktuellen Turbulenzen in den Schwellenländern beunruhigt nun auch noch die Aussicht auf eine globale Konjunkturabkühlung die Marktteilnehmer.Doch überbewerten würde ich diese ISM-Daten und ihre Auswirkungen auf den DAX, wenn dies auch auf den ersten Blick heftig ausschaut, nicht. Der deutsche Leitindex hat zwar das 9.100er Level auf Tagesschlusskursbasis brechen können, aber wir erinnern uns: erst mit dem Bruch des Dezember-Tiefs um 8.970 Punkte würde sich auch das charttechnische Bild eintrüben.

Der Hauptfokus liegt weiter ganz klar auf den Schwellenländern und derer Währungen. Die hohe Schwankungsvbreite im DAX zeigt besonders eins: die Marktteilnehmer sind sich durchaus der Tatsache bewusst, dass die Verwerfungen in Argentinien, Brasilen, der Türkei und Co. nur die Spitze des Eisbergs ist. Hochrechnungen zeigen, dass der Prozentsatz der derzeitigen Kapitalabflüsse aus Schwellenländern in der Größenordnung von 47,4 Mrd. USD nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.

Insgesamt wird der westliche Kapitaleinsatz in den Schwellenländer-Aktienmärkten auf 1,3 Billionen USD geschätzt, es besteht also noch ein großes Abverkaufspotenzial. Und das kann sehr schnell auf die global heiß gelaufenen Aktienmärkte überschwappen und starke Verkaufswellen initiieren.Diese Woche ist, zumindest bis zur EZB-Sitzung am Donnerstag und dem wichtigen US-Arbeitsmarktbericht NFPs am Freitag, mit einer kurzen Erholung im deutschen Leitindex zu rechnen. Grund ist, dass aus China aufgrund einer ganzen Feier-Woche kein Ungemach droht.

Technisch sticht auf 4-Stundenbasis weiter die bullishe Divergenz im 14er RSI auf 4-Stundenbasis heraus. Auf der Oberseite stünden bei einem Auflösen der Bereich um 9.350 Punkte und darüber dann der Bereich um 9.400 / 430 Punkte.

Bei einem Bruch des gestrigen Tagestiefs bei 9.02 Punkten findet sich das nächste Kursziel im Beriech des psychologisch wichtigen 9.000er Levels, der Region um die Dezember-Tiefs (8.970).

Am heutigen Tag stehen keine wichtigen Wirtschaftsdaten auf der Agenda.

DAX_Konjunkturabkuehlung_und_De-Leveraging_explosiv_bearishe_Mischung_body_Picture_2.png, DAX: Konjunkturabkühlung und De-Leveraging explosiv bearishe Mischung

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Konjunkturabkuehlung_und_De-Leveraging_explosiv_bearishe_Mischung_body_Picture_1.png, DAX: Konjunkturabkühlung und De-Leveraging explosiv bearishe Mischung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.