Verpassen Sie keinen Artikel von David Pieper

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Pieper abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

David Pieper ist Analyst, Trader und freier Autor, ist im deutschsprachigen Trading-Raum durch diverse Artikel im Traders Magazin bekannt. Er betreibt den Blog „Trade4Life“: www.trade4life.de

8.05 Uhr

Vor wenigen Tagen wurde an dieser Stelle der extreme Überoptimismus (ablesbar an der niedrigen Put-Call-Ratio) am US-Aktienmarkt dargestellt. Wie wir seit Freitag wissen, läuft nun die überfällige Korrektur an: Der Volatilitätsindex VIX schoss vergangene Woche so stark nach oben wie seit Mai 2010 nicht mehr, auch auf der Preisebene war der Tagesverlust am Freitag so groß wie seit 2012 nicht mehr. Der S&P 500 durchbrach das 61,8er Fibo-Retracement und auch die EMA50 ist durch. Für kurzfristig orientierte Marktteilnehmer ist damit viel Porzellan zerschlagen worden, sodass erst die 1.811er zurückerobert werden muss, damit die Lage wieder ins Positive dreht.

S&P 500 (daily):

US-Aktienmarkt-Update_Heftiger_Rueckschlag_body_Picture_3.png, US-Aktienmarkt-Update: Heftiger Rückschlag

Dass kurzfristig viel Porzellan zerschlagen wurde, ist auch an den anderen US-Indizes zu sehen. Allen voran der Transportindex (bisher der klare Leader) musste bluten.

US-Indizes (daily):

US-Aktienmarkt-Update_Heftiger_Rueckschlag_body_Picture_2.png, US-Aktienmarkt-Update: Heftiger Rückschlag

Im größeren Zeitrahmen ist der aktuelle Einbruch nichts weiter als eine Korrektur, noch keine große Trendwende – dies gilt es zu beachten! Der Blick auf den TRIN (Indikator, der Volumen und Marktbreite kombiniert) zeigt sich, dass vergangene Korrekturen im Bereich von etwa 2 oder noch besser oberhalb 2,5 zu Ende waren.

TRIN (daily):

US-Aktienmarkt-Update_Heftiger_Rueckschlag_body_Picture_1.png, US-Aktienmarkt-Update: Heftiger Rückschlag

Am Freitag lag der TRIN bei 1,75. “Schön” wäre nun ein nochmals schwacher Montag, der den TRIN nach oben katapultiert, um am Turnaround Tuesday einen Bounce bei den Indizes nach oben einzuleiten.

PS Am Mittwoch ist übrigens wieder US-Notenbanksitzungstag – es wird also keinesfalls langweilig diese Woche!

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Freundliche Grüße

David Pieper