Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,28 % Silber: 0,18 % WTI Öl: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ZLBq1tRcO2
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,20 % 🇳🇿NZD: 0,16 % 🇬🇧GBP: 0,11 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇨🇦CAD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/v56j0c8mzf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 65,02 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/rCK8dHPQL4
  • In Kürze:🇯🇵 BoJ Summary of Opinions um 23:50 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • 🇰🇷 Unternehmensvertrauen (SEP) Aktuell: 68 Vorher: 66 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,68 % 🇦🇺AUD: 0,63 % 🇨🇭CHF: 0,49 % 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇨🇦CAD: 0,11 % 🇯🇵JPY: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4MHSZqxc3Y
  • In Kürze:🇰🇷 Unternehmensvertrauen (SEP) um 21:00 GMT (15min) Vorher: 66 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 3,39 % Gold: 1,07 % WTI Öl: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HdKdAGkKY5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,84 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/L3QE3xHmFW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,02 % Dow Jones: 0,02 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: 0,01 % CAC 40: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/NHtbeCqMbE
DAX: Sell Off am Donnerstag, aber die 9.600 kann halten - zunächst?

DAX: Sell Off am Donnerstag, aber die 9.600 kann halten - zunächst?

2014-01-24 07:59:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX ist am Donnerstag unter die Räder gekommen. Nicht wirklich überraschend.

Die Zeichen für eine Korrektur haben sich in den letzten Tagen gemehrt und am am Mittwochnachmittag brach der DAX sein bis dato Wochentief bei 9.670 Punkten und machte sich in Richtung der 9.600er Region auf, wo die Abwärtsbewegung zunächst zum Stehen kam.

Hier gilt es nun für den DAX zum Wochenschluss. Wie bereits im Laufe dieser Woche diverse Male aufgegriffen, muss der deutsche Leitindex nun beweisen, wie viel relative Stärke die Neu-Markierung neuer Allzeithochs im Gegensatz zu seinen US-amerikanischen Pendants SPX500 und Dow Jones dort eine Rolle gespielt hat.

War dies nur heiße Luft und bricht der DAX infolge einer weiter voranschreitenden Top-Bildung in den US-Indizes nun in sich zusammen, ist das nächste Schlüssel-Unterstützungslevel im Bereich um 9.540 / 550 Punkte zu suchen. Hier verläuft zudem die Aufwärtstrendlinie auf 4-Stundenbasis, wenn diese bricht, ist ein Test der 9.365er Region, dem aktuellen Jahrestief als sehr wahrscheinlich zu erachten.

Ein erneutes Aufdrehen in diesem Bereich findet erst mit dem Überwinden des aktuellen Allzeithochs bei 9.795 Punkten eine Bestätigung der Aufwärtsstruktur auf 4-Stundenbasis. Somit gilt es zunächst das Verhalten des DAX im Beriech um das Ausbruchlevels von Mittwoch um 9.670 Punkte zu beobachten, in welchem der DAX aktuell vorbörslich handelt.

Ein Rücklauf über die 9.670 macht den Weg über das 9.700er Level frei, ein erneutes Abkippen würde zunächst wahrscheinlich einen Re-Test der 9.600er Regin nach sich ziehen.

DAX_Sell_Off_am_Donnerstag_aber_die_9.600_kann_halten_zunaechst_body_Picture_2.png, DAX: Sell Off am Donnerstag, aber die 9.600 kann halten - zunächst?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wirtschaftsdatentechnisch sind heute keine großen Impulse zu erwarten, es stehen weder aus Europa, noch den USA wichtige News auf der Agenda. „Relevante“ Quartalsergebnisse legen nur Honeywell und Protcter&Gamble vor, ich erwarte von diesen keine großen Bewegungen.

Somit dürfte der Handel im DAX zum Wochenschluss primär technisch getrieben sein.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Sell_Off_am_Donnerstag_aber_die_9.600_kann_halten_zunaechst_body_Picture_1.png, DAX: Sell Off am Donnerstag, aber die 9.600 kann halten - zunächst?

mailto:instructor@dailyfx.com

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.