Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) –Der DAX hat am Dienstag nach durchwachsenem Start die 9.550er Marke auf Schlusskursbasis gebrochen.

Nachdem die schwache Vorstellung der US-Märkte am Freitag und die offensichtlich negativen Nachwehen nach den entäuuschenden US-Arbeitsmarktdaten den deutschen Leitindex zu Beginn des gestrigen Handelstages tatsächlich haben in Richtung Jahrestief befördern können, blieb ein Bruch dieses jedoch aus.Statt eine satte Verkaufswelle mit Bruch der 9.365er Marke zu initiieren, zog der DAX zurück in Richtung der 9.550er Marke und konnte diese auf Schlusskursbasis sogar knacken. Die Nachhaltigkeit dieses Breaks und Schlusskurses gilt es am heutigen Tag unter Beweis zu stellen.

Zwar ist der Modus weiter als neutral zu bezeichnen, doch ein Bruch des aktuellen Jahres- und Allzeithochs der 9.626er Marke würde den Long-Modus auf Tagesebene mit steigenden Hochs und Tiefs bestätgen und auf der Oberseite zunächst als Ziel die 9.700er Marke aktivieren.

DAX_knackt_9.550er_Marke_auf_Schlusskursbasis_naechster_Halt_Jahreshoch_bei_9.626_body_Picture_4.png, DAX knackt 9.550er Marke auf Schlusskursbasis, nächster Halt Jahreshoch bei 9.626

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Gelingt dieser nachhaltige Bruch auf der Oberseite nicht und es kommt zu einem Rücklauf unter das 9.500er Level bleibt der DAX weiter Range-gebunden und ein Test der 9.400er Region würde wieder denkbar.

DAX_knackt_9.550er_Marke_auf_Schlusskursbasis_naechster_Halt_Jahreshoch_bei_9.626_body_Picture_3.png, DAX knackt 9.550er Marke auf Schlusskursbasis, nächster Halt Jahreshoch bei 9.626

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Aus wirtschaftsdatentechnischer Sicht sind am heutigen Tag keine Impulse zu erwarten:

DAX_knackt_9.550er_Marke_auf_Schlusskursbasis_naechster_Halt_Jahreshoch_bei_9.626_body_Picture_2.png, DAX knackt 9.550er Marke auf Schlusskursbasis, nächster Halt Jahreshoch bei 9.626

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_knackt_9.550er_Marke_auf_Schlusskursbasis_naechster_Halt_Jahreshoch_bei_9.626_body_Picture_1.png, DAX knackt 9.550er Marke auf Schlusskursbasis, nächster Halt Jahreshoch bei 9.626