Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
DAX: die erste Handelswoche 2014 startet da, wo die letzte 2013 endete...

DAX: die erste Handelswoche 2014 startet da, wo die letzte 2013 endete...

2014-01-06 07:46:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Bereits der erste Handelstag der ersten vollständigen Hnadelswoche 2014 hält einiges an spannenden Konjunkturdaten bereit.

So stehen neben diversen Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der Euro-Zone zudem der US-ISM des nicht-verarbeitenden Gewerbes auf der Agenda.

DAX_die_erste_Handelswoche_2014_startet_da_wo_die_letzte_2013_endete_body_Picture_3.png, DAX: die erste Handelswoche 2014 startet da, wo die letzte 2013 endete...

Ich gehe allerdings davon aus, dass der Haupttreiber für den DAX zum Wochenstart rein technischer Natur sein dürfte. Der bearishe Verlauf am Donnerstag, dem ersten Handelstag des Jahres 2014 hatte meiner Meinung eine Art „reinigen“ Charakter.

Der Rücklauf von 9.626 Punkten im Tief bis 9.365 Punkten stellte für mich kaum eine Überraschung dar. So schien es sich bei dem Impuls über die 9.600er Marke zum Jahresauftakt initiiert bereits in den letzten, sehr illliquiden Handelstagen 2013, um eine satte Squeeze-Bewegung zu handeln, welche nicht nachhaltig war. Was diese These unterstützt ist die Tatsache, dass der Schlusskurs am 20.12., dem letzten Handelstag der letzten vollständigen Hnadelswoche 2013 bei 9.393 Punkten lag.

Wenn man so will, startet die erste vollständige Handelswoche 2014 (ungefähr) da, wo die letzte vollständige Handelswoche 2013 endete (den Rücklauf über die 9.400er Marke am Freitag will ich an dieser Stelle mal recht großzügig ignorieren...:))

Am heutigen Tag liegt der Hauptfokus im DAX auf der Oberseite zwischen 9.450 / 470 Punkten. Ein Überwinden dieses Widerstandbereichs ebnet Potential in die Region zwischen 9.510 / 530 Punkten.

Auf der Unterseite ist das „Vorwochentief“ (aufgrund der verkürzten Handelswoche die Gänsefüßchen...) bei 9.365 Punkten als relevant herauszustellen. Der Bruch der 9.350er Marke ebnet den Weg in den Bereich um 9.230 Punkten (neben einer markttechnischen Betrachtung lassen sich diese Level auch mit Fibonacci-Leveln ausgehend vom Impuls „Dezember-Tief – Januar-Hoch“ einfangen).

DAX_die_erste_Handelswoche_2014_startet_da_wo_die_letzte_2013_endete_body_Picture_2.png, DAX: die erste Handelswoche 2014 startet da, wo die letzte 2013 endete...

Insgesamt sehe ich persönlich den Vorteil für den DAX heute eher auf der Short-Seite, würde versuchen Breaks der 9.365 mit guten CRVs zu antizipieren und einen Lauf in Richtung der Region um 9.230 zu traden.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_die_erste_Handelswoche_2014_startet_da_wo_die_letzte_2013_endete_body_Picture_1.png, DAX: die erste Handelswoche 2014 startet da, wo die letzte 2013 endete...

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.