Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
DAX: die FED tapert und der DAX ... steigt – Tapering ist eben kein Tightening

DAX: die FED tapert und der DAX ... steigt – Tapering ist eben kein Tightening

2013-12-19 08:01:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) - Die FED hat sie mal wieder geöffnet, ihre kleine „Black Box“. Unerwartet reduziert die FED ab Januar ihre Anleiheaufkäufe um 10 Milliarden USD ab Januar von 85 auf 75 Milliarden USD / Monat.

Warum Black Box?

Ausgehend von der letzten FED-Sitzung im September und der überraschenden Aussage „Kein Taper“ zum vielerorts erwarteten Taper, kam diese Entscheidung für mich tatsächlich unerwartet. Was mich allerdings noch mehr überraschte war der stark bullishe DAX, welcher ohne Mühe das Vorwochenhoch um 9.230 Punkte überwinden konnte und nahe seines Tageshochs schloss. Schaut man hier wiederum etwas genauer hin, ist diese Reaktion eigentlich klar, denn: Taper ist nun einmal kein Tighening.

Die Reduktion der Anleiheaufkäufe ist kurz gesprochen, vergegenwärtigt man sich das Gesamt-Volumen eher ein Tropfen auf den heißen Stein, als denn dann ein „Game-Changer“...

Diese Reaktion bekräftigt mich in zwei Einschätzungen, formuliert in den letzten Wochen:

1. Der deutsche Leitindex wird deutlich über der 9.000er Marke aus dem Jahr 2013 gehen.

Ich habe zwar in den vergangenen Tagen argumentiert, dass ich diese Entwicklung ausgehend von einem Nicht-Taper der FED sehe. Was aber vielen eventuell entgangen sein dürfte: die bullishe Reaktion des DAX auf das eigentlich erwartete, bearishste Szenario ist noch einmal deutlicher positiver für den DAX. Mich würden mittlerweile sogar keine neuen Jahreshochs mehr überraschen, welche der Weihnachtsmann den DAX-Bullen unter den Tannenbaum legt. Der erwartete Kursverlauf zurück über die 9.300er Marke mutet nach der gestrigen Reaktion eher konservativ an, mittlerweile ist gar ein erneuter Test des Allzeithochs um 9.420 realistisch einzukalkulieren.

Die nun deutlich nachlassende Volatilität und versiegenden Volumina vor Weihnachten und vor dem Hintergrund der letzten Tage der letzten vollständigen Handelswoche in 2013 begünstigen historisch ebenfalls eher weiter anziehende Notierungen.

2. Es bedarf eines exogenen Events um eine signifikante Korrektur an den globalen Aktienmärkten einzuleiten

Die positive Reaktion des DAX auf die Reduktion der Anleihekäufe der FED bestätigt mich in meiner längerfristig formulierten Einschätzung für den DAX: einen bearisen DAX bzw. einen Taper spielten schlicht zu viele Marktteilnehmer. Ausgehend hiervon ist ein sogenannter „Schwarzer Schwan“ , welcher dann für eine signifikante Korrektur an den Aktienmärkten sorgt, weil ihn schlicht niemand erwartet, der zu erwartende Hauptgrund für eine Korrektur. Diese im Vorhinen zu bestimmen ist schlicht unmöglich. Was aber klar ist, ist: der Fremdlkapitaleinsatz an der NYSE ist weiter auf Rekordniveaus ansässig. Schnell wird es hier durch exogene Schocks (Kreditklemmen in China, Naturkatastrophen welche Ereignisse wie Fukushima begünstigen oder auch einfach nur ein Fat Finger, verantwortlich für den Flash Crash im Mai 2010) zu Domino-Effekten und signifikanten Korrekturen kommen. Aber nicht mehr in 2013...

Der DAX wird klar über der 9.000er Marke aus dem Börsenjahr 2013 gehen, ein Kursplus von deutlich mehr als 20% verbuchen.

Der heutige Tag hält keine wichtigen Wirtschaftsdaten bereit:

DAX_die_FED_tapert_und_der_DAX_steigt_Tapering_ist_eben_kein_Tightening_body_Picture_3.png, DAX: die FED tapert und der DAX ... steigt – Tapering ist eben kein Tightening

Somit ist eine Fortführung der Aufwärtsbewegung in den Bereich zwischen 9.300 / 330 Punkten wahrscheinlich.

DAX_die_FED_tapert_und_der_DAX_steigt_Tapering_ist_eben_kein_Tightening_body_Picture_2.png, DAX: die FED tapert und der DAX ... steigt – Tapering ist eben kein Tightening

Gut unterstützt sollte der DAX im Bereich um 9.230, darunter um 9.180 / 190 Punkten sein.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_die_FED_tapert_und_der_DAX_steigt_Tapering_ist_eben_kein_Tightening_body_Picture_1.png, DAX: die FED tapert und der DAX ... steigt – Tapering ist eben kein Tightening

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.