Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • It looks not so strange in this chart #DAX https://t.co/ew32MuWkYs https://t.co/BQ91jyAjL9
  • As if the market wants to say. „Let me just push the last bear into ATH and become a bull and then we can go on to close all the open gaps“ #DAX #DAX30 https://t.co/jwks28Ozew
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6PrnwXGoaQ
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,25 % 🇦🇺AUD: 0,25 % 🇨🇭CHF: -0,02 % 🇳🇿NZD: -0,12 % 🇬🇧GBP: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/sOGKlOyCe3
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,23 % S&P 500: -0,23 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fB3TZDa4du
  • 🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.4% Vorher: -4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: -4.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,08 % Silber: -0,30 % WTI Öl: -1,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/407oOX1DCd
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,44 % 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,01 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pKmTImwA1P
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,47 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QkNs2AxMqP
Chancen auf Taper sinken, DAX verteidigt 9.000er  Marke

Chancen auf Taper sinken, DAX verteidigt 9.000er Marke

2013-12-13 08:01:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Der deutsche Leitindex hat am Donnerstag wie erwartet die 9.000 Punkte-Marke angelaufen und hat diese sogar kurz unterschritten.

Nach dann einerseits zwar besser als erwarteten US Einzelhandelsumsätzen für den Monat November, andererseits aber seit dem 05. Oktober schlechtesten Veröffentlichung der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe schaut es nun ür den DAX und einem Jahresschluss oberhalb des 9.000er Levels gut aus, welches der DAX während des US-Handels verteidigen konnte.

Der Respekt vor einer Reduktion der Anleiheaufkäufe durch die FED nächste Woche, verunsicherte die Marktteilnehmer, sorgte für Gewinnmitnahmen. Doch die Daten aus den USA gestern ließen die Bullen durchatmen. Währned die US Einzelhandelsumsätze mit 0,7% für den Monat November über der Erwartung von 0,6% lagen, enttäuschten die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, stiegen auf den höchsten Stand seit dem 05. Oktober.

Der gestrige Handelsverlauf macht eins klar: die Marktteilnehmer rechnen kommenden Mittwoch auf der FED-Sitzung nun wohl doch nicht mit einer Ankündigung einer Reduktion der Anleiheaufkäufe. Auch wenn die Einzelhandelsumsätze als Rückgrat der US-Wirtschaft gelten und anziehende Handelsumsätze ein positives Signal für die US-Wirtschaft aussenden, so liegt der Hauptfokus weiter klar auf dem US-Arbeitsmarkt und den dortigen Entwicklungen. Und die heutige Enttäuschung, auch wenn es sich nur um die Erstanträge handelt, eine wöchentlich veröffentlichte und unspektakuläre Zahl, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die FED auf dem geldpolitischen Gaspedal bleibt.

Vor dem Hintergrund, dass zum Wochenschluss keine wichtige News im Wirtschaftsdatenkalender vermerkt sind, ist damit zu rechnen, dass der DAX sich von der 9.000er Marke wieder absetzt.

Wichtige Level finden sich auf der Oberseite in der Region zwischen 9.060 / 80 Punkten, darüber im Bereich um 9.150 Punkte.

Nach unten ist der DAX solide in der Region zwischen 8.980 ( 9.000 Punkte unterstützt. Kommt es widererwarten zu einem Bruch, sehe ich das nächste solide Unterst+ützungslevel im Bereich der September-Hochs um 8.770 Punkte.

Chancen_auf_Taper_sinken_DAX_verteidigt_9.000er__Marke_body_Picture_2.png, Chancen auf Taper sinken, DAX verteidigt 9.000er  Marke

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Chancen_auf_Taper_sinken_DAX_verteidigt_9.000er__Marke_body_Picture_1.png, Chancen auf Taper sinken, DAX verteidigt 9.000er  Marke

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.