Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
  • #DAX auf Kassa Basis sieht eigentlich gar nich so übel aus. Wenn wir uns später über dem überwundenen Trendkanal halten, ist das gut. #TechnischeAnalyse https://t.co/bOXpHpkDko https://t.co/HwNPMmDZfk
  • #DAX $DAX #Aktien #boerse https://t.co/n2CCJv7poJ
  • Daily DAX Prognose: Powell widerspricht dem Markt erneut 👉https://t.co/jghkisRPgc #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/iqlk5zSSiR
  • #DAX CFD auf Stundenbasis. https://t.co/t2n3yaoDDL
Bullish oder bearish – Marktteilnehmer nervös?

Bullish oder bearish – Marktteilnehmer nervös?

Jens Klatt, Marktstratege

Infolge der Entwicklung in Zypern und einer verstärkten Nervosität seitens der Marktteilnehmer kam es zum Wochenbeginn zu einem Rücksetzer im deutschen Leitindex. Der deutsche Leitindex verlor zum Wochenschluss am vergangenen Freitag (FXCM-DAX-Indikation: 8.038 Punkte) über 150 Punkte und eröffnete um 8 Uhr unter 7.900 Punkten. Allerdings konnten die Bullen dieses Level verteidigen und der DAX zog zurück in Richtung der 8.000er Marke.

Für mich persönlich ein wenig überraschend. Ich hätte erwartet, dass die "Zwangsenteignung" der Sparer in Zypern mehr Unsicherheit nach sich zieht und infolgedessen sogar eine Attacke auf die untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung möglich gewesen wäre.

Aktuell würde ich die Entwicklung im DAX auf zwei verschiedene Weisen interpretierbar sehen: in der ersten Version deutet die Tatsache, dass der DAX sich nach diesem "volatilitätsbegünstigenden Ereignis" derart stabil präsentiert auf eine Fortführung der bullishen Action hin und eine Attacke auf das All Time High bei 8.132 Punkten mit dem Überwinden des aktuellen Jahreshochs bei 8.077 Punkten scheint wahrscheinlich.

Die zweite Alternative zieht die Entwicklung der Risikoaufschläge spanischer und italienischer Schuldtitel mit ein: die Gefahr eines Domino-Effekts trotz der besänftigenden Worte der EU-Offiziellen, das Zypern ein einmaliger Fall sei, ist durchaus gegeben. Eine deutliche Eintrübung der Situation im spanischen und italienischen Bankensektor durch einen Banken-Run und die Sicherung der Spar-Guthaben durch private Anleger beinhaltet das Potential für ein Risk Off und eine Verkaufswelle, die wohl auch den DAX treffen dürfte. Mit dem Unterschreiten der 7.870er Marke und gar eines Bruchs der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung wäre ein Verkauf bis 7.770 Punkten, darunter gar Richtung 7.630 Punkten möglich.

Wichtige Marken (19.03.2013):

Support: 7.630 | 7.770 | 7.870

Resist: 8.230 / 200 | 8.132 | 8.077

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed:http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

Bullish_oder_bearish_Marktteilnehmer_nervoes_body_dax4.jpg, Bullish oder bearish – Marktteilnehmer nervös?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.