Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

DAX oder die Ruhe vor dem Sturm? Ein verhaltener Wochenstart im deutschen Leitindex, der meiner Meinung nach wenig überraschend war. Wie bereits im Morning Meeting erwähnt, dürfte die Handelswoche primär geprägt sein durch das taktische Geplänkel einiger Groß-institutioneller Marktteilnehmer vor dem großen Verfall an der EUREX am Freitag.

Wie bereits in der Wochenanalyse für den DAX thematisiert, haben viele dieser Marktteilnehmer Calls auf die 8.000er Marke geschrieben, was gleichbedeutend ist mit einer Wette, dass der Ausübungspreis dieser Optionen / der DAX am Freitag um 13 Uhr unter 8.000 Punkten liegen wird.

Dies erklärt, warum es der deutsche Leitindex aktuell so schwer hat die 8.000er Marke zu überwinden, auf der Kehrseie aber auch keine wirkliche Abwärtsdynamik aufgenommen wird. Wie im Morning Meeting angedeutet, würde ein Bruch der 8.000er Marke sehr wahrscheinlich einen heftigen Short-Squeeze nach sich ziehen, der einen Lauf in Richtung des aktuellen DAX-ATHs bei 8.132 Punkten einleiten würde.

Dass dieser Bruch der 8.000er Marke dynamisch ausfallen dürfte ist darauf zurückzuführen, dass die große Short-Call-Positionierung natürlich einerseits einen entsprechend hohen Bedarf an Absicherung dieser verlustbringenden Optionspositionen bedeutet, auf der Kehrseite denke mn aber auch daran, dass der DAX das letzte Mal vor gut fünf Jahren in den aktuellen Gefilden gehandelt wurde und die Brief-Seiten auf der Oberseite entsprechend dünn gesäht sein dürften. Relevante Level auf der Oberseite seh ich bei 8.000 / 50 Punkten und darüber bei 8.132 Punkten. Auf der Unterseite dürfte der DAX gut zwischen 7.870 / 80 Punkten unterstützt sein, auf den unteren Zeitebenen findet sich zudem ein gutes Unterstützungslevel um 7.950 Punkten.

Wichtige Marken (12.03.2013):

Support: 7.870 / 80 | 7.910 | 7.950

Resist: 8.132 | 8.050 / 00

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed:https://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

DAX_oder_die_Ruhe_vor_dem_Sturm_body_dax40.jpg, DAX oder die Ruhe vor dem Sturm?