Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anders als der EUR/USD präsentierte sich der DAX am Tag der EZB-Leitzinsentscheidung wenig volatil. Nach dem Ausbruch aus der Trading-Range nach oben und dem Lauf in Richtung des psychologisch wichtigen 8.000er Levels, konsoliderte der deutsche Leitindex auf hohem Niveau.

Man darf gespannt sein, ob der DAX zum Wochenschluss nun in Folge der Non Farm Payrolls die 8.000er Marke nochmal ins Visier nimmt. Ich bin persönlich für den DAX bullish und schätze die Chancen hierfür recht gut ein. Sollte es zu einem Rücklauf kommen, so sehe ich den DAX sehr gut im Bereich seines Ausbruchlevels zwischen 7.870 / 80 Punkten unterstützt.

Ausgehend hiervon wäre ein bullisher Impuls denkbar. Sollte der DAX diesen Bereich hingegen nicht als "Sprungbrett" bzw. Long-Trigger verwenden wäre ein Rücklauf in die Trading-Range und ein Verkauf in Richtung der Region zwischen 7.760 / 80 Punkten denkbar. Oberhalb der 8.000er Marke habe ich nur das All Time High im DAX bei 8.132 Punkten auf dem Radar und darüber die Region zwischen 8.200 / 30 Punkten, resultierend aus einem Elliott-Wellen-Count eines Mitglieds unserer deutschen DailyFX-Community.

Wichtige Marken (07.03.2013):

Support: 7.760 / 80 | 7.870 / 80

Resist: 8.230 / 200 | 8.132 | 8.000

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: https://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

DAX_konsolidiert_auf_hohem_Niveau_8.000er_Marke_weiter_in_Reichweite_body_dax4.jpg, DAX konsolidiert auf hohem Niveau, 8.000er Marke weiter in Reichweite