Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Das Bild der Bullen bekommt erste Risse

Das Bild der Bullen bekommt erste Risse

Jens Klatt, Marktstratege

Der DAX hat am gestrigen Tag den Bereich zwischen 7.260 / 80 Punkten im Zuge der Aussagen von Premier Rajoy im spanischen Parlament überwinden können. Allerdings stellte sich der Bereich zwischen 7.300 / 30 Punkten als zu massiv dar und so tradete der deutsche Leitindex zurück in Richtung der 7.300er Region. Zum Ende der US-Handelssitzung notierte der DAX auf Tagesbasis mit einem kleinen Minus bei 7.263 Punkten. Zwar ist das Bild für den DAX rein technisch weiter tendenziell eher bullish (im 4-Stundenchart ist seit dem 24.10. eine Aufwärtsstruktur zu identifizieren), doch dieses Bild bekommt erste Risse. Durch die Top-Bildung im (15, 5, 5)-Slow Stochastic auf 4-Stundenbasis und die Ausbildung eines Bearish Engulfing Pattern ist nach gestern abend ein Verkauf des DAX in Richtung der 7.200er Region denkbar. In dieser Region dürfte bei Erreichen auch die untere Trendkanalbegrenzung verlaufen. Das Unterschreiten der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung würde einen Verkauf des deutschen Leitindex in den Bereichs um 7.100 Punkte ermöglichen. Auf der Oberseite würde erst mit dem Überwinden des nun aktuellen Wochenhochs bei 7.347 Punkten weiteres bullishes Potential freigesetzt.

Wichtige Marken (01.11.2012):

Support: 7.100 / 019 | 7.180 / 200

Resist: 7.347

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Am Freitag, den 02.11.2012 findet in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.dedas nächste Live-Trading der Non Farm Payrolls mit DailyFX-Junior-Marktanalyst Niall Delventhal um 14:15 Uhr statt.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

Das_Bild_der_Bullen_bekommt_erste_Risse__body_dax4.jpg, Das Bild der Bullen bekommt erste Risse

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.