Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7LGAchZ9Q8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,24 % Silber: 2,02 % Gold: 0,70 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PX5CEkyo01
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,41 % Dow Jones: -0,41 % Dax 30: -0,65 % CAC 40: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G5rqVCBFmS
  • 🇺🇸 USD Manufacturing (SIC) Production (AUG), Aktuell: N/A Erwartet: 0.1% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • 🇺🇸 USD Industrial Production (MoM) (AUG), Aktuell: N/A Erwartet: 0.2% Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • #WTI bringt Schwung in den #Devisenmarkt - Des einen Freund ist des anderen Leid? Der Angriff auf die saudischen Ölanlagen hat wie erwartet die Märkte erschüttert. Am #FX Markt teilt sich das Lage in Gewinner und Verlierer auf. Hier mehr: https://t.co/Ad6jtZwvaT @DavidIusow https://t.co/uEKuOdOy8W
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Existing Home Sales (MoM) (AUG) um 13:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-16
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,89 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wqRFQF9hoP
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,25 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇳🇿NZD: -0,17 % 🇬🇧GBP: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/2Nl2X9gI1r
  • 🇪🇺 EUR ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) in der Eurozone (SEP), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -43.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
Schlußendlich: DAX leitet Korrektur ein

Schlußendlich: DAX leitet Korrektur ein

2012-10-01 07:57:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Da ist sie endlich, die so lang ersehnte Korrektur, die der DAX auf Tagesbasis so dringend benötigt hat um den heiß gelaufenen Modus ein wenig abzubauen. In der kommenden Handelswoche sehe ich den Vorteil des DAX ein wenig auf der Short-Seite, ich denke, dass die Fortsetzung sich auch in die kommende Woche erstrecken könnte. Hauptsächlich würde ich auf die untere Trendkanalbegrenzung achten, deren Bruch die Korrektur vermutlich beschleunigen würde. Im Bereich um 7.100 Punkte sehe ich einen ersten potentiellen Long-Trigger, einen Bereich, der von Händlern genutzt werden könnte prozyklisch Long-Positionen aufzubauen. Mit dem Unterschreiten dieses Levels würde den DAX vermutlich eine weitere Verkaufswelle treffen, welche diesen in Richtung der Region zwischen 6.870 / 6.900 Punkten (grüne Ellipse) führen dürfte. Eine Bestätigung der Aufwärtsstruktur mit steigenden Hochs und Tiefs würden wir mit dem Überwinden des aktuellen Jahreshochs bei 7.478 Punkten zu sehen bekommen. Dadurch würde ein Test der Region zwischen 7.500 / 20 Punkten denkbar, bei ausreichend starker Aufwärtsdynamik sogar ein Lauf in Richtung Jahreshoch aus 2011 bei 7.603 Punkten.

Wichtige Marken (01.10. – 05.10.2012):

Support: 6.870 / 6.900 | 7.100

Resist: 7.604 | 7.520

Mir kann man in Zukunft auch auf Twitter folgen:http://twitter.com/jensklattfx

Ab dem 30.07.2012 finden die Morning Meetings börsentäglich um 10:30 Uhr in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.destatt.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

Schlussendlich_DAX_leitet_Korrektur_ein__body_dax4.jpg, Schlußendlich: DAX leitet Korrektur ein

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.