Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Die US-Bullen ziehen den DAX nach oben – reicht die Power für die 6.641?

Die US-Bullen ziehen den DAX nach oben – reicht die Power für die 6.641?

2012-07-18 08:14:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Der Verlauf des gestrigen Handelstages ähnelt sehr stark dem Beginn der Handelswoche am Montag, allerdings mit bullishem "Anstrich". Die gesamte europäische Handelssitzung über tradete der DAX nahezu seitwärts. Mit der Eröffnung der US-Märkte und den Aussagen Ben Bernankes vor dem US-Senat kam dann kurzzeitig Abwärtsdynamik auf, doch der deutsche Leitindex konnte sich recht schnell wieder fangen. Das potentielle Intraday-Reversal im SPX500, thematisiert im DAX Talk in unserem deutschen DailyFX-Forum, sorgte dann dafür, dass der DAX über 6.600 Punkten aus dem Handel ging. Zum Ende der US-Handelssitzung notierte der DAX dann bei 6.611 Punkten. Das Chartbild für den deutschen Leitindex bleibt daher nahezu unverändert: eine Attacke auf das Zweiwochenhoch bei 6.641 Punkten bleibt weiter realistisch, man achte aber mehr und mehr den (15, 5, 5)-Slow Stochastic, welcher eine eventuelle Top-Bildung vollziehen und Gegenbewegungen begünstigen könnte. Auf der Unterseite bleibt es dabei: eine Eintrübung des Chartbildes würden wir erst mit dem Unterschreiten des Vorwochentiefs bei 6.347 Punkten und somit einem nachhaltigen Ausbruch aus dem Aufwärtstrendkanal zu sehen bekommen. Ein Zwischenziel ließe sich vor Erreichen der 6.347er Marke wohl in der Region zwischen 6.470 / 6.500 Punkten ausmachen.

Wichtige Marken (18.07.2012):

Support: 6.347 | 6.470 / 6.500

Resist: 6.750 | 6.641

Der Urlaub ist beendet, das Morning Meeting kehrt ab Montag, den 16.07.2012 zurück! Zur Registrierung klicke man https://www2.gotomeeting.com/register/530873098

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

Die_US-Bullen_ziehen_den_DAX_nach_oben_reicht_die_Power_fuer_die_6.641_body_Picture_1.png, Die US-Bullen ziehen den DAX nach oben – reicht die Power für die 6.641?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.