Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (FEB P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 0.8% Erwartet: 0.8% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.7% Vorher: 0.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.8% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.8% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.7% Vorher: 0.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,20 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,84 % 🇦🇺AUD: -0,96 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uAAXhgU1I0
  • In Kürze:🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Services (FEB P) um 22:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 50.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Mfg (FEB P) um 22:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 49.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Composite (FEB P) um 22:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 50.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

2012-07-03 07:39:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_Picture_8.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

DAX im 4-Stunden-Chart (eine Kerze entspricht 4 Stunden), erstellt mit FXCMs Marketscope 2.0

Unterstützung und Widerstandslevel:

Unterstützung: 6.095 & 6.279 & 6.441

Widerstand: 6.558 & 6.765

DAX - Der gestrige Tag (02.07.2012):

Eröffnungskurs: 6.426

Schlusskurs: 6.519

Handelsspanne: 133 (Hoch: 6.524, Tief: 6.391)

Der DAX konnte gestern seinen steilen kurzfristig ausgelegeten Trend aufrechterhalten. Wie gestern in der Tagesaussicht „Euphorie von Freitag DAX bricht aus Trendkanal. Aufwärts oder Katerstimmung im Index?“ beschrieben, hat der Bruch des Oberseiten-Widerstands von 6.441 dem Leitindex einen weiteren Schub verpasst, da dieses Level als signifikanter Widerstand von Marktteilnehmner wahrgenommen wurde, das seit Ende Maidrei Mal getestet wurde. Die Betrachtung des charttechnischen Spielraumes des Markts ergibt, dass bis zur 6.558 in der Vergangenheit nicht viele Hürden lagen.

Betrachten wir die Unterseite. Der RSI (14) befindet sich das erste Mal seit Mitte März im überverkauften Bereich (>70) eine Folge des rasanten Anstiegs der letzten 2 Handelstage. Aus dem gestern eroberten Widerstand von 6.441 wird ein Unterstützungslevel, wenn der Bruch sich als nachhaltig erweisen soll. Bezüglich des Winkels des Anstiegs der letzten 2 Handelstage gilt, was ich in meiner gestrigen Eurodollar-Analyse geschrieben habe: Ein steiler Trend ist anfällig und schwer durchzuhalten.

Zu welchen geldpolitischen Maßnahmen sich die Notenbanken (EZB & Bank of England) entschließen werden, wird die zentrale Frage der DAX-Anleger dieser Woche sein. Ein Tag darauf werden weitere Arbeitsmarktdaten der USA, die „Non-Farm-Payrolls“ in den Fokus rücken.

Wirtschaftsdatenkalender DailyFX

Folgende als hoch bedeutend eingestufte Daten können dem Kalender entnommen werden.

Wichtigstes Ereignis diese Woche für DAX Anleger ist sicherlich die EZB-Zinssatzentscheidung am Donnerstag. Prognosen gehen von einer Senkung von 0,25% (andere sogar von 0,5% aus), um die Wirtschaft der Euro-Zone anzukurbeln. Für die Bullen im Markt wäre das etwas erfreuliches. Tendenz des kurzfristigen Verlaufs im Dax bei einer Zinssenkungs-Verkündung: bullisch. Eine dreiviertel Stunde vor der EZB-Zinsentscheidung, wird die Aufmerksamkeit der Bank of England gelten, auch hier gibt es vereinzelte Lockerungs-Prognosen.

(Warn-) Hinweis: Vorsicht sollten Trader diese Woche besonders bei der Zinssatzendscheidung der Europäischen Zentralbank (Do.) und den Beschäftigtenzahlen den „Non-Farm-Payrolls“ (Fr.) walten lassen. Neben stark erratischen Kursschwankungen können beispielsweise auch hohe Spreads Risiken verursachen.

Datum

US/Euro-Zone/GB

Bericht

Bedeutung

Prognose

Vorherige Kennzahl

Mo., 02.07.

16:00 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_usd.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

ISM Herstellungsindex (JUN)

Hoch

52

53.5

Di., 03.07.

11:00 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_eur.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Erzeugerpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

Hoch

2.5%

2.6%

Mi., 04.07.

11:00 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_eur_1.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Einzelhandelsumsätze in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

Hoch

-1.0%

-2.5%

Do., 05.07.

13:00 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_gbp.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Zinssatzentscheidung der Bank of England (JUL 5)

Hoch

0.50%

0.50%

Do., 05.07.

13:45 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_eur_2.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Zinssatzentscheidung der Europäischen Zentralbank (JUL 5)

Hoch

0.75%

1.00%

Fr., 06.07.

14:30 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_usd_1.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

USD Veränderung bei den Stellen ex-Agrar (JUN)

Hoch

90K

69K

Fr., 06.07.

14:30 Uhr

Tagesanalyse_Steile_Erholung_im_DAX_body_usd_2.png, Tagesanalyse: Steile Erholung im DAX

Arbeitslosenquote (JUN)

Hoch

8.2%

8.2%

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.