Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Können die #Gruenen, wenn sie schon Flüge wegen Lärmbelästigung verbieten wollen, auch die nervigen #Kirchenglocken verbieten? Diese sind nämlich viel penetranter und haben keinerlei wirtschaftlichen Sinn. 🤷‍♂️
  • RT @CHenke_IG: Der Goldpreis konnte die äußere Abwärtstrendlinie auf Schlusskursbasis überwinden. #Goldprice #XAUUSD #Commodities #tradin…
  • Midden-maand effect is in mei opnieuw bevestigd. Op #WallStreet kunnen we historisch gezien een uptrend waarnemen tussen de 9de en 11de handelsdag. Dit jaar alleen al, hebben we in 4/5 maanden gelijk gehad. In mijn Live-Trading vandaag leer je meer: https://t.co/9GUTxs3pTA https://t.co/z1Q99wuRQz
  • Volltreffer!! - Der Mid-Month-Effekt hat sich auch im Mai bestätigt. An der #WallStreet können wir historisch einen Aufwärtstrend zwischen dem 9. - 11. Handelstag beobachten. Allein in diesem Jahr lagen wir bisher in 4/5 Monaten richtig. Erfahre mehr: https://t.co/q0pz1t6WKg https://t.co/Tydx2YDChb
  • Bull's eye - The Mid-Month-Effect has been confirmed also in May. On #WallStreet , we can historically observe a bullish trend between the 9th - 11th trading day. So far this year alone, we have been right in 4/5 months. $SPX $DJIA $NDX https://t.co/eeEHSIGdCd
  • #Beurs - Ik ben enthousiast om jullie morgen kennis te laten maken met mijn nieuwe maandelijkse live trading format. Wat is het volgende voor $WTI, $AEX, $BTC, $EURNOK ....? Ben ik iets vergeten? Meld je aan en stel je vragen live: 👇👇👇👇👇👇👇👇 https://t.co/KNMFGFFZi1
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
Technische Analyse für das Pfund Sterling: GBP/USD testet Unterstützung an vorherigem Widerstand

Technische Analyse für das Pfund Sterling: GBP/USD testet Unterstützung an vorherigem Widerstand

James Stanley, Senior Strategist

Gesprächsansätze zum Britischen Pfund:

- Das Britische Pfund konnte in der letzten Woche Gebote finden, nachdem BoE-Gouverneur Mark Carney gewarnt hatte, dass ein schnellerer Zinsanhebungszyklus in Großbritannien erforderlich wäre.

- Das Währungspaar GBP/USD lief aufgrund dieses Themas in Kombination mit einem Abverkauf des US-Dollar letzten Freitag auf ein neues Monatshoch. Dadurch bleibt das Paar eine attraktive Option für auf USD-Schwäche ausgerichtete Strategien, die davon ausgehen, dass die US-Währung weiter fallen wird.

- DailyFX Prognosen werden für eine Vielzahl von Währungen veröffentlicht, wie Gold, dem US-Dollar oder dem Euro. Sie finden sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader aktuell das Währungspaar GBP/USD handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD zieht sich von neuem Monatshoch zurück

Der Abverkauf des US-Dollar gegen Ende der Woche wurde von den GBP-Bullen mit Freude aufgenommen. So lief das Währungspaar GBP/USD dann am Freitag auf ein neues Monatshoch. Diese bullische Bewegung kam erst kurz vor den Swing-Hochs aus dem April zum Einhalt, die um eine Fibonacci-Widerstandszone bei 1,3181-1,3187 USD liegen.

Beim Handel in dieser Woche kam es zu einer anfänglichen Lücke nach unten, die in den ersten Stunden nach der Eröffnung gefüllt wurde. Der Kurs lief zu Beginn der Woche dann weiter zurück, bis sich um den vorherigen Widerstand Unterstützung zeigte.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD – GBP/USD – Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Ich hatte mir die Sache schon in den FX-Setups dieser Woche angeschaut und dabei versucht, die „höheres Tief“-Unterstützung des Währungspaares GBP/USD nach der Rally der letzten Woche mitzunehmen. Die Zone hat bisher dazu beigetragen, die Tiefs zu halten. Sie verläuft von 1,3087 USD bis 1,3117 USD. Die dringende Frage, die sich jetzt stellt lautet: Werden die Käufer weiter bieten?

Der Zinsentscheid der Bank of England könnte gewisse Auswirkungen haben, denn BoE-Gouverneur Mark Carney warnte, dass ein schnellerer Zinsanhebungszyklus erforderlich sein könnte. Der Wirtschaftskalender für Großbritannien ist in dieser Woche deutlich ruhiger. Die einzige Verlautbarung mit größerer Tragweite – die Veröffentlichung der BIP-Zahlen – kommt am Freitagmorgen. Und aus der Privat-Trader-Positionierung gibt es auch nicht viel Richtungsweisendes – etwa 54 % der Trader halten laut IG Client Sentiment eine Netto-Long-Position.

Dadurch bleibt das Thema Kursbewegung des US-Dollar der primäre Treiber des Paares.

GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GPB/USD – Vier-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Der US-Dollar: Top oder Flop?

Die letzte Woche war in Hinblick auf den US-Dollar sehr interessant. Dabei folgte auf die Rally nach der FOMC-Sitzung am Mittwoch und Donnerstag ein harter Schlag am Freitag. Insgesamt blieb das Währungspaar GBP/USD aber bullisch, einschließlich starker Zugewinne am Freitag, als die USD-Schwäche ihren Beitrag leistete.

Angesichts der neuen Stärke, die sich beim Britischen Pfund nach der Warnung Mark Carneys zeigte, befindet sich das Paar in einer interessanten Lage für Strategien, die auf USD-Schwäche basieren. Sollte der US-Dollar angesichts dieser Ankündigung eines potenziell straffungsorientierten Verhaltens weiter nachgeben könnte die Topside des Währungspaares GBP/USD auch weiter attraktiv bleiben. Das kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem Notenbanken in Europa, Japan, China und den Vereinigten Staaten über Formen einer defensiven Geldpolitik sprechen. Die einfache Tatsache, dass eine führende Notenbank gegen den Strom schwimmt, kann also schon für ein Thema sorgen, mit dem sich arbeiten lässt.

Ich hatte mich mit diesem Szenario in den FX-Setups dieser Woche befasst und dabei eine anfängliche Abwärtsbewegung nach unten zur Unterstützung in der Zone 1,3087 USD bis 1,3117 USD in Betracht gezogen. Eine weitere potenzielle Zone von Interesse findet sich nur etwas darunter in dem Bereich um 1,3040 USD bis 1,3053 USD. Und darunter wartet eine wichtige Marke, nämlich der gleiche Kurs, der auch dazu beigetragen hat das Mai-Tief in der Zone von 1,2976 USD bis 1,3000 USD zu markieren.

GBP/USD – Acht-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD – Acht-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen, und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu Gold oder USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.