Verpassen Sie keinen Artikel von James Stanley

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von James Stanley abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze zum Britischen Pfund:

- Das Währungspaar GBP/USD steht im Zentrum der Aufmerksamkeit, da wir in den nächsten zwei Tagen Zinsentscheide der beiden Notenbanken, die in dem Paar repräsentiert sind, erhalten werden. Die US-Notenbank Federal Reserve kündigt ihren Zinsentscheid morgen an und am Donnerstagmorgen kommt der Zinsentscheid der Bank of England im Rahmen des „Super Thursday“ der britischen Notenbank, an dem neben dem Zinsentscheid eine Pressekonferenz stattfindet und aktualisierte Projektionen bekanntgegeben werden.

- Das Währungspaar GBP/USD zeigte in der letzten Woche einen aggressiven bärischen Ausbruch, der den Kurs schnell hinunter in den Zusammenflussbereich um 1,2900 USD drückte. Der Verkaufsdruck ließ aber schnell wieder nach und der Kurs konnte seitdem Verluste wieder gutmachen. Dies schafft äußerst interessante Voraussetzungen für die beiden Zinsentscheide in den kommenden zwei Tagen.

- DailyFX Prognosen werden für eine Vielzahl von Währungen veröffentlicht, wie dem US-Dollar oder dem Euro. Sie finden sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader aktuell das Währungspaar GBP/USD handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD-Ausbruch springt von Unterstützung bei 1,2900 USD

Das Währungspaar GBP/USD kann sich nach dem Durchbruch nach unten in der letzten Woche weiter erholen. Heute kam es im Vorfeld des Zinsentscheids des FOMC morgen und dem „Super Thursday“ der Bank of England am Tag danach zu kräftigen Zugewinnen. Vor diesem Sprung war das Währungspaar GBP/USD auf neue Zwei-Monats-Tiefs durchgebrochen und drückte dabei unter die Unterstützungsseite einer absteigenden Dreiecksformation, die sich schon seit Mitte März zusammenbraut.

Die Makre 1,2900 USD war das anfängliche Ziel, das wir uns in der letzten Woche im Zusammenhang mit bärischen Ausbruchthemen für das Währungspaar GBP/USD angeschaut hatten. Dies war Fortsetzung eines Abwärtslaufs, der in der Vorwoche von dem Widerstand der Kursbewegung des Währungspaares GBP/USD bei 1,3117 USD aus seinen Anfang genommen hatte.

GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

An diesem Punkt ist der GBP/USD-Kurs wieder zurück über die bärische Trendlinie gesprungen, die die Widerstandsseite dieses Dreiecks bildete. Und dabei wurde zügig die Marke 1,3000 USD durchlaufen. Dies könnte zwar einfach nur ein Short-Klemmen-Szenario nach dem Durchbruch nach unten in der letzten Woche sein, angesichts des dichtgepackten Terminkalenders in den nächsten Tagen wären Trader jedoch gut beraten, auf beiden Seiten der Gleichung mit Vorsicht vorzugehen.

Ich hatte mir bärische Fortsetzungsszenarien für das Währungspaar GBP/USD in den FX-Setups dieser Woche angeschaut. Die Widerstandszone, die als „tieferes Hoch“-Widerstand herangezogen wurde, schaffte es aber nicht, die Rally zu ersticken. Dadurch stellen sich bei dem Paar im Vorfeld der Notenbank-Sitzungen mehr Fragen als es Antworten gibt. So besteht auf beiden Seiten des Währungspaares GBP/USD Potenzial, je nachdem, wie ein Trader in Hinblick auf den US-Dollar vorgehen möchte.

GBP/USD-Zwei-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD – Zwei-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD – Die bullische Sichtweise

In den IGCS-Daten besteht derzeit bei dem Währungspaar GBP/USD ein Ungleichgewicht unter den Privat-Tradern. Bei Redationsschluss waren für jeden Trader, der Short ist, 1.54 Trader Long. . Dieses Ungleichgewicht ist nicht groß genug, als dass man in Hinblick auf bärische Fortsetzungsstrategien in helle Aufregung geraten würde, es unterstreicht aber die Tatsache, dass viele Privat-Trader nach einem Ansatz für einen Sprung des Währungspaares GBP/USD suchen.

Da wir nicht sehr viel mehr haben als einige Tage der Stärke nach dem bärischen Ausbruch in der letzten Woche, lässt sich derzeit die Long-Seite des Währungspaares GBP/USD als ein zartbesaitetes Thema sehen. Aber – das Ausmaß, in dem die Bullen in den Markt zurückgekehrt sind, unterstreicht das Potenzial für eine Weiterentwicklung dieses Themas. Der Widerstand von 1,2960 USD bis 1,3000 USD verlangsamte die Käufer auf dem Weg nach oben noch nicht einmal und derzeit erscheint der Kurs auf den kurzfristigen Charts äußerst gedehnt.

Dies eröffnet Potenzial für einen Rückzieher zu der kurzfristigen Unterstützung an dem vorherigen Widerstand. An diesem Punkt könnten bullische Strategien wieder attraktiv werden. Der vorherige Widerstandsbereich von 1,2976 USD bis 1,3000 USD ließe sich von Tradern, die bullische Strategien beim Währungspaar GBP/USD verfolgen möchten, wieder als potenzielle Unterstützung heranziehen.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD – GBP/USD – Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD – Die bärische Sichtweise

Diese Sichtweise auf den Markt muss wohl mit einer bullischen Sicht auf den US-Dollar kombiniert werden, da GBP/USD-Bären ohne einen Beitrag von Seiten des US-Dollar nicht über viel Kraft verfügen. Aber – angesichts des Ausbruchs des US-Dollar in der letzten Woche und den Treibern, die für die nächsten Tage auf dem Kalender stehen, könnten GBP/USD-Bären von der Annahme ausgehen, dass die aktuelle bullische Bewegung ein Short-Klemmen-Szenario ist, und stattdessen versuchen, sukzessive mit diesem Rip in Richtung des längerfristigen Trends mitzugehen.

Bei diesem Thema bestehen zwei Bereiche für Potenzial und beide sind in diesem Monat bereits ins Spiel gekommen. Die vorherige Widerstandszone von 1,3087 USD bis 1,3117 USD könnte wieder herangezogen werden. Das ist die gleiche Widerstandszone, die schon in Erwartung des Ausbruchs früher im Monat herangezogen wurde. Sollte diese Zone wieder ins Spiel kommen und sich Widerstand zeigen, könnte sich schon bald wieder die Tür für Themen in Abwärtsrichtung des Währungspaares GBP/USD öffnen.

Sollte dies die Hochs in den nächsten Tagen nicht halten können, kommt ein tieferer Bereich von Widerstandspotenzial ins Spiel. Und das ist die gleiche Zone, die schon die Hochs Anfang April gehalten hat und von 1,3181 USD bis 1,3187 USD verläuft. Falls die Kursbewegung es schaffen sollte, über diese Zone durchzubrechen, dann geht aller Wahrscheinlichkeit noch etwas anderes vonstatten; sei es aufgrund eines Durchbruchs nach unten des US-Dollar oder äußerst positiven Entwicklungen an der Brexit-Front. Nichtsdestotrotz könnte dies als eine Form der Entkräftigung des bärischen Ansatzes dienen und das könnte zu allermindest, die Risikosteuerung der Situation relativ eindeutig gestalten.

GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen, und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.