Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
Technische Analyse für GBP/USD: Rücksetzer zu Test der Fibonacci-Unterstützung

Technische Analyse für GBP/USD: Rücksetzer zu Test der Fibonacci-Unterstützung

2019-03-18 18:03:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze zu GBP/USD:

- Theresa Mays Strategie für eine dritte Abstimmung im Parlament über ihren Brexit-Plan wurde im Vorfeld des EU-Gipfels, der später in dieser Woche geplant ist, gestrichen; dadurch gelangt zusätzliche Ungewissheit in die bereits äußerst ungewisse Brexit-Frage.

- Vom Brexit abgesehen, werden am Mittwoch die britischen Inflationszahlen veröffentlicht und für Donnerstag steht ein Zinsentscheid der Bank of England an. Hierbei handelt es sich um keinen „Super Thursday“, es wird also keine aktualisierten Projektionen und Prognosen geben. Der Zinsentscheid des FOMC am Vortag könnte jedoch USD-Volatilität antreiben und das könnte sich auf das Währungspaar GBP/USD auswirken.

- DailyFX Prognosen werden für eine Vielzahl von Währungen veröffentlicht, wie dem US-Dollar oder dem Euro. Sie finden sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader den US-Dollar derzeit handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD kehrt in Fibonacci-Unterstützungszone zurück

Theresa Mays dritter Versuch, eine Genehmigung ihres Plans durch das Parlament zu erhalten, wurde gestrichen – ein weiterer Rückschlag in dem fortwährenden Brexit-Drama. Dadurch befindet sich Großbritannien in einem Starrezustand, da es nur wenig Hinweise darauf gibt, wie der Brexit letztendlich aussehen wird. Insofern wissen wir noch nicht einmal, wann dies Form anzunehmen beginnt, denn der Ansatz von Premierministerin May in dieser Woche wurde weitgehend verfolgt, um die Genehmigung des Parlaments im Vorfeld des EU-Gipfels in dieser Woche einzuholen.

Was die anderen Aspekte betrifft, haben wir eine Reihe relevanter Termine in Großbritannien für diese Woche auf dem Wirtschaftskalender. Und was die US-Dollar-Seite des Währungspaares GBP/USD betrifft, steht ein Zinsentscheid des FOMC am Mittwoch an. Angesichts der Art der Kursbewegung des US-Dollar in letzter Zeit, wobei die Währung sich nach einem Test des Jahreshochs umkehrte, wird die Art und Weise, wie der Greenback gehandelt wird, sich wahrscheinlich auch auf das Währungspaar GBP/USD auswirken.

Insofern hat das Währungspaar GBP/USD in der letzen Woche im Allgemeinen Stärke gezeigt, da der US-Dollar sich weiter von diesem Widerstand zurückgezogen hat. GBP/USD eröffnete die letzte Woche mit einem Test unter dem 1,3000 USD Handle, die Käufer waren aber schnell wieder da und drückten den Kurs zurück bis auf 1,3289 USD, wenn auch nur vorübergehend. Diese Bewegung verlor schon bald an Dynamik und nach einem schnellen Test unter 1,3050 USD schoss der Kurs auf ein neues Neun-Monats-Hoch. Dies sorgte für einen recht volatilen Handel bei der kurzfristigen Kursbewegung der letzten Woche.

GBP/USD – Zwei-Stunden-Chart

GBPUSD – GBP/USD – Zwei-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Nachdem die Meldungen heute morgen begannen die Runde zu machen, dass May ihren Plan dem Parlament nicht für eine dritte Abstimmung vorlegen werde, fiel das Währungspaar GBP/USD in einen kritischen Bereich auf dem Chart, der derzeit dazu beiträgt, das Tief zu halten. Der Kurs von 1,3187 USD ist das 23,6 % Fibonacci-Retracement der größeren Bewegung zwischen 2014 und 2016 und 1,3181 USD ist das 38,2 % Retracement des Abverkaufs zwischen April 2018 und Januar 2019.

Diese Zusammenflusszone war das letzte Mal Anfang März ins Spiel gekommen, als sie dazu beitrug, dass die Unterstützung zum Widerstand wurde. Davor half diese Zone auch, die Hochs im Januar dieses Jahres zu halten.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD – GBP/USD – Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD-Strategie

Wie in diesen technischen Artikeln während des letzten Monats diskutiert, zeigt sich die Volatilität beim Währungspaar GBP/USD eher lebhaft in Form gezackter Bewegungen auf beiden Seiten des Kurses. Das sorgt für einen besonders beängstigenden Hintergrund für kurzfristige Trend- oder Momentumstrategien angesichts der zahlreichen Schwingungen, die sich in letzter Zeit beobachten ließen. Für Trader, die kurzfristige Ansätze beim Paar GBP/USD verfolgen, wären Swing-Trades von Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus mit relativ engen Stops wahrscheinlich eine der wenigen attraktiven Möglichkeiten, an die Sache heranzugehen.

Unter der aktuellen Unterstützung liegt eine Sekundärzone von 1,3087-1,3117 USD und darunter die psychologische Marke 1,3000 USD, die sich in das Swing-Tief der letzten Woche mit einbeziehen lässt, um eine Zone zu erzeugen, die von 1,2962-1,3000 USD verläuft. Über dem aktuellen Kurs kann man auf der Suche nach kurzfristigem Widerstand auf die vorherige Unterstützungszone von 1,3231-1,3250 USD blicken und darüber bleibt der Bereich 1,3290-1,3300 USD. Und etwas darüber liegt eine dritte Zone potenziellen Widerstands an den Hochs, die von 1,3350-1,3381 USD verläuft.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD – GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD-Gesamtbild

Dabei kommt auch der US-Dollar in die Rechnung, da längerfristige Trends wahrscheinlich eine gewisse Partizipation von beiden Währungen des Paares benötigen. Der längerfristige Ansatz beim Währungspaar GBP/USD arbeitet sich weiter in Richtung einer aufsteigenden Dreiecksformation vor, auf was man häufig mit dem Ziel bullischer Strategien eingeht. Die letzte Woche brachte einen kurzen Ausflug über den Widerstand, wodurch die Zone 1,3350-1,3382 USD zu einem komplizierten Bereich für den Beginn bullischer Ausbruchstrategien wird.

Aber – etwas darüber haben wir eine weitere relevante Zone um das 1,3500 USD Handle. Der Kurs 1,3470 USD ist das 38,2 % Retracement der größeren Bewegung von 2015 bis 2016 und 1,3478 USD ist der 50 % Marker der Brexit-Bewegung des Paares. Bei 1,3500 USD haben wir eine starke psychologische Marke, die einen starken Widerstand bietet und einen Durchbruch ohne ordentliches Motiv schwierig macht.

Trader, die längerfristige Ansätze in Erwägung ziehen oder mit einem Ausbruch aus dem aufsteigenden Dreieck im Gesamtbild arbeiten möchten, können sich an diese kritische Zone auf dem Chart für Fortsetzungspotenzial halten.

GBP/USD-Wochenchart

GBPUSD – GBP/USD – Wochenchart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das vierte Quartal enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen, und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.