Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD hält Unterstützung nach Rücksetzer des Britischen Pfunds – Aber wie lange?

GBP/USD hält Unterstützung nach Rücksetzer des Britischen Pfunds – Aber wie lange?

2019-03-06 18:08:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

GBP/USD – Gesprächsansätze:

- Das Britische Pfund gibt weiter Zugewinne ab, die es gegen Ende Februar erzielen konnte, da der Ausbruch des letzten Monats weiter zurückläuft. Aktuelle Unterstützung zeigt sich um die „s3“-Zone, die wir im letzten technischen Artikel zum Währungspaar GBP/USD betrachtet hatten. Diese hat zu einem Sprung beigetragen, bei dem Verkäufer an der vorherigen Unterstützung um 1,3187 USD Widerstand boten.

- Der Brexit bleibt treibende Kraft und mit weniger Enthusiasmus als im letzten Monat dreht sich die große Frage weiterhin darum, wie aggressiv Käufer reagieren könnten und ob sich mit immer näher rückendem Brexit-Termin ein längerfristiger Trend tastächlich zu bilden beginnen könnte oder nicht.

- DailyFX Prognosen für eine Vielzahl von Währungen, wie dem US-Dollar oder dem Euro, finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader aktuell das Währungspaar GBP/USD handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD – Pullback vom Ausbruch geht weiter

Nach der recht beeindruckenden Entwicklung des Britischen Pfunds in der zweiten Hälfte des Februars ist das Britische Pfund weiterhin Volatilität ausgesetzt. Mit schwindender Wahrscheinlichkeit eines Brexits ohne Einigung mit der EU („No-Deal“-Brexit) schwanden auch viele der Untergangsvisionen für das Pfund und der GBP/USD-Kurs legte eine Rally bis hinauf auf das 1,3350 USD Niveau hin, bevor er sich schließlich vor der März-Eröffnung wieder zurückzog.

Der März brachte hingegen eine komplett unterschiedliche Tonalität, wie in dem aktuellen technischen Artikel zum Währungspaar GBP/USD diskutiert. Hintergrund war die überkaufte Natur der Bewegung und dem Kurs stand wahrscheinlich zwangsläufig ein Rücksetzer bevor. Die zweite Unterstützungszone, die wir uns in diesem Artikel angeschaut hatten, konnte dazu beitragen, das Tief der letzten Woche zu halten. Dies führte zu einer Lücke nach oben zu Beginn dieser Woche. Aber die Verkäufer hatten noch nicht genug und trieben den Kurs nach unten zu der dritten Unterstützungszone um das 1,3117 USD Fibonacci-Niveau. Diese Zone hat dazu beigetragen, das Wochentief zu halten – zumindest bisher, da der Kurs nach oben sprang, um den kurzfristigen Widerstand an dem vorherigen Unterstützungsbereich zu testen.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD – GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Wie geht es mit GBP/USD weiter?

Derzeit stellt sich die gleiche Frage, die ich auch schon in der vergangenen Woche zum Währungspaar GBP/USD gestellt habe: Wie aggressiv werden die Bullen bleiben? Und so bedauerlich dies auch sein mag, die Antwort auf diese Frage wird aller Wahrscheinlichkeit nach von den britischen Medien bestimmt werden, die von denjenigen, die sie seit der Volksabstimmung 2016 verfolgt haben, wohl als „schwindelerregend“ bezeichnet werden könnten.

Die Trader werden sich daher wohl erst einmal an das halten wollen, was in diesen Artikeln bereits während der letzten Monate diskutiert wurde: Halten Sie Ihr Engagement überschaubar, konzentrieren Sie Risiko so, dass, falls Sie mit einzelnen Ansätzen falsch liegen sollten, dies dem Tradingkonto keinen größeren längerfristigen Schaden zufügt, und, was vielleicht am wichtigsten ist, basieren Sie ihre Strategie auf Unterstützungs- bzw. Widerstandsniveaus, die eine Einschränkung des anfänglich eingegangenen Risikos ermöglichen.

Auf dem Vier-Stunden-Chart unten haben wir Niveaus auf beiden Seiten der aktuellen Kursbewegung identifiziert, die für eine zukunftsgerichtete Swing-Strategie in Frage kommen. Der Widerstandsbereich um 1,3187 USD kann ein Zusammenflusselement mit der bärischen Trendlinie bieten, die von den Swing-Hochs der letzten Woche abgeleitet wurden. Ein Halten des Widerstands dort öffnet die Tür für Strategien auf der Short-Seite: Ein Ausbruch nach oben über diese Zone eröffnet Ziele in Richtung der vorherigen Unterstützung in dem Bereich 1,3231-1,3250 USD.

Unter der aktuellen Kursbewegung verläuft die aktuelle Unterstützungszone von 1,3087-1,3117 USD. Aber ein Schub darunter schafft die Möglichkeit eines Tests des 50 % Markers der bullischen Bewegung im Februar. Darunter trifft das psychologische Niveau 1,3000 USD auf das 61,8 % Retracement der gleichen Fibonacci-Studie und das kann Potenzial für längerfristige Unterstützung des Paares bieten.

GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD Vier-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das erste Quartal enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen. Wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.