Verpassen Sie keinen Artikel von James Stanley

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von James Stanley abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze zu GBP/USD:

- das Britische Pfund rutschte bis zum Zinsentscheid der BoE gestern weiter ab; die Notenbank hatte ihre erste Sitzung des Jahres 2019 im Rahmen ihres „Super Thursday“. Da die Notenbank ihre Wachstumsprognosen senkte und Gouverneur Mark Carney gleichzeitig anmerkte, dass der „Nebel des Brexits“ einen Widerstand darstelle, näherte sich das Währungspaar GBP/USD zügig der Unterstützungszone im Bereich 1,2828-1,2850 USD an. Der Kurs drehte sich aber schnell wieder um, nachdem Carney hinzugefügt hatte, dass Klarheit in Hinblick auf den Brexit Aufwärtspotenzial biete und dies auf die extrem niedrigen Erwartungen hindeute, die die Märkte für eine Lösung der Brexit-Frage haben.

- Der Wirtschaftskalender für die nächste Woche sieht für Mittwochmorgen den VPI für Großbritannien vor und in Hinblick auf die Brexit-Verhandlungen besteht immer noch große Uneinigkeit in Hinsicht auf die irische Grenzfrage.

- DailyFX Prognosen für eine Vielzahl von Währungen, wie dem US-Dollar oder dem Euro finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader aktuell das Währungspaar GBP/USD handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD bricht ein – Sprung am „Super Thursday“ der BoE

Das Britische Pfund wies im Monat Januar erhebliche Stärke auf. Die Währung konnte sich während der meisten Zeit des Monats von ihrem Neujahr-Crash zu einer Rally erholen. Nachdem der Kurs aber über das 1,3200 USD Niveau gestiegen war, begann diese bullische Motivation nachzulassen und bereits früher in der Woche hatten wir uns damit befasst, dass sich dann ein Rücksetzer zu entwickeln begann, bei dem der Kurs wieder zurück unter die Marke 1,3000 USD fiel.

Diese Schwäche setzte sich während des Zinsentscheids der Bank of England gestern zunächst fort. Es war der erste „Super Thursday“ der BoE in diesem Jahr und das bedeutete, dass ein aktualisierter Satz von Prognosen zusammen mit dem Zinsentscheid in der begleitenden Pressekonferenz bekanntgegeben wurde. Die BoE senkte die Wachstumsprognosen und dies beschleunigte die Verluste. Und als Carney anmerkte, dass der „Nebel des Brexit“ als ein Widerstand für die Währung wirke, fiel der Kurs in Richtung der Unterstützungszone 1,2828-1,2850 USD, die wir letzten Mittwoch betrachtet hatten.

Carney sagte aber auch, dass Klarheit beim Brexit Aufwärtspotenzial berge. Und kurz darauf begann sich der GBP/USD-Kurs von diesem Abverkauf zu erholen. Das Paar näherte sich schnell der psychologischen Marke 1,3000 USD und blieb nur wenige Pips unter dem Fibonacci-Niveau bei 1,2920 USD.

GBP/USD-Stundenchart: Unterstützung um 1,2920 USD nach BoE-Sprung

GBPUSD – GBP/USD Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD-Strategie für die nächste Woche

Aufgrund der nach wie vor undurchsichtigen Brexit-Situation besteht weiterhin erhebliche Ungewissheit darüber, wie die Trennung Großbritanniens von der EU letztlich vonstatten gehen soll. Es kann daher schwierig sein, nachhaltige, langfristige Trends des Paares zu prognostizieren. Das bedeutet, dass die Trader ein Engament im Britischen Pfund wahrscheinlich eher bei kurzfristigeren Themen suchen werden. Dabei können sie mit Positionen arbeiten, die sich aus Unterstützungs-/Widerstandsniveaus ergeben, um günstige Risiko-Chance-Verhältnisse zu finden.

Was die Unterstützung betrifft bleibt die Zone von 1,2828-1,2850 USD auch weiterhin von Interesse. Und darunter liegt ein anderer Bereich, der von der Marke 1,2671 USD aus bis hinauf zu dem 61,8 % Fibonacci-Retracement der bullischen Bewegung im Januar bei 1,2735 USD verläuft. Widerstand bleibt für das Paar die Marke 1,3000 USD als primärer Bezugspunkt. Dieser lässt sich mit dem Fibonacci-Niveau bei 1,3034 USD verbinden, wodurch eine potenzielle Widerstandszone entsteht. Etwas darüber liegt auf dem Chart der Bereich von 1,3106-1,3117 USD. Die letztgenannte Marke wirkt dabei als das 38,2% Retracement der „Brexit-Bewegung“ des Paares.

GBP/USD – Vier-Stunden-Kurschart

GBPUSD – GBP/USD Vier-Stunden-Kurschart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das vierte Quartal enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen, und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.