Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze zur Elliott-Welle für USD/JPY:

  • USD/JPY drückt gegen die oberen Grenzen eines kurzfristigen bärischen Musters
  • Gehen Sie von einer bärischen Umkehr von nahegelegenen Niveaus aus, die das Währungspaar USD/JPY auf 111 JPY und möglicherweise 108 JPY führen könnte
  • Ein Durchbruch über 114,27 JPY negiert dieses Muster und wir werden dann wieder über weitere bullische Gelegenheiten nachdenken

Das Währungspaar USD/JPY war in den letzten zwei Monaten relativ unterstützt. In unserem letzten Artikel zur USD/JPY Elliott-Welle vom 8. November gingen wir von einer bärischen Umkehr in der Nähe von 114 JPY aus. Mit Beginn am 12. November erhielten wir einen kurzen Dip nach unten, der sich inzwischen wieder nach oben gewendet hat. Wir denken, dass Währungspaar USD/JPY befindet sich im Gesamtbild seit dem 3. Oktober in einem korrigierenden Abwärtszyklus, der das Paar auf viel tiefere Niveaus treiben könnte.

Die aktuelle Elliott-Welle für USD/JPY

USD/JPY könnte Welle 2 von C eines Zickzackmusters abschließen.

Neu bei Elliott-Wellen-Korrekturmustern? Auf Seite 5 unseres Elliott-Wellen-Leitfadens für Fortgeschrittene erklären wir Zickzackmuster und wo sie üblicherweise auftreten

.

Wir gehen von einem a-b-c Zickzack-Muster nach unten aus, das am 3. Oktober seinen Anfang genommen hat. Dieses Zickzack-Muster würde den „E“-Abschnitt eines größeren Dreieckmusters bilden, das von dem Hoch 2015 aus seinen Anfang nahm. Wir denken, der ((b))-Abschnitt des Zickzacks wurde am 12. November abgeschlossen und der USD/JPY-Kurs arbeitet sich langsam nach unten vor. Wir zählen den aktuellen Anstieg des Währungspaares USD/JPY als Welle (ii) von ((c)), was bedeutet, Welle (iii) nach unten könnte von nahegelegenen Niveaus aus ihren Anfang nehmen.

Falls dieses Muster korrekt sein sollte, dann wird sich das Währungspaar USD/JPY in Welle ((c)) von E, die das Tief bei 111 JPY und möglicherweise tiefere Niveaus erneut testet, nach unten bewegen.

Warum identifiziert die Elliott-Wellen-Theorie eine Umkehr in der Nähe der aktuellen Niveaus?

Da der Trend, der am 12. November begann, eine bärische Impulswelle in das Tief vom 20. November zu sein scheint, ist es sehr wahrscheinlich, dass die derzeitigen Zugewinne vor dem Hoch bei 114,27 JPY stoppen. Dieses liegt in der Nähe des 78,6 % Fibonacci-Retracement-Niveaus.

Technische Analyse für USD/JPY: Kein Durchbruch nach oben – Blick richtet sich nach unten

Sollte sich das Währungspaar USD/JPY nach unten bewegen, würden wir zunächst gerne sehen, dass der orangefarbene Unterstützungskanal durchbrochen wird. Dies wäre das Signal für die Möglichkeit eines neuen bärischen Trends. Auf ähnliche Weise hätten wir, falls das Live-Client-Sentiment positiv wird, eine zusätzliche Bestätigung für das Potenzial einer tieferen Abwärtsbewegung. Derzeit liegt das Client Sentiment bei -1,4, da nur 42 % der Trader Long sind.

Falls das Währungspaar USD/JPY weiter nach oben laufen und über 114.27 JPY durchbrechen sollte, dann wird dieses Elliott-Wellen-Muster ungültig und wir denken über andere, alternative Wellenfolgen nach, wie etwa einen komplexeren „D“-Abschnitt eines größeren Dreieckmusters.

Häufig zur Elliott-Wellen-Theorie gestellte Fragen

Wo kann ich mehr über die Elliott-Wellen-Theorie erfahren und wie man mit ihr handelt?

Die Elliott-Wellen-Theorie ist eine Studie von Wellenformen, Mustern und Wellenstruktur. Die Regeln und Richtlinien sind einfach. Sie finden sie in diesen Leitfäden für Einsteiger und Fortgeschrittene.Die Schwierigkeit beim Elliott-Wellen-Prinzip ist das Identifizieren und Interpretieren der Wellenformen in Echtzeit. Ich schlage daher vor, dass Sie den Webinaren und Artikeln, die DailyFX der Elliott-Wellen-Theorie widmet, folgen.

--- Von Jeremy Wagner, CEWA-M

Jeremy Wagner ist zertifizierter Elliott-Wellen-Analyst mit einem Master-Abschluss. Diese Artikel dienen zur Veranschaulichung, wie die Elliott-Wellen-Theorie auf das aktuelle Marktumfeld angewendet werden kann. Auf Jeremys persönlicher Seite finden Sie aktuelle Artikel zur Elliott-Wellen-Theorie und können die Umsetzung der Elliott-Wellen-Theorie in der Praxis erleben.

Sie können mit Jeremy über den Kommentarbereich unten kommunizieren und Ihre Meinung zum Ausdruck bringen. Sie können gerne auch Ihre eigene Elliott-Wellen-Folge beifügen.

Diskutieren Sie diesen Markt mit Jeremy am Montag in dem US Opening Bell Webinar.

Folgen Sie ihm auf Twitter: @JWagnerFXTrader .

AKTUELLE ARTIKEL ZUM THEMA ELLIOTT-WELLEN

S&P 500 immer noch unter dem Widerstand; ETH und XRP fallen weiter

Ethereum-Kurs-Prognosen weisen laut Elliott-Wellen-Analyse auf größere Zugewinne hin

Ripple fällt in die Unterstützung bei Bildung einer bullischen Basis