Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,01 % S&P 500: 0,01 % Dax 30: -0,13 % CAC 40: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/o9qiSMEXXk
  • Got cought with this position, so here is the plan. < 13250 will reduce position by 1/2 (what brings account to break-even on weekly basis) and sizing up again on the way back up. Wish me luck. „Nobody said it would be easy“ #DAX30 #FDAX https://t.co/6UmbTYzv3l
  • I often hear #traders talking about mistakes made here mistakes made there. To make never mistakes as a goal is like searching for the holy grail or to be perfect. I think in most cases there are no mistakes, but bad management-rules.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,18 % WTI Öl: -0,11 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PSVfACDFvs
  • RT @aeberman12: 61% of tight oil-weighted U.S. companies had positive cash flow in Q3 2019 compared to only 50% in Q2. Reasonable correlati…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/icuA3DjIxc
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,36 % Dow Jones: 0,19 % Dax 30: -0,08 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uDSHcwsCpL
  • #Trump speech is over and nothing was mentioned about EU-#tariffs
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,40 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lp8vAUPcEJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,24 % Gold: -0,19 % Silber: -0,77 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UdG0HyiAIM
Rohöl-Preisausblick: WTI erreicht Unterstützung bei 50 Dollar − Kann sie halten?

Rohöl-Preisausblick: WTI erreicht Unterstützung bei 50 Dollar − Kann sie halten?

2018-11-28 16:30:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

In dieser Serie treten wir einen Schritt zurück und betrachten das breitere technische Bild, um eine bessere Perspektive dafür zu gewinnen, wo wir uns im Trend befinden. Rohöl ist von dem Jahreshoch, das gerade erst im letzten Monat verzeichnet wurde, um atemberaubende 33 % abgestürzt. Der Preis könnte jetzt nach einer Erholdung der nahegelegenen Zusammenflussunterstützung eine siebenwöchige Verlustphase beenden. Hier sind die wesentlichen Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es im Wochenchart für Rohöl (WTI)vor Monatsschluss ankommt. In dem Strategie-Webinar dieser Woche erhalten Sie eine tiefergehende Analyse dieses Ansatzes und mehr.

Rohöl-Wochenchart (WTI)

Rohöl-Preischart - WTI - Wöchentlich

Anmerkungen: Früher in diesem Monat erwähnten wir in unserem „Fazit“, der Rohölpreis nähert sich dem ersten größeren Unterstützungszusammenfluss bei 57,45-58,10 Dollar“. Wir merkten an, dass bei einem Durchbruch unter diese Zone das Risiko „beschleunigter Verluste des Ölpreises besteht. Solch ein Szenario hätte das 55-Handle zum Ziel, unterstützt von dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt um ca. 52,25 Dollar“.

Rohöl brach Tage später darunter. Dabei schloß der Preis letzte Woche unter dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt. Anfängliche Unterstützung liegt bei 50,25 Dollar, wo die 50-Linie der absteigenden Pitchfork von dem Jahreshoch aus auf das 76,4 % Retracement der Zugewinne 2017 trifft. Es ist anzumerken, dass ich normalerweise kein großer Freund solch steiler Neigungen bin, aber angesichts der Preisbewegung der letzten Zeit nehmen wir, was wir bekommen.

Anfänglicher Widerstand liegt jetzt wieder zurück am gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt (derzeit ca. 52,20 Dollar). Es wäre ein Durchbruch über 55,21 Dollar erforderlich, um weiteren Abwärtsdruck zu minden. Die breitere bärische Entkräftigung liegt an der Jahreseröffnung bei 60,06 Dollar. Bei einem Durchbruch nach unten von hier aus gilt die Aufmerksamkeit einer signifikanteren Unterstützungszone an der Medianlinie der 2015/2016-Neigung / dem 61,8 % Retracement bei 45,45-46,24 Dollar.

In unserem kostenlosen Trading-Leitfaden lernen Sie mit Vertrauen zu traden

Fazit: Es könnte beim Ölpreis zu einem gewissen Lückenfüllen kommen, es besteht aber weiterhin Abwärtsrisiko unter 55,21 Dollar. Beachten Sie, dass sich das Momentum immer noch im überverkauften Bereich bewegt und aus Tradingperspektive gibt es auf der Long-Seite noch nichts zu tun. In einem idealen Szenario kommt es zu einem Washout in Richtung 46 Dollar, bevor eine deutlichere Erholung startet. Ich werde einen aktualisierten Scalp-Report veröffentlichen, sobald weitere Klarheit über die kurzfristige Kursbewegung besteht.

Selbst die erfahrensten Trader benötigen hin und wieder eine kleine Erinnerung: Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Rohöl Trader Sentiment

Rohöl Trader Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Rohöl Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +5,39 (84,4 % der Trader sind Long) – bärischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 11. Oktober Netto-Long. Der Preis hat seitdem um 31,0 % nachgegeben. Die Long-Positionen sind 10,2 % niedriger als gestern und 12,9 % höher als letzte Woche. Die Short-Positionen sind 5,6 % höher als gestern und 26,0 % höher als letzte Woche. Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Ölpreis weiter fallen könnte.
  • Dennoch sind Trader weniger Netto-Long als gestern und im Vergleich zur letzten Woche und die jüngsten Veränderungen des Sentiment warnen, dass der aktuelle Preistrend von US-Rohöl sich trotz der Tatsache, dass die Trader Netto-Long bleiben, bald nach oben wenden könnte.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen bei der Privat-Anleger-Positionierung im Rohöl auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren!

Vorherige wöchentliche technische Charts

In unserem kostenlosen Trading-Leitfaden lernen Sie mit Selbstvertrauen zu traden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.