Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,03 % Gold: -0,17 % Silber: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/tGUylfuk8e
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,03 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,05 % 🇦🇺AUD: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/abjsyBLzNX
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,80 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 87,38 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/45cfrnFSpe
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • 🇯🇵 JPY Wohnungsbaudarlehen (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-17
  • #DAX Update. Nothing changed so far. Consolidation is valid and up-trend as well. Will be posting last weeks #Daytrading performance tommorow. It`s the first negative (-2,38 % 📉) since five weeks. Week before +7,78 % #DAX30 #StockMarket https://t.co/GS0UKpUgTf
  • 💡Du möchtest aus Twitter das Meiste herausholen und dabei noch Geld verdienen? Dann sicher dir den "Twitter Money Master"- Guide (englisch). Nur noch heute für 37 $, ab Morgen steigt der Preis auf 97 $ 👇 https://t.co/ieY6ztLo8K
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
GBP/USD findet Unterstützung − Privat-Trader kommen an Bord

GBP/USD findet Unterstützung − Privat-Trader kommen an Bord

2018-11-27 13:05:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

GBP/USD findet Unterstützung und Privat-Trader kommen an Bord

Gesprächsansätze bei GBP/USD:

- Das Britische Pfund zieht sich in dem längerfristigen Keil, der sich schon die letzten Monate entwickelt und über eine Vielzahl Entwicklungen an der Brexit-Front − schlechte sowie gute − gehalten hat, weiter zusammen. Die langfristige Unterstützung um das 23,6 % Fibonacci-Retracement der Brexit-Bewegung, die dazu beigetragen hat, das August-Tief zu markieren, hält weiter. Dies führte auf lang-, aber auch kurzfristiger Basis in eine Serie höherer Tiefs.

- Die Privat-Trader haben in den letzten beiden Monaten einen bullischen Hintergrund für das Paar geschaffen, was die Topside-Haltungen zusätzlich verkompliziert. Es besteht nach wie vor massive Unklarheit in Hinsicht darauf, wie der Brexit letztlich aussehen wird. Dabei scheinen Käufer positive Entwicklungen zu ignorieren. Wenn ein Markt bei guten Nachrichten keine Rally verzeichnet, sollte man mit einem Kauf sehr vorsichtig sein.

- DailyFX Prognosen für eine Vielzahl von Währungen, wie dem US-Dollar oder dem Euro finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader den US-Dollar derzeit handeln? Schauen Sie in unseren IG Client Sentiment Indikator.

GBP/USD zieht sich weiter zusammen

Der Monat November war für das Britische Pfund hektisch. Zu Beginn des Monats wies die Währung eine feste Aufwärtsbewegung auf, als das Währungspaar GBP/USD zurück über das 1,3000 USD Handle schoß. Etwas Optimismus an der Brexit-Front hat sicherlich geholfen, aber der Sprung begann nach einer Umkehr an einem langfristigen Unterstützungspunkt und innerhalb kurzer Zeit lief die Kursbewegung nach oben, um den Fibonacci-Widerstand bei 1,3164 USD zu testen.

Aber dies war der Punkt, an dem die Dinge sich änderten. Der Rest des Monats lieferte eine schwindelerregende Vielzahl von Themen, da die Brexit-Entwicklungen begannen aus dem Ruder zu laufen. Die Kursbewegung des Währungspaars GBP/USD gab die vorherigen Zugewinne im Verlauf der nächsten Woche wieder ab, als die Schlagzeilen negativer wurden und wichtige Angehörige Theresa Mays Kabinett zurücktraten. Aber − wie auch zum Ende des Monats Oktober schreckten die Bären vor einem erneuten Test des Tiefs zurück, was zu einem weiteren höheren Tief auf dem Chart führte. Da stellt sich die Frage, ob das Schlimmste für das Britische Pfund vorüber ist, und ob wir gerade die Entwicklung einer längerfristigen Unterstützung des Währungspaars GBP/USD erleben.

GBP/USD-Wochenchart

GBP/USD-Wochenchart

Wenn man ein bisschen weiter in den Chart hineingeht, werden die höheren Tiefs etwas deutlicher, da sich das Thema in der letzten Woche fortgesetzt hat. Und angesichts der Reaktionen auf Seiten der Privat-Trader scheint es, als würde dies dazu beitragen, neue Käufer des Währungspaars GBP/USD in den Markt zu bringen. Das IG Client Sentiment ist in dieser Woche noch stärker Netto-Long geworden, da die Privat-Trader nach wie vor versuchen, einen Boden zu finden. Angesichts der aktuellen Lage des Währungspaars GBP/USD könnte dies etwas verfrüht sein.

GBP/USD − Vier-Stunden-Chart: Entwicklung höherer Tiefs im November

GBPUSD − GBP/USD − Vier-Stunden-Chart

Primärer Nachteil bullischer Haltungen beim Währungspaar GBP/USD im Moment ist nicht die potenzielle Entwicklung langfristiger Unterstützung. Es ist der Mangel an Reaktionsfähigkeit wann auch immer sich in letzter Zeit positive Themen gezeigt haben. Als die Käufer sich vor einigen Wochen durchsetzten, als Meldungen in Umlauf kamen, dass die Verhandler sich auf einen Vereinbarungsentwurf geeinigt hatten, standen die Verkäufer bereit, um den Widerstand um 1,3050 USD zu halten. Dies geschah zu Beginn der letzten Woche wieder, als die Verkäufer einen recht deutlichen Widerstand innerhalb des 1,2900 USD Handle bildeten. Das 1,2900 USD Handle wurde in der zweiten Hälfte der letzten Woche noch einmal getestet, die Käufer schafften es allerdings nicht, die Bewegung zu halten, und der Kurs fiel direkt wieder zurück auf 1,2800 USD.

Nettoergebnis der letzten beiden Woche ist trotz der schreienden Schlagzeilen eine weitere Kompression der Kursbewegung. Ein Keil innerhalb eines Keils, wenn man so will.

GBP/USD-Stundenchart

GBPUSD − GBP/USD − Stundenchart

GBP/USD − Weitere Entwicklung

Im Moment fehlt es dem Paar an einer eindeutigen Richtung und das verkompliziert Trend- oder Momentumstrategien, da kein vorherrschender Bias besteht. Wie in den vorherigen technischen Artikeln für das Währungspaar GBP/USDdiskutiert, sollten Trader vielleicht erst auf eine Auflösung dieser Vor- und Zurück-Kursbewegung der letzten Monate warten, bevor sie eine Entscheidung treffen, in welche Richtung sie gehen möchten. Oder ob sie überhaupt in eine Richtung gehen wollen. Die Privat-Trader sind dabei recht optimistisch geblieben. Sie halten jetzt seit über zwei Monaten laut dem IG Client Sentiment eine Netto-Long-Position. Angesichts der nonkonformistischen Natur des Privat-Trader-Sentiments wäre dies ein bärischer Faktor für das Paar. Und für diejenigen, die über längerfristige bullische Ansätze im Gesamtbild nachdenken, etwas, das Sorge bereitet.

GBPUSD − GBP/USD IG Client Sentiment

Zum Thema Treiber: Obwohl es bei den Brexit-Dynamiken ein paar Fortschritte gab, scheinen die Dinge immer noch weit von einem Abschluss entfernt, denn Theresa May steht nun vor der schwierigen Aufgabe der Genehmigung ihres Plans durch das Parlament. Dieser hatte bisher nur zu einer Vielzahl von Rücktritten aus ihrem Kabinett geführt.

Was vielleicht am beunruhigendsten ist, ist die Beobachtung unseres Kollegen Nick Cawley heute morgen: Die Einigung zwischen der EU und Großbritannien hätte der Währung einen stärkeren Schub verleihen müssen. Aber die Bullen schienen nicht zu reagieren und die Aufmerksamkeit verschiebt sich jetzt auf die mit Spannung erwartete Abstimmung im britischen Unterhaus, die im Moment für den 10. Dezember erwartet wird. Angesichts dessen, dass man nicht davon ausgeht, dass der Entwurf verabschiedet werden wird, gibt es eine Vielzahl zusätzlicher Ergebnisse, die möglich sind. Dies trübt die Lage im Zusammenhang mit dem Brexit für die kommenden Wochen und Monate.

Am wichtigsten ist vielleicht aber: Wenn ein Markt nicht auf bullische Weise auf positive Reize reagiert, dann stimmt etwas nicht. Der umsichtige Trader sollte dies als ein Signal für Ungewissheit werten, die gemieden werden sollte bis mehr Klarheit besteht.

Erfahren Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das vierte Quartal enthalten Abschnitte für alle führenden Währungen, und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich mit dem IG-Client-Sentiment-Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG-Client-Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen sowie unsere Top-Trading-Gelegenheiten, und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX-Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX-Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.