Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of Nov. Policy Meeting (NOV) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇪🇺EUR: 0,17 % 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇨🇭CHF: 0,00 % 🇳🇿NZD: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QshpxheIlh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,43 % Gold: 0,19 % WTI Öl: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1sUn4CBzWn
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,36 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aYaMoRKUpL
  • 🇺🇸 USD Langfristige TIC Flows, netto (SEP), Aktuell: $49.5b Erwartet: N/A Vorher: -$41.2b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,19 % Dax 30: 0,09 % Dow Jones: -0,01 % S&P 500: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/4dLvBhOCB2
  • In Kürze:🇺🇸 USD Langfristige TIC Flows, netto (SEP) um 21:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -$41.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,21 % WTI Öl: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Tjv5EWg1H1
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,36 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kO67104qoi
  • ✅ Be always aware of the unexpected when #trading markets 👆 and get familiar with that „normal“ behavior. Otherwise you will stay just a forecaster. That’s nothing bad, but if you really want to be a #trader you better switch your mind early. ✅
EUR/USD-Kursausblick: Euro vor Ausbruch – Niveaus, die man kennen sollte

EUR/USD-Kursausblick: Euro vor Ausbruch – Niveaus, die man kennen sollte

2018-11-21 13:40:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Die Erholung des Währungspaars

  • EUR/USD steht im Zentrum der Aufmerksamkeit nachdem die wöchentliche Eröffnungsspanne direkt unter dem technischen Widerstand Form angenommen hat
  • Schauen Sie in unsere Projektionen für das dritte Quartal in den kostenlosen DailyFX EUR/USD-Trading-Prognosen
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar seit dem Jahres- / Monatstief eine Rally um mehr als 1,6 % verzeichnet. Der Kurs bildet jetzt eine wohldefinierte Wocheneröffnungsspanne direkt unter dem technischen Widerstand. Der Zeitpunkt der Entscheidung ist für die Bullen gekommen. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es in den EUR/USD-Charts ankommt.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD-Tageschart

Technischer Ausblick: In unserem letzten wöchentlichen technischen Ausblick für EUR/USD schrieben wir, dass der Euro „auf eine langfristige Unterstützung reagiert hat. Dadurch ist der Blick nach oben gewichtet, während der Kurs sich über 1,13 USD bewegt“. Der Kurs verzeichnete gestern ein Hoch bei 1,1472 USD, bevor sich außerhalb des Handels von dem Neigungswiderstand aus eine Umkehrkerze bildete. Beachten Sie, dass der Euro eine wohldefinierte Monats-Eröffnungsspanne gebildet hat und letztlich warten wir auf einen Ausbruch daraus als Orientierung.

Anfänglicher Widerstand liegt an dem markierten Trendlinienzusammenfluss um ca . 1,1460 USD. Es wäre ein Durchbruch / Schluss über dem Hoch der November-Eröffnung bei 1,15 USD als Bestätigung der Umkehr erforderlich. Nachfolgende Aufwärts-Widerstandsziele liegen an dem gleitenden 100-Tage-Durchschnitt bei ca. 1,1554 USD und dem 61,8 % Retracement der Verluste im September bei 1,1586 USD.

In unserem kostenlosen Trading-Leitfaden lernen Sie, mit Selbstvertrauen zu traden

EUR/USD – 120 Min. Kurschart

EUR/USD – 120 Min. Kurschart

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass der Euro auf der Wocheneröffnung bei 1,1413 USD sitzt. Dabei wird das Paar innerhalb einer aufsteigenden Pitchfork-Formation von den Oktober-/November-Tiefs aus gehandelt. Zwischenzeitliche Unterstützung findet sich bei 1,1345/1,1359 USD. Eine bullische Entkräftigung wird nun auf 1,1312/1,1314 USD angehoben. Diese Region wird von der Monatseröffnung und dem 61,8 % Retracement der monatlichen Zugewinne definiert und läuft mit einer gleitenden Parallele der dominanten Neigung von dem Swing-Tief am 14.11. aus zusammen (Bereich von Interesse für eine mögliche Erschöpfung / Long-Einstiege, FALLS er erreicht werden sollte).

Selbst die erfahrensten Trader benötigen hin und wieder eine kleine Erinnerung: Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Eine Umkehr außerhalb des Handels gestern wirft kurzfristig einen bärischen Schatten auf die Kursentwicklung. Wir warten aber auf eine Erschöpfung bei einer Abwärtsbewegung für einen Neueinstieg. Aus einer Tradingperspektive bevorzuge ich im Moment eine nachlassende Schwäche, während der Kurs über 1,1312 USD liegt. Es wäre ein Durchbruch über 1,1515 USD erforderlich, um der nächsten Aufwärtsbewegung des Kurses Kraft zu geben. Ein Durchbruch unter diese Formation würde den Blick zurück in Richtung des Jahrestiefs / Schlusstiefs bei 1,1215/1,1218 USD und das 61,8 % Retracement nach unten bei 1,1187 USD lenken.

EUR/USD Trader Sentiment

EURUSD Trader Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis liegt bei -1,02 (50,6 % der Trader sind Long) – neutraler Wert.
  • Die Long-Positionen sind 3,3 % höher als gestern und 15,8 % niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 10,0 % niedriger als gestern und 26,8 % höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der EUR/USD-Kurs weiter fallen könnte. Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive einen weiterhin gemischten Trading-Bias für das Währungspaar EUR/USD.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen in der EUR/USD-Privat-Trader-Positionierung auf den Trend auswirken – Erfahren Sie mehr über das Sentiment!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.