Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,34 % 🇬🇧GBP: -0,43 % 🇨🇭CHF: -0,46 % 🇳🇿NZD: -0,72 % 🇨🇦CAD: -0,92 % 🇦🇺AUD: -0,98 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/afnsTuYEW4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,79 % Gold: 0,71 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bvswBOxdeR
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/crj40UfCto
  • Not a friend of doom and gloom forecasts but it’s good to be prepared for the worst. #Recession2020 https://t.co/Lw0drm38Qn
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,08 % Dow Jones: -0,09 % CAC 40: -1,42 % Dax 30: -1,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nRjpEM6uXU
  • #BTFD what? https://t.co/MJ8JzFaOb7
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,62 % Gold: 0,42 % Silber: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c1P5mBti37
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1txEmd5lFB
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,04 % Dax 30: -0,45 % Dow Jones: -3,53 % S&P 500: -3,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/PAVXC86Kfx
  • Dax 30 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dax 30 zum ersten Mal seit Mär 25, 2020 15:00 GMT als Dax 30 in der Nähe von 9.806,60 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dax 30 Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gwBxqtDeUb
USD/CAD-Kursausblick: Kanadischer Dollar strauchelt vor BOC

USD/CAD-Kursausblick: Kanadischer Dollar strauchelt vor BOC

2018-10-24 12:30:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
  • USD/CAD testet kritische Widerstandszone vor BOC – Niveaus, die man kennen sollte
  • Schauen Sie in unsere Projektionen für das dritte Quartal in den kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

Der Kanadische Dollar ist gegenüber dem Greenback im bisherigen Monatsverlauf um über 1,4 % abgestürzt. Das Währungspaar USD/CAD wird jetzt im Vorfeld des Zinsentscheids der Bank of Canada morgen direkt unter dem Zusammenflusswiderstand gehandelt. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es in den USD/CAD-Charts ankommt.

USD/CAD-Tageschart

USD/CAD-Kurschart 23.10.2018

Technischer Ausblick: In unserem aktuellen wöchentlichen technischen Ausblick für USD/CAD erwähnten wir: eine „kritische Widerstandsbarriere bei 1,3130/1,3155 CAD, einer Region, die von dem Wochenhoch-Umkehrschluss auf dem Jahreschart, dem 61,8 % Retracement der Verluste im Juni und dem Parallelwiderstand (rot) definiert wird“. Dieses wichtige Niveau steht auch im Vorfeld des Zinsentscheids der Notenbank morgen im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Beachten Sie, dass der RSI auf dem Tageschart sich seitdem die Jahreshochs im Juni verzeichnet wurden unter 60 gehalten hat. Achten Sie morgen vor Handelsschluss genau hierauf. Ein Brechen des Momentums zusammen mit einer Rally über 1,3155 CAD hinaus wären erfoderlich, um den Ausbruch zu bestätigen. In solch einem Szenario lägen nachfolgende Ziele bei 1,3206 CAD und 1,3257 CAD.

Neu im Devisenhandel? Beginnen sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

USD/CAD – 240 Min. Kurschart

USD/CAD – 240 Min. Kurschart – 23.10.2018

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegung zeigt, dass das Währungspaar USD/CAD innerhalb der Grenzen einer aufsteigenden Pitchfork-Formation gehandelt wird, die von dem Monatstief ausgeht. Dabei unterstreicht die Medianlinie die zwischenzeitliche Unterstützung bei 1,3068/1,3080 CAD (Tief der Eröffnungsspanne auf dem Wochenchart und gleitender 100-Tage-Durchschnitt). Ein Durchbruch unter dieses Niveau verschiebt den Blick in Richtung der unteren Parallelen, die derzeit im Bereich 1,3020 CAD und 1,2980 CAD liegen. Achten Sie hier auf eine stärkere Reaktion. Die breitere bullische Entkräftigung liegt bei 1.2957

CAD.

Selbst die erfahrensten Trader brauchen hin und wieder eine Erinnerung: Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Das Währungspaar USD/CAD testet hier einen starken Widerstand bei 1,3130/1,3155. Dabei ist der unmittelbare Long-Bias gefährdet, solange der Kurs darunter liegt. Aus einer Tradingperspektive ist dies eine gute Stelle, um ein Long-Engagement aufzulösen und Stops anzuheben. Ich werde an dieser kritischen Widerstandsbarriere auf eine Reaktion warten, anfangs in Hinblick auf eine mögliche Erschöpfung/Gelegenheit für sukzessives Mitgehen. Achten Sie genau auf den Wochenschluss als Orientierung.

USD/CAD Trader Sentiment

USD/CAD-Kursausblick: Kanadischer Dollar strauchelt vor BOC
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar USD/CAD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -2,19 (31,3 % der Trader sind Long) – schwach bullischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 9. Oktober Netto-Short. Der Kurs ist seitdem um 1,1 % gestiegen.
  • Der prozentuale Anteil der Netto-Long-Trader ist jetzt der niedrigste seit dem 10. Oktober.
  • Die Long-Positionen sind 8,8 % niedriger als gestern und 5,9 % niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 14,4 % höher als gestern und 10,5 % höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs des Währungspaars USD/CAD weiter steigen könnte. Trader sind stärker Netto-Short als gestern und vergangene Woche. Die Kombination aus aktueller Positionierung und den jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine bullischere, nonkonformistische Trading-Tendenz beim Währungspaar USD/CAD.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen in der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar USD/CAD auf den Trend auswirken – Erfahren Sie mehr über das Sentiment!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.