Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

  • Aktualisierte technische Situation für Rohöl – Kursumkehr nähert sich kritischer Unterstützung an
  • Schauen Sie in unsere Projektionen für das vierte Quartal in den kostenlosen DailyFX Rohöl-Trading-Prognosen
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

In dieser Serie treten wir einen Schritt zurück und betrachten das breitere technische Bild, um eine bessere Perspektive dafür zu gewinnen, wo wir uns im Trend befinden. US-Rohölpreise sind mehr als 10 Prozent von ihrem Oktoberhoch abgefallen. Der Kurs nähert sich nun kritischer, mehrjähriger Neigungsunterstützung an. Hier sind die wesentlichen Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es im Wochenchart für den Ölpreis (WTI) ankommt.

Neu im Trading? Legen Sie los mit dem Gratis Einsteiger-Leitfaden

Rohöl-Wochenkurschart (WTI)

Rohöl-Kurschart – Wöchentlich

Anmerkungen: Wir haben bereits in einem früheren Bericht in diesem Monat die Gefahr einer Wende in Rohöl betont, als die Kurse sich zum Beginn des dritten Quartals mehrjährigen Hochs annäherten. Der darauffolgende Pullback zielt nun auf kritische Unterstützung an der unteren Parallele der breiten, aufsteigenden Pitchfork-Formation ab, die wir seit den Tiefs von 2016/2017 verfolgen. Für die Bullen geht es nun um alles oder nichts, wenn der Kurs diese mehrjährige Neigungsunterstützung testet.

Ein Durchbruch / Wochenschluss unter dem Outside-Wochenwendeschluss vom September bei 67.83 ist notwendig, um den Durchbruch zu validieren. Ein solches Szenario riskiert einen Abstieg zur Annäherungsunterstützung bei 64.27/65.20 – ein Bereich, der vom Schlusstief des Juni, dem 23,6-Prozent-Retracement des Anstiegs von 2016 und dem gleitenden 52-Wochen-Widerstand definiert ist. Wöchentlicher Widerstand jetzt zurück bei 74.27/94 (Hochwochenschluss / 2011-Tief), mit kritischem Widerstand firm an der 2008-Trendlinie / dem 2012-Tief bei 77.26.

Fazit: Rohölpreise testen mehrjährige Aufwärtstrendunterstützung. Halten Sie Ausschau nach einer Reaktion bei 67,83 und beobachten Sie den Wochenschluss. Aus einer Tradingperspektive ist es eine gute Stelle, um das Short-Engagement zu reduzieren bzw. schützende Stops zu senken. Wir werden nach möglicher Erschöpfung in der kurzfristigen Kursbewegung Ausschau halten, während wir uns über diesem Niveau befinden. Beachten Sie, dass sich der wöchentliche RSI seit Anfang des Jahres in einer kontraktiven Range befindet. Momentum-Trigger sind an beiden Seiten des Marktes aufgestellt – der Durchbruch sollte weitere Führung / Überzeugung in unsere mittelfristige Richtungstendenz bringen.

Selbst die erfahrensten Trader benötigen hin und wieder eine kleine Erinnerung –Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Trader-Sentiment für Rohöl

Trader-Sentiment für Rohöl – USOil
  • Eine Zusammenfassung des IG-Client-Sentiment zeigt, dass die Trader im Rohöl Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,6 (72,2 Prozent der Trader sind Long) – bärischer Wert
  • Tradersind seit dem 11. Oktober Netto-Long der Kurs ist seitdem um 2,8 Prozent gefallen
  • Der Anteil der Trader, die Netto-Long sind, hat den höchsten Stand seit dem 8. Auf ust erreicht
  • Die Long-Positionen liegen um 26,6 Prozent höher als gestern und um 63,1 Prozent höher als letzte Woche
  • Die Short-Positionen liegen um 18,1 Prozent niedriger als gestern und um 24,3 Prozent niedriger als letzte Woche
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein, und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Preis von Rohöl weiter fallen könnte. Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern und letzte Woche, und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine bärischere, nonkonformistische Trading-Tendenz für Rohöl.

Vorherige wöchentliche technische Perspektiven

In unserem kostenlosen Trading-Leitfaden erfahren Sie, wie Sie mit Selbstvertrauen handeln können