Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,09 % WTI Öl: -0,22 % Gold: -1,98 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bNiH0mfo9i
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,81 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,20 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q6jTxFHQcB
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,60 % Dow Jones: -0,63 % Dax 30: -1,17 % CAC 40: -1,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/CaG7ZuuzWJ
  • „Paul, we need to hold that f...n 2.600. Buy the hell out of this market and don’t worry about the money. Talk to Jerome if you need some more.“ #Paultudorjones #SPX https://t.co/REOakG1atl
  • #Stocks https://t.co/GXR5L0ow24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,80 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NTajLGpFs8
  • New daily highs? Not. #DAX #SPX #DowJones https://t.co/qsoLaopMBj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,50 % Silber: 0,57 % Gold: -1,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nkZZzFVhpp
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,18 % 🇬🇧GBP: 0,08 % 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,65 % 🇦🇺AUD: -0,76 % 🇳🇿NZD: -1,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ItsQjIVs50
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,34 % S&P 500: 0,33 % Dax 30: -0,22 % CAC 40: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/hmL4dTF5ll
USD/JPY Technischer Ausblick: Kurs testet jährliche Aufwärtstrend-Unterstützung

USD/JPY Technischer Ausblick: Kurs testet jährliche Aufwärtstrend-Unterstützung

2018-10-17 13:30:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
  • USD/JPY testet jährliche Aufwärtstrendunterstützung, Wocheneröffnungs-Range im Fokus
  • Sehen Sie unsere Projektionen für das dritte Quartal in unserer Gratis DailyFX-USD/JPY-Tradingprognose
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

Der Japanische Yenist seit Beginn des Monats unaufhaltsam. Das Währungspaar USD/JPY ist bereits mehr als 2 Prozent von seinen Oktoberhochs abgefallen. Dieser Fall testet nun die jährliche Aufwärtstrendunterstützung – es ist die Stunde der Wahrheit für die Bullen. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es in den Charts für das Währungspaar USD/JPY diese Woche ankommt.

USD/JPY Täglicher Kurschart

USD/JPY-Kurschart - Täglich

Technischer Ausblick: Das Währungspaar USD/JPY hat inmitten der Einschränkung einer ansteigenden Pitchfork-Formationgetradet, die von den Jahrestiefs ausgeht. Der Kurs berührte gestern vor einer Wende die untere Parallele. Die Region im Fokus ist 111.60/76 und ist definiert von den Hochs der Eröffnungsrange des Monats September und dem 61,8-Prozent-Retracement des August-Vorrückens.

Ein Durchbruch / Schließen unter dieser Schwelle wäre notwendig, um anzudeuten, dass eine größere Kurswende bevorsteht. Ein solches Szenario würde auf 100DMA bei ~111.34 und das 38,2-Prozent-Retracementder jährlichen Range bei 110.76 abzielen. Anfänglicher täglicher Widerstand steht bei der Jahreseröffnung von 112.65, unterstützt von Schlüsselwiderstand bei 113.08/27 – wir werden uns diese Schwelle als unseren bärischen Ungültigkeitslevel vorbehalten. Ein Schließen darüber wäre notwendig, um eine Fortsetzung des breiteren Aufwärtstrends zu markieren.

Neu im Devisenhandel? Fangen Sie jetzt an mit dem Gratis-Anfängerguide

USD/JPY 240-Minuten-Kurschart

USD/JPY Kurschart - 240 Minuten

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die kurzfristige Kursbewegung zeigt, dass das Währungspaar USD/JPY inmitten einer abnehmenden Kanalformation tradet, die von den Oktoberhochs ausgeht, und der Preis derzeit Widerstand bei 112.16/24 testet - ein Durchbruch über diese Marke setzt den Fokus auf die markierten Ziele. Eine größere Kurserholung dürfte ansprechendere Short-Einträge bieten, während der Kurs unter 113.27 liegt.

Selbst die erfahrensten Trader brauchen hin und wieder eine kleine Erinnerung-Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrer Trading

Bilanz: Das Währungspaar USD/JPY testet jährliche Aufwärtstrendunterstützung und die wöchentliche Eröffnungsrange nimmt genau darüber Gestalt an - halten Sie nach einem Durchbruch Ausschau, der unsere kurzfristige Richtungstendenz bestärkt. Aus einer Trading-Perspektive deutet ein Abgleiten des Kurses in diese Unterstützungszone das Risiko eines Rebounds an - halten Sie nach der Erholung Ausschau, FALLS wir diesen Kanal hier durchbrechen, doch letztlich bleibt der Fokus niedriger, unter113.27. Highlights der Wirtschaftsagenda in diesen Wochen werden die Veröffentlichung des FOMC-Protokolls der jüngsten geldpolitischen Sitzung und des Japanischen VPI (Verbraucherpreisindex) sein. Beide Ereignisse dürften zusätzliche Volatilität in den jeweiligen USD- und JPY-Kreuzen anfeuern.

USD/JPY Trader Sentiment

USDJPY
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar USD/JPY Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,05 (51,3 Prozent der Trader sind Long) – extrem schwach bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 17 Prozent höher als gestern und 34,8 Prozent höher als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 4,5 Prozent höher als gestern und 23,9 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass das Währungspaar USD/JPY weiter fallen könnte. Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine bärischere, nonkonformistische Trading-Tendenz im Währungspaar USD/JPY.

Finden Sie heraus, wie sich die Privat-Anleger-Positionierung im Währungspaar USD/JPY auf den Trend auswirkt – Erfahren Sie mehr über das Sentiment!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.