Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Fur den Grossteil der #Crypto #Hodler und #Trader wird das wohl nix mit Anonymität. Zumindest in den USA nicht. Die Steuerbehörde macht langsam mobil #Binance #Kraken https://t.co/8FIXWXH4Uh https://t.co/jaDWYfbPXH
  • Hab das ungute Gefühl, viele #Krypto #Hodler haben den Punch noch nicht gespürt 😂 kleiner Spaß am #Sonntag https://t.co/FO8bjfU3IE https://t.co/Xs5hhXfEdR
  • Der #Soros Fund investiert im Zuge der #Archegos Pleite in #Baidu #Dicovery #ViacomCBS und #Tencent Größter Verkauf im Wert von $435 Mio. war $PLTR Fund hat in den letzten 12 Monaten +30% Rendite gemacht. #Aktien #Boerse https://t.co/QtGqO61Nhr
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
EUR/USD-Preisausblick: Euro-Breakout fasst Juli-Hochs ins Auge

EUR/USD-Preisausblick: Euro-Breakout fasst Juli-Hochs ins Auge

Michael Boutros, Strategist
  • EUR/USD-Durchbruch der monatlichen/wöchentlichen Eröffnungs-Ranges bringt Risiko weiterer Anstiege
  • Sehen Sie sich unsere Drittquartals-Prognosen an, in unseren Gratis DailyFX EUR/USD-Trading-Vorhersagen
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

Der Euro hat eine Rally von fast 4% von den Jahrestiefs durchgemacht, und der Anstieg nähert sich nun den Juli-Hochs an. Während das allgemeine Risiko weiterhin der Oberseite zugeneigt bleibt, erwarten wir auf kurze Sicht einen Pullback, um vorteilhafte Entries zu bieten. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es in den EUR/USD-Charts in dieser Woche ankommt.

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD-Kurschart – Täglich

Technischer Ausblick: In meinem vorhergehenden Technischen Ausblick zum Währungspaar EUR/USD merkten wir an, dass, obwohl der Kurs auf kurze Sicht für einen Pullback anfällig war, "Saisonale Tendenzen (an der Schwelle des September) die Stärke des Euro stützen und der Fokus weiterhin auf der Oberseite im Kurs bleibt, während er über 1,1510/29 ist." Das Währungspaar EUR/USD markierte in der vergangenen Woche ein Tief von 1,1526, vor einem Rebound zurück nach oben, wobei der Anstieg derzeit knapp unter dem Ziel-Widerstand beim 38,2%-Retracement / bei dem Juli-Hoch von 1,1780/91 gehandelt wird.

Die vorübergehende tägliche Unterstützung steht bei einem über 100 Tage gleitenden Durchschnitt von ~1,1665 mit breiterer bullischer Entkräftung bei der monatlichen Eröffnung von 1,1595. Ein Durchbruch über diese Schwelle zielt auf die Juni-Hochs / den Pitchfork-Widerstand bei1,1850/65 ab – halten Sie hier Ausschau nach einer größeren Reaktion.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem Gratis Anfänger-Guide

EUR/USD-240-Minuten-Kurschart

EUR/USD-Kurschart – 240 Minuten

Anmerkungen: Ein näherer Blick auf die Euro-Kursbewegung zeigt einen klaren Durchbruch der wöchentlichen Eröffnungs-Rangeund belässt das Risiko zum Ende der Woche hin klar zur Oberseite gewichtet. Eine modifizierte Pitchfork, die sich von den August/September-Tiefs erstreckt, betont die 1,1780/91-Barriere kurzfristigen Widerstands – ein Durchbruch oder Schließen hier ist "noch immer notwendig, um den nächsten Kurssprung nach oben anzutreiben."

Die anfängliche Unterstützung steht bei 1,1722 mit auf kurze Sicht bullischer Entkräftung nun erhöht auf 1,1654/64. Ein Oberseite-Durchbruch über das 1,1850-Widerstandsziel fasst darauffolgende Topside-Ziele rund um den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt von ~1,1947 und die Jahreseröffnung von 1,2005 ins Auge.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrer Trading-

Bilanz: Der Fokus bleibt in dieser Formation höher im Kurs und wir bevorzugen sukzessive mit Schwäche mitgehendes Zielen auf einen Oberseite-Durchbruch der Median-Linie. Aus einer Trading-Perspektive sollten Sie langes Risiko auf dem Weg zu 1,1780/91 vermeiden; ein Pullback wird wahrscheinlich profitablere Entries vor dem Durchbruch bieten. FALLS der Kurs nach unten durchbricht, bleiben wir neutral, und eine Bewegung unter 1,1510 ist notwendig, um eine Fortsetzung des breiteren Abwärtstrends anzudeuten. Vergessen Sie nicht, dass nächste Woche großes Event-Risiko ins Spiel kommt, das wahrscheinlich weitere EUR/USD-Volatilität verursachen wird.

EUR/USD Trader-Sentiment

Bitte fügen Sie eine Beschreibung des Bildes hinzu.
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis steht bei -1,91 (34,3 % der Trader sind Long) – bullischerWert
  • Trader sind bereits seit dem 21. August Netto-Short. Der Kurs hat seitdem 2,8 % zugelegt
  • Die Long-Positionen sind 20,2 % höherals gestern und 22,3 % niedriger als letzte Woche
  • Die Short-Positionen sind 30,2 % höher als gestern und 13,0 % höher als letzte Woche
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der Euro-Kurs weiter steigen könnte. Trader sind stärker Netto-Short als gestern und vergangene Woche. Die Kombination aus aktueller Positionierung und den jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine bullischere, nonkonformistische Trading-Tendenz beim Währungspaar EUR/USD.

Beobachten Sie, wie Veränderungen in der EUR/USD-Privat-Anleger-Positionierung den Trend beeinflussen- Lernen Sie mehr über Sentiment!

---

Relevante Veröffentlichungen zu EUR/USD-Wirtschaftsdaten

EUR/USD Economic Calendar

Wirtschaftskalender - jüngste wirtschaftliche Entwicklungen und künftiges Event-Risiko. Erfahren Sie in unserem kostenlosen Leitfaden mehr darüber, wie wir Nachrichtenmeldungen handeln!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.