Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

  • Aktualisierte wöchentliche Technicals für EUR/USD- Kurs testet kritisch mit Unterstützungspivot bei 1,16
  • Sehen Sie sich unsere Kursprognosen für das dritte Quartal in unseren kostenlosenDailyFX EUR/USD Trading-Prognosen an
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

In dieser Serie treten wir einen Schritt zurück und betrachten das breitere technische Bild, um eine bessere Perspektive dafür zu gewinnen, wo wir uns im Trend befinden. Der Euro ist in den letzten zwei Monaten innerhalb eines breiten Konsolidierungsmusters gehandelt worden. Nun versucht der Kurs den Durchbruch unterhalb einer kritischen Unterstützungszone, die wir verfolgt haben.Hier sind die wichtigsten Ziele & Entkräftigungsniveaus, auf die es im Wochenchart für das Währungspaar EUR/USD ankommt.

Neu im Forexhandel? Legen Sie los mit diesem kostenlosen Leitfaden für Einsteiger

EUR/USD Wochenchart

Bitte eine Beschreibung des Bildes einfügen.

Hinweis: Wir haben eine kritische Unterstützungsschwelle in EUR/USD um 1605 verfolgt, „wo der niedrige Oktober-Abschluss auf der Median-Linie der breiteren aufsteigenden Heugabel-Formation konvergiert und die grundlegende Trendlinien-Unterstützung vom 2016-Tief ausgeht.“ In einer achtwöchigen Konsolidierungsphase testen die Kurse heute die Untergrenzen, und ein Wochenabschluss unterhalb dieser Schwelle würde das Risiko weiterer Verluste für diese einzelne Währung mit sich bringen.

Ein Durchbruch zielt hier auf das 50% Retracement des 2017 Kursgewinns ab, das auf einer gleitenden Parallele (rot) bei 1,1448 konvergiert. Der Widerstand der Monatseröffnung liegt bei 1,1691 mit bärischer Entkräftung konstant bei 1,1908/16. Ein wöchentlicher RSI-Widerstand-Auslöser ausgehend von den jährlichen Hochs ist weiterhin denkbar.

Fazit: EUR/USD testet ein Make-or-break-Niveau, und unser Fokus liegt auf dem Wochenabschluss. Gelingt es nicht, niedriger zu drücken, bliebe der Short-Bias im Hinblick auf nächste Woche verwundbar. Von einer Trading-Perspektive befinden wir uns an der Seitenlinie, bis wir den Durchbruch / Rebound von dieser Schwelle bestätigen können. Ich werde einen aktualisierten EUR/USD-Scalping-Bericht veröffentlichen, sobald wir mehr Klarheit über kurzfristige Kursbewegungen haben.

Selbst die erfahrensten Trader brauchen hin und wieder eine kleine Erinnerung -Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

EUR/USD Trader-Sentiment

Bitte fügen Sie dem Bild eine Beschreibung hinzu.
  • Eine Zusammenfassung des IG-Client-Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind - das Verhältnis steht bei +1,54 (60,7% der Trader sind Long) – bärische Daten
  • Die Long-Positionen liegen um12,3% höher als gestern und um 1,4% höher als letzte Woche
  • Die Short-Positionen liegen um 5,0% niedriger als gestern und um 12,1% niedriger als letzte Woche
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein, und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der EUR/USD-Kurs weiter fallen könnte. Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern und letzte Woche, und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive eine stärkere bärische, nonkonformistische Trading-Tendenz im Währungspaar EUR/USD.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Anleger-Positionierung im Währungspaar EUR/USD sich auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.

Relevante Datenveröffentlichungen für EUR/USD

Wirtschaftskalender für EUR/USD

Wirtschaftskalender– für dieaktuellsten Wirtschaftsentwicklungen und anstehende Eventrisiken

Vorherige wöchentliche technische Perspektiven