Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
  • S&P 500 Index: Noch sind es Gewinnmitnahmen 👉https://t.co/R5GpSnSsDi #WallStreet #Aktien #SPX $SPY #SP500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/S6LzNZd9Jj
  • Zur Erinnerung. In der #DotCom Blase haben auch Versicherungskonzerne in Tech-Unternehmen investiert. Nur weil institutionelle in einen Markt drängen, wird das Ganze dadurch nicht sicherer. #Kryptowaehrung #Bitcoin
  • #SPX (Cash 1h) https://t.co/KIftO62pzQ
CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Paul Robinson, Strategist

CoT-Highlights:

  • Der Euro verzeichnte eine Veränderung auf Rekordniveau, da die Spekulanten ihre Netto-Long-Position weiter auflösten
  • Auch beim Britischen Pfund, Australischen Dollar und Japanischen Yen (überraschenderweise) kam es zu größeren Veränderungen
  • Großspekulantenprofile für andere führende Märkte

Einen zeitnaheren Indikator für das Sentiment bei den führenden Märkten und Währungen finden Sie auf der Seite IG Client Sentiment

.

Mit dem Bericht am Freitag kamen zahlreiche übergroße Veränderungen bei mehreren der größten Devisenkontrakte. Keine davon war aber größer als die Rekordveränderung beim Euro. Die meisten dieser Veränderungen sind – obwohl sie umfassend sind – keine vollkommene Überraschung angesichts der Verluste, die wir bei Euro, Pfund, Australischem Dollar und anderen Währungen gegenüber dem US-Dollar beobachten konnten. Der Japanische Yen gab mehr als 40.000 von Großspekulanten gehaltene Kontrakte ab. Dies überraschte allerdings etwas angesichts dessen, wie relativ unruhig der Markt in der letzten Zeit gewesen ist.

Wesentliche Statistiken: Nettoposition, Veränderung über eine Woche und wo die aktuelle Position gegenüber den vergangenen 52 Wochen steht.

Der Euro verzeichnete eine Rekordveränderung, da die Spekulanten ihre Netto-Long-Position auch weiterhin auflösen

Beim Euro kam es über eine Woche zu einer Veränderung von -52.100 Kontrakten, die stärkste Reduzierung oder Aufnahme einer Position seit Beginn der Aufzeichnungen. Dadurch fiel die Netto-Long-Gesamtposition auf nur noch +36.000 Kontrakte, die niedrigste Zahl, die von Großspekulanten seit Mai 2017 gehalten wurde. Dies nachdem im April eine Rekord-Netto-Long-Position von 151.000 Kontrakten erreicht worden war.

Die Auflösung ist keine große Überraschung angesichts der Positionierungsgröße der letzten Zeit, aber auch angesichts dessen, wie tief der Euro in solch einem kurzen Zeitraum gefallen ist. Der Report weist auch die drastischen Verluste aus, die während der Woche vor der EZB-Sitzung verzeichnet wurden. Es lässt sich nur schwer sagen, dass die Abverkäufe übertrieben sind, aber die übertrieben bullische Positionierung wurde zumindest neutralisiert.

Chart 1 – Euro-Positionierung

Euro-Großspekulanten – CoT-Positionierung

GBP, AUD und JPY (überraschenderweise) wiesen starke Veränderungen aus

Der Abverkauf des Euro war kein Einzelfall, sondern vielmehr ein Thema. Das Britische Pfund verzeichnete einen Umschwung in der Netto-Positionierung um -30.000 Kontrakte. Dadurch drehte sich die Positionierung von Netto-Long mit fast 11.000 Kontrakten zu Short mit 19.000 Kontrakten. Großspekulanten erweiterten ihre Netto-Short-Position im Australischen Dollar um 27.800 Kontrakte, wodurch das Gesamtvolumen auf -43.000 Kontrakte kommt – die höchste Short-Position seit mindestens einem Jahr. Auch das Positionierungsprofil beim Japanischen Yen wies eine große Veränderung (-40.600 Kontrakte) aus, was angesichts dessen, wie unruhig die Währung in letzter Zeit in einem eher ruhigen Markt gewesen ist, etwas mehr überrascht.

GBP-Positionierung

GBP – CoT-Positionierung

AUD-Positionierung

Positionierung im Australischen Dollar

JPY-Positionierung

Positionierung im Japanischen Yen

Finden Sie kurz vor Beginn der zweiten Jahreshälfte heraus, wie das Sentiment sich mit den Top-Trading-Gelegenheiten 2018 verknüpfen lassen könnte

Großspekulanten-Positionierungsprofile:

US Dollar Index (DXY)

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Kanadischer Dollar

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Schweizer Franken

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Neuseeland-Dollar

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Gold

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Silber

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Kupfer

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Rohöl

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

S&P 500 (E-mini)

CoT: Massive spekulative Veränderungen bei Euro, GBP, AUD und JPY

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können: Trader Sentiment, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.