Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇 https://t.co/zVopiqWncB
  • Ziemlich eindeutig die Charttechnik im #SPX (Cash 1h). Eine Korrektur in Richtung 830, um den Dip zu kaufen, oder Ausbruch aus dem Trendkanal? Beide Szenarien wären ganz gut mMn. #Daytrading #Aktien https://t.co/r749ggnQeR
  • Diese Woche ein paar gute Trades gemacht, aber nicht im #DAX. Sehr zäh. Auf einen guten Einstieg warte ich immer noch. Mal sehen, vielleicht wenn der jetzt noch etwas korrigiert und dann, z.b. so 👇🙂 #Trading Keine Empfehlung! https://t.co/joRwyEgeVf
  • #DAX (Kassa) Update https://t.co/a9MFsUbI2s
  • "IG will be acquiring a US business called tastytrade. It primarily offers listed options and futures in the US. 1.5 million retail traders in the U.S. options and futures market. This is twice the size of the #CFD / #FX markets in all our core geographies combined" 💪
  • Erfahren Sie, welche Ereignisse die Woche dominierten und wie die Märkte 📊 darauf reagierten. Damit legen Sie die Basis für den Start in die neue Woche, mit unserem Wochenend-#Newsletter. 📩 Jetzt hier kostenfrei abonnieren 👉 https://t.co/9lxj3SOlF5 #DAX #Gold #Bitcoin u.a.
  • #DAX #DAX30 $DAX https://t.co/dqhvbVB5q0
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Mit der Wall Street schleppend aufwärts 👉https://t.co/SFhuXlD3G9 #DAX $DAX #Aktien #DAX30 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/1IUOIi3a4i
  • #Covid19 #Covid19De Fallzahlen für Mittwoch Deutschland: 20.398 (15.974),1.013 (1.148), 7-Tage Inzidenz 119 (123,5) (131) RKI USA: 174.589 (137.885), 2.727 (1.381), 7-Tage Inzidenz 60,1 (65,3) JH
  • 2021 is starting well on the markets but also chart-wise. My short-term #SP500 price target was reached. After the rebound to the bottom of the trading range, we formed a new high and a new ATH with the new momentum. $SPX https://t.co/GLvMnBqFSp
Wöchentliche technische Perspektive für den Euro (EUR/USD)

Wöchentliche technische Perspektive für den Euro (EUR/USD)

Michael Boutros, Strategist

In dieser Serie treten wir einen Schritt zurück und betrachten das breitere technische Bild, um eine bessere Perspektive dafür zu gewinnen, wo wir uns im Trend befinden. Hier sind die wesentlichen Niveaus auf dem Wochenchart für den Euro gegenüber dem US-Dollar (EUR/USD), auf die es im Vorfeld der Zinsentscheide von FOMC und EZB ankommt.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

EUR/USD-Wochenchart

EUR/USD-Kurschart – Wöchentlicher Zeitrahmen

Anmerkungen: Der Euro kehrte sich an der grundlegenden Trendlinienunterstützung von den 2017-Tiefs gegen Ende des letzten Monats um. Das Paar verzeichnete im Vorfeld der wichtigen Zinsentscheide über die nächsten zwei Tage eine Rally um mehr als 2,3 Prozent. Die erste größere Widerstandshürde liegt bei 1,1916/1,1925 USD, wo das Januar-Tief auf das 38,2 Prozent Retracement der Jahresspanne und den gleitenden 52-Wochen-Durchschnitt trifft. Letztlich wäre ein Durchbruch über den Jahreseröffnungswiderstand bei 1,2005 USD erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren. Die Zusammenflussunterstützung liegt bei 1,1606 USD, mit 1,1448 USD als nächstes wichtiges Niveau von Signifikanz nach unten.

Fazit: Es besteht nach wie vor Potenzial für eine Erholung, während der Kurs sich über dem 1,16 USD Handle befindet. Aus Trading-Perspektive ist mein Blick für den Moment nach oben gerichtet. Dabei bieten Zugewinne in Richtung des Jahreseröffnungswiderstands günstigere Short-Einstiege. Denken Sie daran, dass die Zinsentscheide der Notenbanken in den nächsten Tagen wahrscheinlich zu einer höheren Volatilität bei EUR- und USD-Paaren führen wird. Achten Sie auf den Wochenschluss.

EUR/USD IG Kundenpositionierung

EUR/USD Trader Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,05 (51,3 Prozent der Trader sind Long) – schwach bärischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 30. April Netto-Long. Der Kurs hat seitdem um 3,3 Prozent nachgegeben.
  • Die Long-Positionen sind 1,3 Prozent niedriger als gestern und 17,5 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 9,1 Prozent höher als gestern und 8,4 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistsche Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs weiter fallen könnte. Dennoch sind die Trader weniger Netto-Long als gestern und im Vergleich zur letzten Woche und die jüngsten Veränderungen des Sentiment warnen, dass der aktuelle EUR/USD-Kurstrend sich trotz der Tatsache, dass die Trader Netto-Long bleiben, bald nach oben umkehren könnte.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Wirtschaftskalender– Für die aktuellsten Wirtschaftsentwicklungen und das bevorstehende Eventrisiko

Vorherige wöchentliche technische Perspektiven

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.