Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Technischer Ausblick auf das Währungspaar USD/JPY: Zeit der Entscheidung für den japanischen Yen

Technischer Ausblick auf das Währungspaar USD/JPY: Zeit der Entscheidung für den japanischen Yen

Michael Boutros, Strategist

Der japanische Yen ist im Vergleich zu allen wichtigen Gegenstücken im vergangen Monat schwächer und das Währungspaar USD/JPY hat im Vergleich zum Mai-Tief fast 2 % zugelegt. Die Rally testet nun das Widerstandszusammenlaufen und könnte kurzfristig weitere Kursfortschritte begrenzen. Hier sind die Niveaus, auf die es beim Währungspaar USD/JPY vor Wochenschluss ankommt.

Täglicher Kurschart für USD/JPY

USD/JPY-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: In dertechnischen Perspektivevon dieser Woche haben wir die USD/JPY-Kurswende aus einem Schlüsselwiderstandsbereich letzten Monat beleuchtet und angemerkt, dass der Zugewinn mittelfristig gefährdet ist bei Werten unter 111,65. Wir können nicht ausschließen, dass die Hochs wieder getestet werden, aber FALLS der Kurs auf diesem Abschnitt fällt, halten Sie Ausschau nach Anfangswiderständen des gleitenden Mittelwertes von 52 Wochen/200 Tagen bei ~110,15/30.

Der Kurs verzeichnete ein Hoch bei 110,27 aufgrund der Entwicklung einer RSI-Divergenz gestern Abend, bevor er wieder zurückging. Die Zeit der Entscheidung steht an. Halten Sie Ausschau nach der Unterstützung im Tageschart an der Medianlinie, die gestützt wird vom Monatsanfangskurs bei 108,80 mit breiterer bullischer Entkräftigung nach unten bis zum Tagesschlusstief 2017 / 50%-Retracement bei 107,84108,01. Ein Durchbruch über diese Grenze zielt auf den Widerstandszusammenfluss bei dem Mai-Tagesanfangshoch/61,8%-Retracement bei 110,88–111,04, gestützt von 111,62, ab.

Neu im Devisenhandel? Fangen Sie an mit dem kostenfreien Leitfaden für Einsteiger

USD/JPY-Kurschart über 240 Min.

USD/JPY-Kurschart – 240 Min.

Anmerkung: Ich arbeite mit einer leicht abweichenden Neigung auf dem USD/JPYIntraday-Chart, aber die horizontalen Kursziele sind die gleichen. Die Anfangsunterstützung liegt auf der Medianlinie, wobei ein Durchbruch unter den Wochenanfangskurs bei 109,45 notwendig ist, um eine zeitnahe Wende mit einem Ziel von 108,94 zu validieren.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Der Rebound vom Mai-Tief ist hier gefährdet. WENN der Kurs fällt, achten Sie auf einen Tagesschlusskurs unter 110,15. Aus der Trading-Perspektive bevorzuge ich, kurzfristig sukzessiv mit der Stärke dieser Zone mitzugehen, wobei ein Durchbruch unter dem wöchentlichen Anfangswert notwendig ist, um loszulegen. Dennoch respektieren wir unter Berücksichtigung der technischen Überlegungen, die früher diese Woche zum US-Dollar gemacht wurden, einen Durchbruch über diese Grenze, wobei ein solches Szenario Ziele auf der oberen Parallele (111,60) ins Auge fasst. Denken Sie daran, dass die Zinsentscheidungen des FOMC und der BoJ (Bank of Japan) nächste Woche anstehen. Es wird also sehr spannend für das Währungspaar USD/JPY.

USD/JPY IG-Kundenpositionierung

USD/JPY-Trader-Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG-Client-Sentiments zeigt, dass Trader im Währungspaar USD/JPY netto-long sind. Das Verhältnis steht bei +1,06 (51,6 Prozent der Trader sind long) – sehr schwacher bärischerWert
  • Die Privat-Trader sind bereits seitdem 23. Mainetto-long; der Kurs hat seitdem um 0,1 Prozent zugelegt
  • Die Long-Positionen sind 3,4 Prozent niedriger als gestern und 1,5 Prozent höher als vergangene Woche
  • Die Short-Positionen sind unverändert seit gestern und 10,5 Prozent höher als vergangene Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment typischerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader netto-long sind, deutet darauf hin, dass der USD/JPY-Kurs weiter fallen könnte. Und doch sind Trader weniger netto-long als gestern und gegenüber der letzten Woche. Jüngste Veränderungen der Positionierung dienen aus Sentiment-Perspektive als Warnung, dass der aktuelle Kurstrend sich trotz der Tatsache, dass Trader netto-long bleiben, schon bald nach oben umkehren könnte.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar USD/JPY auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.