Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
  • #Bouhmidi-Bands can now also be determined for selected #Equities. From now on I will also give you interesting Day & Swing #trading ideas on $AAPL $IBM $GOOG and $AMZN. Stay tuned.... https://t.co/zoiQwfQBfu
  • @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden Der Goldhändler in deinem Image wartet glaub ich auch auf die FED😃
  • TG1 spätestens bei zirka 850 geplant. Könnte aber auch früher sein #DAX #Daytrading https://t.co/jwoFX4b9GF
  • #Gold #Forextrading https://t.co/pdsCy0fKRS
  • Goldpreis: Das Warten auf die #FED 👉https://t.co/QNmcQNOZ6z #Gold #XAUUSD $GLD #GC_F #Goldpreis @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/i48EfyDJc5
Technischer Ausblick zu GBP/USD: Augenmerk dank Sterling-Rebound auf Anfangswiderstand gerichtet

Technischer Ausblick zu GBP/USD: Augenmerk dank Sterling-Rebound auf Anfangswiderstand gerichtet

Michael Boutros, Strategist

Anknüpfungspunkte:

Das britische Pfund konnte im Vergleich zum Mai-Tief fast 2 Prozent zulegen. Der Kurs steht jetzt vor anfänglichen oberseitigen Widerstandszielen. Der Fokus verbleibt auf einer Ausdehnung auf einen jährlichen offenen Widerstand mit einem Durchbruch, der dort benötigt wird, um zu zeigen, dass es ein signifikanteres Tief gibt. Hier sind die Niveaus, auf die es beim Währungspaar GBP/USD vor Wochenschluss ankommt.

Tägliche Kurschart für GBP/USD

GBP/USD

Technischer Ausblick:In der technischen Perspektive zum britischen Pfund von dieser Woche haben wir einen strukturellen Unterstützungsbereich für GBP/USD hervorgehoben, wobei wir angemerkt haben, dass „SOFERN Sterling die Richtung ändern würde, das positiv zu bewerten wäre.“ Die Wende der Neigungsunterstützung hat Mitte der Woche zugenommen, und das Währungspaar testet heute den Neigungswiderstand in New York.

Der Schlüsselwiderstand liegt nur etwas höher bei 1,3464 und 1,3495–1,3504 – beide könnten hinsichtlich möglicher kurzfristiger Erschöpfungen/Short-Einstiege interessant sein. Schlüsselunterstützung verbleibt bei 1,3182–1,3225, wobei der hohe Augustschlusskurs und das 50%-Retracement auf der Parallele zur niedrigeren Medianlinie konvergieren. Ein Durchbruch unter dieses Niveau würde möglicherweise zu beschleunigten Verlusten führen, da ein solches Szenario auf Unterstützungsziele von 1,3036 gerichtet ist und vom 1,29-Handle gestützt wird.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenfreien Leitfaden für Einsteiger

GBP/USD-Kurschart 240 Minuten

GBPUSD

Anmerkungen:Bei genauerer Betrachtung der Sterling-Kursbewegung könnte sich ein Kursverlust aufgrund des Mai-Tiefs mit Anfangswiderstandszielen bei 1,3450 gestützt von 1,3495–1,3504 andeuten. Dennoch – auch im Hinblick auf die technischen Überlegungen, die früher in dieser Woche zum US-Dollar angestellt wurden – respektieren wir einen Tagesabschluss mit einem Szenario, das auf den höchsten Schlusswert von 2017 bei1,3589 abzielt, gestützt von dem signifikanteren Widerstand bei 1,3651/75.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: WENN das Pfund einen Tiefpunkt erreicht, suchen Sie nach Unterstützung zum Halten am Wochenanfang bei 1,3345 mit unserem steigenden Ungültigkeitslevel bei 1,3302 – ein Durchbruch unter dieses Niveau würde den Fokus zurückverschieben auf eine Annäherungsunterstützung bei 1,3182. Vom Trading-Standpunkt ist der Fokus immer noch höher, aber wir versuchen eine Ausdehnung auf einen kurzfristigen Widerstand für eine bessere Orientierung zu erreichen.

GBP/USD IG-Kundenpositionierung

Sentiment.
  • Eine Zusammenfassung des IG-Client-Sentiments zeigt, dass Trader bei GBP/USD netto-long sind. Das Verhältnis steht bei –2,28 (69,5 % der Trader sind long) – (bärischer Wert)
  • Privat-Trader waren netto-long seit dem 20. April; der Kurs hat sich seitdem um 5,8 % reduziert
  • Long-Positionen sind 8,0 % niedriger als gestern und 1,4 % niedriger im Vergleich zu letzter Woche
  • Short-Positionen sind 4,3 % höher als letzte Woche und 1,9 % niedriger als letzte Woche
  • Wir nehmen gegenüber des mehrheitlichen Sentiments normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass Trader netto-long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs für das Währungspaar GBP/USD weiter fallen wird.lDie Positionen sind jedoch weniger netto-long als gestern, aber stärker netto-long als letzte Woche, unddie Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive einen weiterhin gemischten Trading-Bias beim Währungspaar GBP/USD.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen bei der Privat-Anleger-Positionierung im Währungspaar GBP/USD auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.