Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,89 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/45rRFrm4Qc
  • #Bitcoin greift die 10.000 an https://t.co/5ISvfqHvgG #BTCUSD $BTC #HODL #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/yX5oKPrgjr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,72 % Gold: -0,03 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/MARHfLuweG
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,93 % 🇬🇧GBP: 0,57 % 🇨🇦CAD: 0,45 % 🇪🇺EUR: 0,34 % 🇨🇭CHF: -0,10 % 🇯🇵JPY: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uIJiolelKs
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,74 % Dax 30: 1,12 % FTSE 100: 0,88 % Dow Jones: 0,77 % S&P 500: 0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bQ6P5kuXIh
  • #Bitcoin > 10k https://t.co/4rWWoscTo4
  • Good short term entry setup in $DAX. Took here a long for fast +29 https://t.co/VycEzOPCf8
  • Goldpreis: US Dollar und Risk-On halten sich die Waage 👉https://t.co/Tcu0WtaAf9 #Gold #XAUUSD $GDX #DXY #USD #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG
  • Not really encouraging day so far. First SL should have been tighter. $DAX #Daytrading https://t.co/DF6ZvVyh1f
  • 🇬🇧 Mortgage Lending Aktuell: £0.3B Erwartet: £1.149B Vorher: £4.80B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-02
GBP/USD springt von 2018-Tief und entwickelt Bären-Flagge

GBP/USD springt von 2018-Tief und entwickelt Bären-Flagge

2018-06-05 11:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

- Es ist eine hektische Woche für das Britische Pfund, da eine Reihe von Kommentaren von BoE-Sprechern ansteht. Die große Frage lautet: Wir straffungsorientiert genau sind die verschiedenen Angehörigen des geldpolitischen Ausschusses nach der defensiven Bewegung im Rahmen des Zinsentscheids der Bank of England am „Super Thursday“ im Mai? Könnte eine Zinsanhebung im August bevorstehen? Die Inflation in Großbritannien fällt weiter und hierauf konzentriert sich die Aufmerksamkeit der globalen Märkte.

- GBP/USD springt gegen Ende der letzten Woche von einem neuen 2018-Tief; die Bewegung scheint von der Art her korrigierend; in den FX-Strategien für die Woche des 4. Juni 2018 veröffentlichten wir eine Strategie für die Short-Seite des Währungspaars GBP/USD. Derzeit scheint das Währungspaar GBP/USD eines der attraktiveren zu sein, mit denen sich arbeiten lässt. Grund ist eine Fortsetzung der US-Dollar-Stärke nachdem der Greenback sich an die Unterstützung zurückgezogen hatte.

- Die Quartalsprognosen wurden aktualisiert und die Prognose für das zweite Quartal für das Währungspaar GBP/USD finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden. Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader. Und falls Sie nach einer ausführlicheren Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

Möchten Sie wissen, wie Privat-Trader aktuell das Währungspaar GBP/USD handeln? Hier finden Sie das Sentiment für das Währungspaar GBP/USD.

GBP/USD-Sprung vom Tief entwickelt sich in bullischen Kanal

Das Britische Pfund hatte es in den letzten sechs Wochen schwer. Anfang April waren die Hoffnungen auf eine Zinsanhebung durch die Bank of England im Rahmen ihres Zinsentscheids am „Super Thursday“ im darauffolgenden Monat hoch. Mitte April erhielten wir dann aber einen enttäuschenden Inflationsbericht und darauf folgte ein enttäuschender BIP-Report. Insgesamt sprachen diese rückläufigen Datenpunkte dafür, dass die BoE sich von Zinsanhebungen zurückziehen würde. Und das ist genau das, was zu Beginn des Monats Mai geschah. Die BoE wurde defensiv und das Währungspaar GBP/USD hielt sich weiter an das Unterstützungsniveau bei 1,3500 USD und gab schließlich einige Wochen später nach, nachdem die schottische Premierministerin Nicola Sturgeon die Möglichkeit eines weiteren Schritts zur Unabhängigkeit Schottlands ansprach. Das Währungspaar GBP/USD wurde als Folge dieser Ankündigung weiter abverkauft und gerade erste letzte Woche erreichte es ein neues 2018-Tief bei 1,3205 USD.

Seitdem legte der Kurs auf eher beständige Weise zu und entwickelte dabei einen bullischen Kanal.

GBP/USD-Stundenchart: Von dem Tief aus entwickelt sich ein bullischer Kanal

GBP/USD-Stundenchart

Chart erstellt von James Stanley

Als wir uns das Paar in der letzten Woche anschauten, sprachen wir uns dagegen aus, dem Abwärtstrend hinterherzulaufen, denn das Paar ist nach wie vor aus mehreren Blickwinkeln überverkauft. Stattdessen blickten wir auf den „tieferes Hoch“-Widerstand um das 1,3400 USD Handle. Das trat heute morgen in den Blick, wonach der Kurs wieder abschwächte. Kurz danach veröffentlichten wir einen Analysten-Pick. Darin befassten wir uns mit der Short-Seite des Währungspaars GBP/USD als die attraktivere Option für ein Engagement in einer Fortsetzung der USD-Stärke, nachdem der US-Dollar früher am Morgen die Unterstützung getestet hatte.

GBP/USD-Zwei-Stunden-Chart: Bullischer Kanal als potenzielle Bären-Flagge – Von der Art her korrigierend

GBP/USD-Zwei-Stunden-Chart

Chart erstellt von James Stanley

Seit der Veröffentlichung des Analysten-Picks vor gerade einmal ein paar Stunden ist der Kurs bereits nach unten durchgebrochen. Damit lässt es sich mit der vorhergehenden Strategie etwas schwieriger arbeiten, da wir uns nun weiter von dem Stop über 1,3450 USD entfernt befinden. Für Trader, die sich mit einer Fortsetzung befassen möchten, öffnet somit die Möglichkeit des kurzfristigen „tieferes Hoch“-Widerstands um 1,3350 USD die Tür für eine bärische Fortsetzung.

GBP/USD-30-Minuten-Chart: Potenzial für kurzfristigen „tieferes Hoch“-Widerstand

GBP/USD-30-Minuten-Chart

Chart erstellt von James Stanley

Die andere Seite des Währungspaars GBP/USD

Auf der Long-Seite werden die Trader wohl darauf warten wollen, dass die Kursbewegung sich wieder über dem 1,3500 USD Niveau bewegt, bevor sie langfristige bullische Szenarien für das Paar prognostizieren. Tatsache ist, dass diese bärische Bewegung des Währungspaars GBP/USD mit der bullischen Bewegung des US-Dollar einhergeht und falls Trader hier tatsächlich von einer Umkehr ausgehen sollten, dann traden sie grundsätzlich zwei wesentliche Themen zur gleichen Zeit: Die Umkehr sowohl der Sterling-Schwäche als auch der USD-Stärke. Falls das Paar es schaffen sollte über den 1,3500 USD Bereich, der in der Vergangenheit als eine sehr starke Unterstützung diente, durchzubrechen, könnte es diese Tür wieder aufstoßen. Bis dahin sollten Trader auf der Long-Seite des Währungspaars GBP/USD – bzw. bei allen GBP-Paaren – vorsichtig sein, denn die in der letzten Woche aufflammende Stärke scheint im Moment nur korrigierend gewesen zu sein.

GBP/USD-Vier-Stunden-Chart: Erneutes Erreichen von 1,3500 USD ist der Schlüssel für längerfristige bullische Ansätze

GBP/USD-Vier-Stunden-Chart

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie mehr:

Suchen Sie nach einer längerfristigen Analyse für den US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das erste Quartal enthalten Kapitel für alle führenden Währungen und wir verfügen auch über zahlreiche Informationen zu USD-Dollar-Paaren, wie EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD. Trader können sich über den IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.

Ressourcen für den Devisenhandel

DailyFX verfügt über zahlreiche Hilfsmittel, Indikatoren und Ressourcen, die Tradern helfen können. Falls Sie sich für Trading-Ideen interessieren, zeigt unser IG Client Sentiment die Positionierung der Privat-Trader mit echten Live-Trades und Positionen. Unsere Trading-Leitfäden enthalten die DailyFX-Quartalsprognosen und unsere Top-Trading-Gelegenheiten und unser Nachrichten-Feed in Echtzeit bringt Ihnen Intraday-Interaktionen des DailyFX Teams. Und falls Sie auf der Suche nach Analysen in Echtzeit sind, bieten unsere DailyFX Webinare, die mehrere Male pro Woche stattfinden, Informationen dazu, wie und warum wir bestimmte Dinge betrachten.

Falls Sie an Weiterbildungsinformationen interessiert sind, hilft unser Leitfaden Neu im Devisenhandel neueren Tradern, während unser Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader verfasst wurde, um die Kenntnisse durch Konzentration auf das Steuern von Risiko und Trading zu verfeinern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.