Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Paul Robinson, Strategist

CoT-Highlights:

  • Großspekulanten im Euro reduzieren auf die niedrigste Position seit Dezember
  • Mit 120.000 Kontrakten ist die Netto-Long-Position aber immer noch recht groß
  • Wenn technische Niveaus durchbrochen werden, könnte es zu weiteren Abverkäufen kommen

Einen Maßstab für kurzfristige Sentiment-Werte finden Sie auf der Seite IG Client Sentiment

.

Der jüngste CoT-Report zeigte nur wenige wesentliche Veränderungen. Am interessantesten dabei ist derzeit der Euro. Die Großspekulanten haben seit Ende letzten Jahres eine große Long-Position gehalten. Das deutet darauf hin, dass, wenn das Währungspaar EUR/USD Unterstützungsniveaus durchbricht, viel Abwärtspotenzial beim Euro bestehen könnte.

Jeden Freitag veröffentlicht CFTC einen Wochenüberblick über die Trader-Positionierung im Futures-Markt, der für die am Dienstag endende Woche berichtet wird. In der Tabelle unten haben wir einige wesentliche Statistiken zu der Nettopositionierung von Großspekulanten (d. h. Hedgefonds, CTAs usw.) aufgeführt. Diese Tradergruppe ist weithin aufgrund der Strategien, die sie üblicherweise verfolgt, als Trendverfolger bekannt. Die Richtung ihrer Position, der Umfang von Veränderungen sowie Extreme werden bei der Analyse dessen, was ihre Aktivität für zukünftige Kursfluktuationen bedeuten könnte, in Erwägung gezogen.

Wesentliche Statistiken: Nettoposition, Veränderung über eine Woche und wo die aktuelle Position im Vergleich zu den letzten 52 Wochen steht

CFTC CoT-Daten

Reduzierung der Euro-Positionen dürfte sich fortsetzen

Der Report vom Freitag zeigte, dass weitere 10.000 Kontrakte verkauft wurden, nachdem sich die Kontrakte in der Vorwoche bereits um 20.000 verringert hatten. Dadurch sinkt die Nettopositionierung in Euro-FX-Kontrakten auf +120.000, dem niedrigsten Stand seit Dezember. Historisch betrachtet ist dies aber immer noch eine große Position und es könnte in den kommenden Wochen zu einer weiteren Auflösung kommen, wenn der Aufwärtstrend, der im letzten Jahr seinen Anfang genommen hat, unter Beschuss gerät.

Wir schrieben bereits vor fast einem Jahr, dass Euro-Großspekulanten über solide Erfahrung im Identifizieren mittel- bis langfristiger Trends verfügen. Die Gruppe der Trendverfolger macht mit den in den letzten Monaten aufgenommenen Positionen nun Verluste. Nachdem der Euro sich unter dem 2017-Hoch und dem 200-Tage bewegt und im bisherigen Jahresverlauf Verluste aufweist, könnte der Trend sich nun ändern.

Dabei könnte eine größere Verschiebung in der Positionierung den Euro nachgeben lassen. Selbst wenn der Trend des letzten Jahres intakt bleiben kann, scheint es dennoch wahrscheinlich, dass die Bereinigung sich fortsetzen wird, bevor ein Tief erreicht ist. Falls wir etwas zum Wochenchart herauszoomen, ist es möglich, dass das Währungspaar EUR/USD sich im Prozess befindet, den langfristigen Abwärtstrend von der 2008-Spitze aus wiederaufzunehmen.

Finden Sie heraus, wie sich das Sentiment mit der Quartalsprognose für den Euro verknüpfen lässt

Chart 1 – Euro-Positionierung

Euro – CoT-Großspekulanten-Positionierung

Chart 2 – EUR/USD-Tageschart (viel technischer Schaden)

EUR/USD-Tageschart – Technischer Schaden deutet auf niedrigere Kurse hin

Chart 3 – EUR/USD-Wochenchart (Rückkehr zum langfristigen Trend?)

EUR/USD-Wochenchart: Rückkehr zum langfristigen Abwärtstrend?

Großspekulantenprofile für die wichtigsten Währungen und Märkte:

US Dollar Index (DXY)

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Euro

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Britisches Pfund

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Japanischer Yen

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Kanadischer Dollar

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Schweizer Franken

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Australischer Dollar

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Neuseeland-Dollar

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Gold

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Silber

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Kupfer

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Rohöl

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

S&P 500 (E-mini)

CoT-Update – Spekulative Euro-Long-Positionen gehen zurück, es gibt aber noch eine Menge zu verkaufen

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können: Indikator zum Verfolgen des Trader-Sentiment, viertlejährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, dieneu im Devisenhandel sind.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.