Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
  • #Bitcoin valt en #Ethereum raakt all-time high - Wat is het volgende voor de crypto-markten? Leer meer over verschillende crypto trading ideeën met gastspreker @CryptoMichNL (BonSanca Group). Morgen vanaf 19:00 uur Live: https://t.co/J2Iutu6Rg0 https://t.co/btd4AAE99F
  • Weekly DAX Prognose: Bullischer Start? 👉https://t.co/XGPsVfv6Hy #DAX #DAX30 $DAX #Aktien @CHenke_IG @SalahBouhmidi @TimoEmden https://t.co/H6BgslrZ7p
  • RT @eWhispers: #earnings for the week https://t.co/lObOE0dgsr $AAPL $TSLA $AMD $FB $MSFT $JNJ $GE $BA $MMM $T $LMT $VZ $DHI $AAL $MCD $…
  • #Covid19 #Covid19de Fallzahlen für Sonntag (Im Vergleich zu Donnerstag) Deutschland: 6.729 (20.398), 217 (859), 7-Tage Inzidenz 111,2 (115,3) RKI USA: 169.935 (178.255), 3.292 (4.229), 7-Tage Inzidenz 52,6 (58,4) JH
  • Performance Freitag: #DAX CFD: -0,5 %, DAX Kassa -0,24% (13.874), #SP500 Kassa -0,3 % Performance Montag Asien: #SCI 0,61 %, #HSI 2,04 %, #Nikkei 0,67 %, #Kospi 2,16 % #Aktien
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
Wöchentlicher technischer Ausblick für EUR/USD: Euro sucht nach einer Auflösung, FOMC steht bevor

Wöchentlicher technischer Ausblick für EUR/USD: Euro sucht nach einer Auflösung, FOMC steht bevor

Paul Robinson, Strategist

EUR/USD – Highlights:

  • Das Vor- und Zurück-Trading des Währungspaars EUR/USD sorgt für einen breiteren Ausblick voller Ungewissheit
  • Topbildung oder Bullen-Flagge? Das ist in dieser Hinsicht auch weiterhin die entscheidende Frage
  • FOMC-Zinsanhebung wird erwartet, aber das bedeutet nicht, dass es keine Volatilität geben wird

Schauen Sie in unsere Top-Trading-Gelegenheiten für 2018 und die Erwartungen für die Marktvolatilität in diesem Jahr in den DailyFX Trading-Leitfäden.

Der Euro schwingt weiter von einer Woche zur nächsten hin und her. Er ist stark, er ist schwach, dann wieder stark usw. Was hat das zu bedeuten? Unmittelbar hat es sehr wenig zu bedeuten, denn das Währungspaar EUR/USD könnte sich immer noch in einem Top-Bildungs-Prozess um die Trendlinie 2008 befinden. Oder es könnte eine Bullen-Flagge für eine letztendliche Fortsetzung der Rally, die im letzten Jahr ihren Anfang genommen hat, ausbilden.

Wie auch immer, wir müssen auf Bestätigung warten, bis wir uns zu sehr festlegen. Auf das Top-Bildungs-Szenario deutet ein tieferes Tief hin, das sich in der vorletzten Woche gebildet hat. Von hier aus könnte der Euro in Richtung der April-Trendlinie und dem 2017-Hoch direkt unter 1,2100 USD nachgeben. Von diesem Punkt aus könnte es dann interessant werden. Ein Top würde offensichtlich implizieren, dass diese Niveaus nicht halten wird und es zu größeren Verlusten kommt.

Bei einem Halten der angesprochenen Unterstützungsniveaus bleibt hingegen das Bullen-Flagge-Szenario im Spiel. Falls dies der Fall sein sollte, könnte es bist nächsten Monat und möglicherweise länger dauern bis es zu einem bullischen Ausbruch aus dem Muster und über die Trendlinie 2008 kommt.

Egal, ob Sie ein neuer Trader sind, der sich eine Grundlage schafft, oder ein erfahrener Trader, der sich im Moment schwer tut (das geschieht den besten von uns), hier sind einige Ideen zum Aufbau von Vertrauen in das Trading

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD – Täglicher Kurschart – Top- und Bullen-Flagge-Szenario, Trendlinie/2017-Hoch wichtig

Anmerkungen zum Chart: Die roten Kreise markieren Doppel-Top, tieferes Hoch Szenario. Die gepunkteten grünen Linien sind eine vorläufige Skizze für eine Bullen-Flagge. Wie der Euro reagiert, falls er die Unterstützung erreicht, dürfte äußerst vielsagend sein.

In der kommenden Woche wird sich der Kurs wahrscheinlich weiter in Richtung eines der dargestellten Szenarien entwickeln. Das bedeutet, Trader müssen weiter Geduld zeigen. Für den Euro besteht aber ein unmittelbares Abwärtsrisiko.

Es wird erwartet, dass der FOMC am Mittwoch die Zinsen anheben wird. Insofern wird es wahrscheinlich also keine Überraschung geben. Die Fed könnte jedoch Signale aussenden, die die Volatilität des Dollar anheizen und letztlich für eine Bewegung des Euro ausschlaggebend sein könnten.

Die Trader bleiben im Währungspaar EUR/USD generell Short. Wenn wir dies als nonkonformistisches Signal heranziehen, deutet es darauf hin, dass der Euro zugewinnen wird. Mit dem Kurs im Schwebezustand lassen sich derzeit jedoch nicht viele Informationen aus den Sentiment-Daten gewinnen. Achten Sie aber dennoch darauf, wie sich die Daten auf der Seite IGCS Client Sentiment verändern, falls wir beginnen sollten die Entwicklung einer Bewegung zu sehen.

Ressourcen für Devisen-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen viele Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.